Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von push@max Volt-Modder(in)
        Es muss ja einen Grund für die schlechte Lieferbarkeit geben.

        Die Gelegenheit für AMD, in diesem Segment kräftig aufzuholen.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Äh: Da steht drin, was für Problem ATI vor rund einem Jahr größtenteils nicht behoben hat.
        Kein Wort zu Verbesserungen an der aktuellen Generation, die weiterhin miese Yields hat, kein Vergleich mit Nvidia. Genauer: Überhaupt keine Ahnung von Nvidia, außer der Tatsache, dass sie vor dem Fermi-Debut ähnlich lange in 40nm gefertigt haben, wie AMD vor dem HD5-Debut.
      • Von drumbomb Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Welche Probleme hatte ATI denn, die sie in den Griff bekommen haben?
        Die aktuellen Fertigungsprobleme liegen bei TSMC und haben auch bei ATI-Karten weiterhin bestand.
        Steht in diesem Artikel, warum ATI trotz des schlechten Fertigunsprozesses bei TSMC eine höhere Chipausbeute fährt als Nvidia
      • Von mksu Software-Overclocker(in)
        Zitat von zodiac67
        Wobei zum RV670 zu sagen ist, das nicht mal dieser Refreshchip inder Lage war die 8800GTX/GT in Sachen Leistung zu schlagen.
        Ati hat es dann halt über den Preis gemacht.
        Da stimme zu 100% überein mit dir.

        Sie haben es über den Preis gemacht und somit für ein hervorragendes P/L-Verhältnis gesorgt. Ich habe vor zwei Jahren meine HD 3870 neu für lächerliche 125 € bekommen. Wohlgemerkt, dass war zu diesem Zeitpunkt die schnellste SingleGPU-Graka von Ati. Dementsprechend wollte ich damit deutlich machen: Fermi liegt performancemäßig vor RV870 so wie damals G80 vor RV670. Alelrdings wird dies (erneut) mit einigen Nachteilen erkauft, daher wäre ein niedrigerer Preis für Fermi mMn angebracht.

        Aber solang die Yield-Rate so miserabel bleibt wie momentan (TSMC den Luschen sei Dank) wird es nicht dazu kommen.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von zodiac67
        Das hier am Anfang nicht Alles rundläuft, dürfte eigentlich auch jedem klar sein. Ich glaube/hoffe, daß Nvidia die Probleme in den Griff bekommt, so wie es bei Ati auch geklappt hat.


        Welche Probleme hatte ATI denn, die sie in den Griff bekommen haben?
        Die aktuellen Fertigungsprobleme liegen bei TSMC und haben auch bei ATI-Karten weiterhin bestand.


        Zitat von mksu
        Also meine HD 3870 (RV670) im Referenzdesing ist weder laut noch heiß. Ich stimme Dir zu, sie R600 ist damals mit einiger Verzögerung auf den Markt gekommen und konnte nicht ganz an die Performance einer 8800 GT oder gar GTX heranreichen, kam dafür aber mit einem phänomenal niedrigen Preis, welcher der HD 3xxx zu einem Erfolg verholfen hat. Die Preise von Fermi hingegen würd ich nicht gerade als niedrig bezeichnen.


        Der R600 war zwar günstig, aber nicht phanömenal billig - und der niedrige Preis wurde nicht durch den gar-nicht-kleinen Chip oder das großzügige Speicherinterface oder den teuren RAM ermöglicht. Das war schlichtweg Preis-Dumping, um überhaupt welche verkaufen zu können. Die erfolgreichen HD38xx, die leise, kühl, schnell, billig und erfolgreich waren, basierten -wie du selbst geschrieben hast- nicht auf dem R600.

        Zitat von RESEYER
        Mich würde echt mal interessieren mit welchem Betrag Nvidia jede verkaufte GTX 4X0 subventionieren muss - sprich, wieviel miese die mit jeder verkauften Grafikkarte machen.


        Ich denke mal, Miese macht nur TSMC. Die dürften nämlich den Großteil der Schuld an miesen Yield-Raten schultern müssen. Nvidia hat "nur" das Problem, dass sie aufgrund der geringen Stückzahlen die Entwicklungskosten schlecht wieder reinbekommen. (allerdings dürfte das bei AMD ähnlich aussehen, so dass man dadurch nicht zurückfällt)

        Zitat von S3ki
        Die lautstärke ist wirklich zum kotzen obwohl das eigentlich nicht am chip liegt sondern an dem 20watt 65mm winzlüfter wo ich mich wirklich frage wieso die nich einfach nen 12cm lüfter genommen haben oder gleich nen doppel lüfter dann wär es mir auch egal wenn die karte immer 500€ antstatt 480€ kosten würde.


        Ein 12cm Lüfter ist zu hoch und eine Doppellüfterkonstruktion beißt sich mit dem DHE-Design. Top-Down Kühllösungen hätten sicherlich in offenen Testaufbauten bessere Werte geliefert, aber wenn sie dann in geschlossenen, schlecht belüfteten DAU-Gehäusen überhitzen, andere Komponenten grillen oder schlichtweg von OEM-Herstellern gar nicht verbaut werden, wäre das für Nvidia noch übler gewesen.
        Aber ein 1-2cm größerer Durchmesser hätten trotzdem drin sein müssen. Mit Blick auf die HD5970 wäre auch eine größere Kartenlänge und damit eine größere Kühloberfläche markttauglich.


        Zitat von SilentHunter
        Du scheinst ein NV Fan zu sein ansonsten ist dein völlig daneben Post nicht zu erklären.
        In Sachen Lautstärke Idle und 2D Leistungsaufnahme hast wohl jeden Artikel verpennt.Sry aber hast dich voll Disqualifiziert.


        Er sprach von der Architektur. Die hat wenig mit den Stromsparschaltungen, nichts mit der Kühllösung und schon gar nicht etwas mit der Lüftersteuerung zu tun. Erst durchdenken, dann andere disqualifizieren...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
745790
Grafikkarten
Nvidia Fermi
Sie sind rar und werden zu hohen Preisen verkauft: Geforce GTX 470 und GTX 480. Die GF100-GPU soll in der Produktion schwierig sein und die Yield-Raten bei lediglich 20-30 Prozent liegen.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Nvidia-Fermi-745790/
22.04.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/01/GF100-Aufmacher.jpg
fermi
news