Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von spinal227 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von UnnerveD

        (kannst mir aber auch erklären, wo du die "Gefahr" siehst)
        Die Gefahr dürfte darin bestehen, dass die Heatpipe(s) nicht richtig arbeiten wenn das Board gedreht wird.
      • Von UnnerveD BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von PCGH_Marc

        Und wenn du im Raven ein Board samt Pipe verbaust, verkohlt es - großes Kino
        Kann ich mir nicht vorstellen, da beispielsweise eine Northbridgepipe wie man sie beim Asus P5Q vorfindet sich nicht im kritischen Bereich befindet und zusätzlich noch durch den oben im Gehäuse angebrachten 120er gekühlt wird.

        Und ein Großteil der warmen Luft zieht schließlich links von der Grafikkarte nach oben und lediglich das bisschen Restwärme der Graka-Rückseite erwärmt die Pipe ein wenig - aber das hat man bei herkömmlichen Gehäusen auch.
        (kannst mir aber auch erklären, wo du die "Gefahr" siehst)

        Das was mir momentan noch schwer fällt einzuschätzen ist, ob der Airflow ausreicht, gerade da unten im Gehäuse nur ein 180er werkelt und sonst keinerlei Frischluft ins Gehäuse eindringt.
        Alternativ: Kann man im Seitenteil (es gibt ja 2 Ausführungen) noch Lüfter nachrüsten?
      • Von PCGH_Marc Lötkolbengott/-göttin
        @ Bommel789

        Konstruktionen wie ein Musashi sind viel besser als die DHE-Dinger, freilich für OEMs untauglich.

        @ UnnerveD

        Und wenn du im Raven ein Board samt Pipe verbaust, verkohlt es - großes Kino

        cYa
      • Von UnnerveD BIOS-Overclocker(in)
        Um die warme Luft auch ohne DHE nach draußen zu befördern, ohne dass andere Elemente dabei erwärmt werden sind vielleicht auch langsam mal innovative Layouts oder Gehäuse notwendig, daher finde ich den Ansatz des Silverstone Raven sehr interessant - in diesem Case wird das Mainboard um 90° im Uhrzeigersinn gedreht montiert, so sind die Anschlüsse für Sound, USB, Monitor auf der Oberseite des Gehäuses zu finden.

        Meiner Meinung nach ergeben sich allein aus der Konstruktion für mcih schon kleine aber spürbare Vorteile bzgl der Kühlung.
        a) warme Luft steigt bekanntlich nach oben - dadurch dass die Grafikkarte jetzt "steht" kann die erwärmte Luft schneller nach oben und damit raus aus dem Gehäuse
        -> weniger "Luftstau"
        b) Die CPU wird nicht mehr durch aufsteigende Wärme erhitzt (NB und RAM ebensowenig), da diese sich nicht mehr im Luftstrom befinden

        Idealerweise hätte man noch rückseitig einen 120 oder 140mm Lüfter anbringen können um noch mehr "Zug" zu erzeugen um den Abtransport der Luft zu beschleunigen.

        Aber ich denke der Ansatz des "schwarzen Rabens" ist gelungen - ein Test von PCGH wäre mal interessant...
      • Von Bommel789 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von PCGH_Marc
        @ Dark_Eagle

        Ich hatte eine 3870 IceQ. Für meine Ohren unerträglich - der surrt nämlich. Mir kommen keine Karten mit Radial-Lüfter mehr in den privaten Rechner.

        cYa
        Na was willst du denn dann für einen Lüfter einbauen ? Axial ?
        Oder nur Passiv ?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
675042
Grafikkarten
MSI R4870-MD1G und R4870-MD512
MSI stattet zwei Radeon-HD-4870-Grafikkarten mit einem 9-Zentimeter-Lüfter aus.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/MSI-R4870-MD1G-und-R4870-MD512-675042/
03.02.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/02/090203_1.jpg
msi,radeon hd 4870
news