Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Schleifer Sysprofile-User(in)
        hab seit nem halben Jahr die passive 9800gt von Sparkle mit einem Gehäuselüfter (1200er Slipstream) direkt über der Karte.

        Bei unhörbaren 600rpm geht die Temp im Furmark (1900x1200 / 2x) auf max. 80°C rauf (habs 30minuten lang getestet). Bei 1200rpm sinds btw. 63°C max.

        Mit so einer Kühllösung läuft eine passive 9800gt problemlos.
      • Von Familion Kabelverknoter(in)
        Ich kann dazu nur sagen, dass ich seit einigen Monaten die GV-R485MC-1GH bei mir im Rechner laufen habe. Bisher keine Probleme, trotz nicht standmardäßiger Lüftung, habe nur einen Lüfter im Heck und im Dach. Voll aufgedreht sind die Dinger auch nie... (Sonst würde ich mir wohl auch kaum ne Silent Graka einbauen^^)

        Der Kühler der 9800GT ist zwar dem Aussehen und der Bezeichnung nach schonmal ein anderer als bei der 4850, dennoch gehe ich davon aus, dass er seinen Dienst mindestens genausogut verrichten wird. Schließlich konnte man inzwischen schon Erfahrung sammeln.
      • Von Sentionline007 Freizeitschrauber(in)
        Wie bei den Modellen GV-NX96T512HP TurboForce und GV-R485MC-1GH wird Gigabyte für seine Passivmodelle zwingend eine Gehäusebelüftung nach ATX Norm verlangen.

        Zitat
        ...Gigabyte erklärt auf dem Karton klar, dass das Kühlkonstrukt auf einen regulären Luftfluss nach ATX-Norm im Gehäuse setzt, was bedeutet, dass ein Lüfter auf der Gehäusefront Frischluft einbläst und ein Lüfter auf der Rückseite die Luft aus dem Gehäuse abtransportiert, inkl. dem Netzteillüfter, welcher die Luft ebenfalls absaugt...
        Hält man sich nicht dran, dann wird man das schon sehen. Oder auch nix sehen...
      • Von LordMeuchelmord BIOS-Overclocker(in)
        "Wird der Kühler für den Praxisbetrieb ausreichend Kühlleistung liefern?"

        Na ich hoffe doch, dass ihr das testen werdet...!
      • Von Sentionline007 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Thornscape
        Mein Gott, was für eine Innovation... als ich mir meine 8800GT vor einem Jahr mit dem Accelero S1 gekauft hatte, konnte man auch die ohne Probleme passiv gekühlt laufen lassen...
        Die Gigabyte Karten haben aber einige "Bonbons" in der Technik die eine "normale 8800GT/9800GT" nicht haben. Die meisten brauchen für diese "Bonbon Features" RivaTuner whatever. Eine passive Gigabyte immer unter der Haube.

        Des weiteren sind die Kühler von Gigabyte viel massiver und Voluminöser als einige Alu-Lamellen des S1. Das sieht nicht nur besser aus, das macht auch Qualitativ mehr her. Des weiteren nimmt es die Hitze auch besser auf.

        Durch einen Kühlerwechsel geht ja auch die Garantie flöten. Ist bei Gigabyte auch nicht das Problem.

        = Die bessere Passivwahl.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
683844
Grafikkarten
Lüfterlose Geforce 9800 GT
Gigabyte stellte heute eine Grafikkarte auf Basis von Nvidias Geforce 9800 GT vor, welche komplett passiv gekühlt daher kommt. Wird der Kühler für den Praxisbetrieb ausreichend Kühlleistung liefern?
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Luefterlose-Geforce-9800-GT-683844/
11.05.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/05/gv-n98tsl-1gi_big.jpg
gigabyte
news