Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Gast20150401
        Nun,wennse dadurch kühler als mit Wasserkühlung bleibt isses ja gut.Das werden einige Anbieter ausnutzen die Graka weiter ans Limit höher zu takten.Sapphire machts ja schon bei Wasserkühlung.
        Ansonsten sind solche Erfindungen schon mal brauchbar,um mehr Leistung rauszukitzeln.
      • Von FortunaGamer Volt-Modder(in)
        Das ist bestimmt nicht schlecht aber auf jeden fall nicht blillig.
      • Von Hyperhorn Inaktiver Privat-Account von PCGH_Stephan
        Zitat von AMDSpider
        Diese Ding muss nicht unbedingt laut sein. Schon mal nachts zum Kühlschrank gegangen?
        (Sollte man öfters machen, da sind die Colavorräte drin).
        Kühlschränke sind doch recht leise, obwohl sie riesig sind.
        Schon einmal eine Cola gesehen, die mit 100 Watt dagegenheizt?

        Mag schon sein, dass sich auch eine leise Lösung realisieren lässt, aber für mich fehlt dann die Abgrenzung zu einer wassergekühlten Grafikkarte, die wesentlich flexibler ist und zudem bei vielen Enthusiasten lediglich in die Wasserkühlung eingebunden werden muss.
        Mehr als eine Machbarkeitsstudie bzw. ein Prestige-Projekt wird dabei meines Erachtens nicht herauskommen.
      • Von Thosch F@H-Team-Member (m/w)
        Iss ne nette Spielerei würde ich sagen. Bei den jetzigen Chips kann ich noch nen Sinn erkennen eine WaKü zu verbauen um die Abwärme einigermaßen (auch technisch) effektiv und preiswert abzutransportieren. Es wird ein Nischenmodell für Ambitionierte bleiben, der Preis wird sicherlich in der Nähe (oder eher höher) einer WaKü-GraKa liegen. Den Mehrpreis für solch eine Karte und den Folgekosten (z.B. Wartung,Strom) könnte reichen um sich für eine leistungsstärkere Karte zu entscheiden.
        Zudem gibt es schon eine ähnlich leistungsstarke Lösung (HybridKü - H²O+Peltier) die Platz in 2 5,25-Zoll-Schächten findet und für ein XF-/SLI-Kartengespann ausgelegt ist. Siehe bei CoolIT Technology > Products . Da sind aber auch andere Systeme möglich, ausreichend um bis zu 800 Watt an Verlustleistung abzutragen. Übrigens ein Test für solch ein System würde mich sehr interessieren. Habe die Produkte auf der GC schon bestaunen können. Klein und leistungsstark.
        Aber auch das ist keine preiswerte Lösung. Wie gesagt, die Chips werden kleiner, leistungsstärker und sparsamer im Stromverbrauch. Beim Normalanwender wird wohl in Zukunft LuKü ausreichend bleiben, wobei ja auch dessen technische Entwicklung nicht am Ende sein dürfte.
      • Von miagi.pl PC-Selbstbauer(in)
        Ein Rotator ist laut.
        Wenn der kompressor ohne rotator bzw. rotationsverdichter auskommt dann ist die anlage auch nicht laut!

        die frage ist wie viel kost der spass extra und wie viel strom kostet das extra.

        ich hab zZ eine wasserkuehlung und koennte in versuchung kommen, auch fuer andere graikkarten mir so etwas zu holen.

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
671796
Grafikkarten
Kompressorkühlung Thermaltake Xpressar
Thermaltake arbeitet an einer Kompressorkühlung namens Xpressar für Radeon-HD-4800-Grafikkarten und erfährt dabei Unterstützung von AMD.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Kompressorkuehlung-Thermaltake-Xpressar-671796/
31.12.2008
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/12/thermaltake_amd.jpg
Xpressar, Kompressorkühlung, Thermaltake, AMD, Radeon HD 4800
news