Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von micky23 Software-Overclocker(in)
        Vor allem kann man der 65nm Version noch per Software ein wenig mehr Spannung können
      • Von Dr. Cox PCGH-Community-Veteran(in)
        Du kannst die GTX280 aber auch problemlos undervolten, bei 1,06Volt verbraucht die GTX280 bereits über 50 Watt weniger. Wenn man sein Case dann doch dämmt kann man die GTX280 so auch problemlos in Silent-PCs einsetzen
      • Von Endogen Kabelverknoter(in)
        Ich habe seit kurzem eine GTX 260 (GT200b, Zotac AMP! Edition) in meinem Rechner und bin was das OC-Potential betrifft nicht gerade begeistert. Das oft erwähnte Spulenfiepen stört mich dagegen nicht. Aber der Speicher macht gerade mal 1152 Mhz mit, sehr enttäuschend. Hätte ich mir eine 65nm Version gekauft, wäre vermutlich der gleiche Speicher wie auf der GTX 280 (Hynix N2C - der ja bis zu 1200 Mhz spezifiziert ist) verbaut gewesen und hätte für eine höhere Bandbreite gesorgt. Der Chip macht auch nur 9 Mhz mehr als die 65 nm Chips (720 Mhz-65nm/729 Mhz-55nm) mit, was wohl an der "optimierten" Stromversorgung der neuen Boarddesigns oder anderem liegen mag. Denn die Boardlayouts der "alten GTX 260/280 sind ja die selben, mit Ausnahme der Deaktivierung einer ROP Partition, Entfernung eines Speicherbausteins, Beseitigung zweier Masseleitungen am 8 poligen PCI - Express Stromanschluss (man kann ja noch die Lötstellen sehen) und Beschneidung eins TPC`s. Und jetzt sollen noch 2 Layer eingespart werden und weitere Einsparungen vorgenommen werden?!? Meine Meinung: Der GT200 ist wahrlich keine rentable Entwicklung (besonders Yield - Rate) gewesen und Nvidia muss massive Einsparungen, nicht zuletzt auch wegen der Finanzkrise und der Konkurenz seitens AMD/ATI vornehmen. Liebäugele jetzt mit einer GTX 280, die zwar einen wesentlich höheren Stromverbrauch hat, aber wenigstens noch einen gewissen Premiumanspruch erfüllt.

        mfg...
      • Von mad-onion Software-Overclocker(in)
        Also gibt es nun vier Versionen der GTX260
        die Launch Version
        die GTX260-216 in 65nm
        die GTX260-216 in 55nm
        " " mit neuem PCB

        Also manche Karten bleiben und kriegen einffach dauernd neue Namen und andere wiederum behalten ihren Namen, verändern sich aber ständig hardwareseitig.

        In Kalifornien scheint wohl die Sonne etwas zu stark, wie?
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von minustaurusrex
        Ich glaube ursprünglich ging es um die qualität von ferrari und lamborgini wobei letzterer seit audi die finger im spiel hat wohl keine probleme damit haben dürfte.
        glaube, hätte, dürfte - danke fürs gespräch!

        Zitat von minustaurusrex
        Und ich kann mir nicht vorstellen das die darüber hinwegsehen wenn zb. spaltmaße nicht passen oder etwas klappert.
        ich kauf mir keinen lamborghini, um perfekte spaltmaße oder verarbeitung zu haben. das haben die kisten nämlich einfach nicht.

        Zitat von minustaurusrex
        Und qualität heißt für mich auch hochwertige materialien(zum beispiel edelstahl) merkt man wenn einem nach drei bis sechs jahren der auspuff am großserienfahrzeug abfällt um nur ein beispiel zu erwähnen.
        genau, deshalb rosten an nagelneuen lamborghinis auch schon schrauben im motorraum! zeichen von TOP qualität!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
675525
Grafikkarten
Geforce-Grafikkarte wird günstiger
Dank einer Vereinfachung der Platine sowie der Verwendung anderer Bauteile auf dieser soll Nvidias Geforce GTX 260 in den kommenden Wochen günstiger und somit attraktiver werden.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Geforce-Grafikkarte-wird-guenstiger-675525/
13.02.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/02/neues_GTX260_PCB.jpg
PCB, Geforce GTX 260, Nvidia, 55 Nanometer, Kosten, Preis
news