Geforce GTX 470 - GTX 480: Fermi auf der Cebit - Update: VRAM steht fest, PCGH-Video Suche nach Fermi

Grafikkarten

Geforce GTX 470 - GTX 480: Fermi auf der Cebit - Update: VRAM steht fest, PCGH-Video Suche nach Fermi

Thilo Bayer, Carsten Spille Google+
|
08.03.2010 13:36 Uhr
|
Neu
|
PC Games Hardware konnte soeben eine erste Fermi-Grafikkarte aus Nvidias Demo-System aus der Nähe abfotografieren. Das System lief an einem Stand in Halle 17 und zeigt die GF100/Fermi-Techdemo "Supersonic Sled".

Update vom 8.3.2010: Neue Fermi-Verpackungen, Outtake-Video
Zwei weitere Bilder von Produktverpackungen künftiger GF100-Grafikkarten wurden gesichtet. Die EVGA Geforce GTX 470 soll demnach mit 1.280 MiB VRAM erscheinen, die Geforce GTX 480 mit 1.536 MiB. Veröffentlicht wurden die Bilder von EVGA selbst, insofern scheint es sich um einen kontrollierten "Leak" zu handeln. Die scheinbar krummen Speichermengen resultieren aus dem vermuteten 320-Bit- bzw. 384-Bit-Speicherinterface.

Ebenfalls erschienen: Ein ganz spezielles PCGH-Cebit-Video "Auf der Suche nach Fermi". Leider konnte das eigentlich geplante Video nie gedreht werden, dafür bekommen Sie die Outtakes als Uncut-Version zu sehen.

Update vom 5.3.2010: GTX 470, Youtube-Video
Um die News zum Fermi weitgehend kompakt zu präsentieren, gibt es heute ein erneutes Update zur kommenden GF100-Generation. So hat Heise mit einem Artikel für Aufsehen gesorgt, bei dem die Leistung der GTX 470 "exklusiv" enthüllt worden sei. Der Artikel mischt dabei offenbar Daten, die Nvidia seinen Partnern übermittelt hat, mit eigenen Messungen. Der Artikel sieht die GTX 470 mal auf Augenhöhe mit der 5870, im Schnitt liegt sie im einstelligen Prozentbereich dahinter. Beide Benchmarks sind synthetischer Natur. Angaben zu Testsystemen oder im Falle des Heaven-Benchmarks zu den verwendeten Auflösungen liegen nicht vor, weshalb man die Aussagen mit Vorsicht genießen sollte - Heise selbst spricht im Übrigen die gleiche Warnung aus. Eine Rückfrage von PC Games Hardware bei Nvidia ergab, dass weder Taktraten noch Treiber bei der möglicherweise zum Einsatz kommenden GTX 470 nicht final sein könnten.

Unsicher scheint daher auch die insgesamt spannendste Aussage, und zwar die zu den Taktraten. Der Shadertakt soll demnach bei 1.255 MHz liegen, der GDDR5-Speicher mit 1.600 MHz takten. Derweil können Sie die Wartezeit auf gesicherte Informationen mit einem neuen Youtube-Video überbrücken, das eine GTX 480 im Praxiseinsatz zeigt (dieses Mal sogar halb sichtbar). Die gezeigte Karte entspricht aber nicht dem finalen Design.

Update vom 4.3.2010: Weitere Bilder, Retailverpackungen, Leistungsaufnahme
Auch heute nimmt die Gerüchteküche rund um Geforce GTX 470 und GTX 480 kein Ende. Unsere Kollegen von Computerbase waren in der Lage, Bilder einer Platine mit GTX 480 zu fotografieren. Einige Bilderteile wurden verfremdet, um die Quelle zu "schützen".

Bei Lab01 und bei Hexus gibt es dagegen Bilder der Retailverpackungen zu sehen (siehe auch Bildergalerie). Spannend sind unter anderem die Netzteilempfehlungen. Die Nvidia-Vorgaben liegen demnach bei 600 Watt, die 12-Volt-Leitung soll dabei 42 Ampère Stromstärke liefern. 8+6 Pin als Stromstecker sind ja hinlänglich bekannt, bestätigt werden außerdem 1,5 GiB VRAM. Die bei Lab01 gezeigten Verpackungen von Gigabyte-Grafikkarten benötigen allerdings noch eine Überarbeitung, denn geübte Augen werden "Ati 5000 Series" beim Thema DirectX 11 erkennen.

Update vom 3.3.2010: Bilder vom PCB der GTX 480 gesichtet
Nach den ersten offiziellen Bildern der Nvidia Geforce GTX 480 von der Cebit 2010, die Sie natürlich in unserer Bildergalerie finden, gibt es gleich heute weitere interessante Eindrücke. Die Seite Tweakers.net hat einige Schnappschüsse vom PCB (Printed Circuit Board) der Geforce GTX 480 ergattern können. Bei der abgelichteten Grafikkarte handelt es sich offenbar um die A2-Version des Nvidia-Referenzmodells, Endkunden werden den Angaben zufolge die Version A3 zu kaufen bekommen, die allerdings nur minimal vom fotografierten Modell abweichen soll.

Original-Artikel vom 1.3.2010: Geforce GTX 480: Erste Fermi-Grafikkarte auf der Cebit gesichtet
Wir haben auf der Cebit eine Geforce-GTX-4xx-Grafikkarte abfotografieren können, die in einem Demosystem bei einem der Boardpartner eingesetzt und von einem Nvidia-Mitarbeiter bewacht wurde. Mittlerweile konnten wir uns bestätigen lassen, dass es sich bei der Karte um eine Geforce GTX 480 handelt. Gerüchteweise haben die Fermi-Systeme, die unter anderem bei Gigabyte, MSI, Zotac und Asus stehen, GTX-480-Karten mit noch nicht finalem Kühlerdesign. Bei Nvidia selbst konnten wir hinter verschlossenen Türen aber PCs von Alternate in Augenschein nehmen, die bereits die finale Kühlung besaßen.

Die Dual-Slot-Karte verfügte über zwei DVI- und einen HDMI-Ausgang. Die Stromversorgung wird neben dem PCI-Express-Anschluss über einen sechs- und einen achtpoligen Stromanschluss wie schon bei der Geforce GTX 280 gewährleistet. Die aus der Karte entweichende Luft an der rückwärtigen Slotblende war zwar warm, aber gefühlt nicht deutlich heißer als bei anderen High-End-Modellen. Wie bei Nvidias Topmodellen üblich, sind zwei SLI-Anschlüssse für 3-Wege-SLI vorhanden. Bei der zur Schau gestellten Version der Supersonic-Sled-Demo wurde auf Kantenglättung verzichtet und in anspruchsvollen Szenen war der eine oder andere kleine Ruckler zu sehen.

Am Abend gab Nvidia im Rahmen einer Pressseveranstaltung bekannt, dass der Verkaufsstart der Karten am 29.3. beginnt. Zu diesem Zeitpunkt sollen GTX-480-Karten bei bestimmten E-Tailern verfügbar sein.

 
Freizeitschrauber(in)
13.06.2013 19:47 Uhr
Zitat: (Original von gecan;1616248)
ja gut aber spätestens anfang 2011 werden die ersten high end gpu in 28nm gefertigt

und ende 2011 dann in 22nm !

der hammer wird was nun nach 22nm

ok es geht zwar noch ein wenig unter bis zu 5nm aber bald wird was schnelleres erreicht wie --> 2012

ahh einfach herrlich ironien nicht bzw zu erwähnen und hoffen auch das es so kommt LOOL



ooh loool ich habe mich um ein jahr verschätzt da meine glaskugel den falschen datum hatte

und 20nm erst ab 2014 dann
Komplett-PC-Aufrüster(in)
26.04.2010 14:00 Uhr
Zitat: (Original von Marc1504;1616481)
Okok, nachdem mich diverse Leute hier ausgelacht haben, will ich mal zugeben, dass ich eventuell nicht recht nachgedacht habe bei meinem Posting. Nichtsdestotrotz bleibt, auch wenn 0xAA/AF das Gleiche ist wie 1xAA/AF die Tatsache, dass die Fermi in Crysis (und nur da kann ich mitreden) lahmer ist als ´ne 5970, aber sicherlich nicht um den gleichen Prozentsatz billiger werden wird, oder?

Und mehr wollte ich auch gar nicht ausdrücken. Scheiss Details immer...sowas!


die 5970 is auch ne multi gpu,junge

die fermi eben net,wenn die die gtx 495 rausbringen,was das mit 5970
Komplett-PC-Aufrüster(in)
26.04.2010 11:40 Uhr
Zitat: (Original von LOGIC;1618957)
Ich tausche alle 2 jahre....Also bin ich dieses Jahr dran HD3870 X2 -> Fermi / HD 5870


nächstes Jahr bin ich dran
Volt-Modder(in)
11.03.2010 07:35 Uhr
Ja, die ASUS Matrix hat es mir auch angetan, wird sich aber evtl. auch im Preibereich der GTX480 einpendeln. Die GTX480 wird aber noch nen Referenzdesign sein, daher kann man bei der GTX480 wohl noch mehr Takt rausholen. Wäre bestimmt imba wenn EVGA ne GTX480 rausbringen würde, so wie sie es bei der GTX285 getan haben, die ja letzten Endes die Beste GTX285 war
Volt-Modder(in)
10.03.2010 21:26 Uhr
Ich tausche alle 2 jahre....Also bin ich dieses Jahr dran HD3870 X2 -> Fermi / HD 5870

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Neben der Veröffentlichung der Radeon R9 285 hat AMD als Randnotiz auch bekannt gegeben, die offizielle Preisempfehlung der R9 295 X2 innerhalb einer "Retailer Promotion" auf 999 US-Dollar zu senken. Umgerechnet inklusive deutscher Mehrwertsteuer entspricht das etwas über 900 Euro, in unserem Preisvergleich ist die Dual-GPU-Grafikkarte aktuell ab 1.079 Euro erhältlich. mehr... [7 Kommentare]
Neu
 - 
Nvidia hat über eine eigens eingerichtete Webseite die Veranstaltung Game24 angekündigt, um das PC-Gaming "zu feiern". Neben einigen Live-Bühnen wird es auch eine "virtuelle" geben, sodass Interessenten per Livestream am 19. September um 3:00 Uhr deutscher Zeit dazu schalten können. Womöglich darf man sich auf die Vorstellung der neuen Geforce-Generation freuen. mehr... [8 Kommentare]
Neu
 - 
Im PCGH-Preisvergleich ist jüngst die erste Tonga-Grafikkarte des Typs Radeon R9 285 aufgetaucht, die ein europäischer Onlinehändler für stolze 345 Euro listet und angeblich schon lagernd sein soll. Zugleich haben mehrere AMD-Boardpartner schon offizielle Pressemitteilungen vorab des NDA-Falls veröffentlicht. mehr... [25 Kommentare]