Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Sevworks Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von GoldenMic
        Angebot und Nachfrage, ganz einfach.
        Es zwingt dich ja keiner sie zu kaufen.

        eben, das ist doch der punkt. gibt es hier wirklich wettbewerb?! oder teilen sich die beiden marktführen den markt auf?! die frage ist nicht leicht zu beantworten, aber ich denke, dass sich hier der markt bewusst geteilt wird, um so die preise hochzuhalten. beide karten sind in etwa gleich schnell; das, was der eine schneller ist, war der andere schneller auf dem markt. nvidia hat noch was in der hinterhand, aber warum werfen die das nicht auf den markt? wäre doch nur in deren interesse, amd an die wand zu fahren; sollte man meinen.... den weg zu wählen, gk110 erst dann in den markt zu bringen, wenn amd seinerseits mit der nächsten generation auf sich aufmerksam macht, lässt doch ein gewisses muster erkennen, oder etwa nicht?! man muss dabei auch bedenken, dass die hersteller gerade luftschlösser auf den markt bringen, deren leistung die anforderungen aktueller spiele weit überschreiten. ( es gibt immer orchideen-zocker, die auf fünf monitoren alles herausholen wollen, was es eben gibt, doch, und jetzt wird es philosophisch, sind das ja meist nicht die anforderungen, die die spiele selbst hergeben, sondern die potenziale, die die treiber der neuen grakas als möglich ausschreiben.) Es geht somit nicht um spielerelevante leistung, sondern um leistung, die nur bestimmte gruppen ansprechen, und in dem bereich regiert meistens die präferenz zu einer bestimmten marke. daraus lässt sich ja schließen, dass diese zielgruppe sowieso nach der marke geht und nicht nach der wirklichen leistung, denn, wir erinnern uns, die leistung beider karten ist weit über dem nötigem. in conclusio: es macht wenig sinn, einen wettbewerb in dem bereich zu erzwingen, indem keiner notwendig ist. ... als beispiel aus der automobilbranche: ein bmw wir nicht häufiger verkauft als ein mercedes, nur weil er ein wenig schneller beschleunigt.
      • Von GoldenMic Lötkolbengott/-göttin
        Die Spezialisierung ist ja nichts neues(siehe GF 104/114). Auch die Leistung bei den zurückliegen Karten war schon recht hoch, bzw. AMD ging Leistungsmäßig im Vergleich zu Nvidia kleinere Schritte.
        Die 5870 war afaik zwischen 470 und 480, die 6970 schon eher auf 570 Niveau und die 7970 eben schwächer als der Gk104. Für mich ein ganz klarer Trend.
      • Von Manner1a PC-Selbstbauer(in)
        Ich vermute, dass es in Zukunft noch mehr von diesen rein auf´s Gaming spezialisierten Grafikkarten geben wird. Nvidia hat zudem einen guten Job gemacht und sie hatten mehr Zeit, einen besseren Job zu machen als AMD. Die GTX 680 ist sowas von nackt und frei von jeder Last und leistungsstark. Der Vorteil liegt doch, wenn man Performance durch Verbrauch teilt, bei so etwas 20-40%. Das ist ordentlich.

        Und da kann sich jeder Gedanken machen, was er haben will. ZeroCore, also der Betrieb des Rechners mit abgeschaltetem Monitor, kommt bei mir selten vor. Idle, Videos und Filme gucken jedoch mache ich viel. Toll finde ich den Verbrauch der AMD-Karten in Spielen, aber Nvidia scheint es mit der ganzen Familie von Kepler wohl besser machen zu können. Die Performance der GTX 680 (natürlich eine teuere GTX 670 Ti) ist beeindruckend gut, dank der Spezialisierung.
      • Von GoldenMic Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von MG42
        Vielleicht wird ja der "Original-GTRX 680" (womöglich GK 110) zur GTX 685 oder Ultra 680, aber bei der jüngsten Vergangenheit wird das wohl eher der stille Sprung zur nächsten Reihe 7.


        Das denke ich nicht. Der Unterschied zwischen GK 104 und GK 110 ist einfach zu groß. Es werden sicherlich noch 1-2 beschnittene Varianten des GK 110 rauskommen, wie zuvor beim GF 110 mit GTX 570 und 560ti 448 cores oder mit GF 100 mit GTX 470 und GTX 465.
        Außerdem ist es auch möglich das Nvidia auf Basis des GK 104 ne Dual GPU rausbringen will.

        @Über mir:
        Gleichzuziehen ist an sich falsch. Die GTX 680 ist schneller bei weniger Leistungsaufnahme. Das ist Fakt und das hat auch AMD schon eingesehen. Sieht man an den Preissenkungen.
      • Von kuer BIOS-Overclocker(in)
        Ich sehe das etwas einfacher. NV war unter Zeitdruck, wegen der Veröfentlichung der 79xx Serie. So das man auf den zwischen Schritt verzichtet hat (GTX670TI) und diese direkt als GTX680 auf den Markt geschmissen hat (sie war schnell genug um wehnigstens gleich zu ziehen). Dann spart man sich eine komplette Karte, bis dann (vielleicht) der große chip kommt. Reines Marketing und Verlust angst, sonst nichts.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
874587
Grafikkarten
GeForce GTX 670 Ti?
Nvidias neue Grafikkarten-Generation auf Basis der Kepler-Architektur ist startbereit. Was in Zukunft als GeForce GTX 680 seinen Dienst in zahlreichen Rechnern verrichtet, war ursprünglich als GeForce GTX 670 Ti geplant. Das verdeutlichen zumindest zahlreiche "Beweisstücke".
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/GeForce-GTX-670-Ti-874587/
25.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/03/Geforce-GTX-680-Kepler-GK104-021.JPG
kepler,nvidia
news