Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von jojo0077 Freizeitschrauber(in)
        Stimmt nicht ganz. Die HD4670 und auch die 3850 werden/wurden in 55nm gefertigt. Wenn der GT220 allerdings wirklich ca.50-75 Watt verbraucht ist das ein Armutszeugniss für Nvidia.
        Offensichtlich ist die HD4670 ja doch eine gute Ecke schneller, ist in 55nm gefertigt und schon seit langem auf dem Markt.
        Wenn es tatsächlich so kommt schafft Nvidia es einen in allen Disziplinen maximal gleich guten bzw. schlechteren Chip rauszubringen und das auch noch mit 1 Jahr Rückstand.
      • Von Ovaron Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von speedstar
        Ich würde es nicht als Witz ansehen. Wenn man bedenkt, dass eine HD3850 noch einen 6-Pin-Stromanschluss besitz und bei praktisch gleicher Leistung dieser von Nvidia nicht benötigt wird, dann Allerdings kann dies eine HD4670 auch ohne zusätzliche Spannungsversorgung, sprich Nvidia ist auf Augenhöhe mit AMD/ATI.
        Fairerweise muss man aber auch dazu sagen, das AMD das mit 65nm Technologie bot, während Nvidia hier schon auf 40nm Technologie aufbaut.
        Aber als Karte für HTCP oder als Karte für Gelegenheitsspieler ist das bestimmt eine gute Alternative zur HD4670 (solange der Preis stimmt)
      • Von sebbelzsch Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von speedstar
        Ich würde es nicht als Witz ansehen. Wenn man bedenkt, dass eine HD3850 noch einen 6-Pin-Stromanschluss besitz und bei praktisch gleicher Leistung dieser von Nvidia nicht benötigt wird, dann Allerdings kann dies eine HD4670 auch ohne zusätzliche Spannungsversorgung, sprich Nvidia ist auf Augenhöhe mit AMD/ATI.
        Der 3850 ist fast 2 Jahre alt und den 4670 gibt es auch bald 1 Jahr auf dem Markt. Im Vergleich mit dem 4670 erreicht Nvidia mit dem GT220 also "jetzt" die Leistungseffizienz, die AMD/ATI vor etwa 1 Jahr bot. Das nennst du "auf Augenhöhe"?

        Aber erstmal abwarten, irgendwann werden entsprechende Karten verfügbar sein und dann werden die PCGH´ler ihr Testequipment anwerfen und genau Verbrauchswerte ermitteln......

        Zitat von Bucklew
        Das sind TDP-Angaben, die nichts über den wirklichen Verbrauch aussagen
        Deshalb schrieb ich auch "wenn". Ich denke nVidia hat wieder ziemlich viel Puffer in die TDP-Angaben eingebaut und wenn der 40 nm Prozess weiterhin optimiert wird, geht der Verbrauch noch weiter runter(hoffe ich).
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Mal zur Perspektive: Irgendwas stimmt mit der HD 4670 nicht so recht. In unseren Tests waren die 3DMark-Werte _deutlich_ höher. Vielleicht ein Exemplar mit halber Speicherbandbreite (500 MHz real)?
      • Von Bucklew Gesperrt
        Mich würde viel eher Leisutngsaufname im Idle und bei Bluray-Wiedergabe interessieren. Überlege durchaus solch eine Karten in den HTPC einzubauen.

        Zitat von sebbelzsch
        Also wenn die Verlustleistung der Chips tatsächlich bei 50 bzw. 75 W liegt, ist die Leistungseffizienz ja wohl ein Witz. Da sollte nVidia ein wenig nachbessern.
        Das sind TDP-Angaben, die nichts über den wirklichen Verbrauch aussagen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
692190
Grafikkarten
GT 220 versus GT 218 versus HD 4670
Erste Benchmark-Tests von Nvidias ersten, in 40 Nanometern gefertigten Einsteiger-Grafikkarten mit GT-220-Chip wurden gesichtet.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/GT-220-versus-GT-218-versus-HD-4670-692190/
11.08.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/08/1630340.jpg
amd
news