Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von ChrisMK72 Software-Overclocker(in)
        Ah danke Dir. Für mich persönlich also eher nicht ganz so interessant ( PCIe 3.0 ) . Jetzt blicke ich etwas mehr durch .... thx.
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        Kommt wie immer in der IT GANZ drauf an, was du dir anschaust

        Also im Moment wird meist nicht mal PCI-E 2.0 x16 nicht voll ausgelastet, was man daran sieht, das bei 8x gerade einmal rund 5% Leistung fehlen. Für Games ist die Sache eher uninteressant, da sobald der RAM auf der GPU ausgeht, die Leistung massiv einbricht. In Zukunft ist es aber mit dem shared Memory Modell, welches AMD mit der nächsten Architektur bringen will, eventuell doch ganz interessant, da man dynamisch die Texturen erst nach lädt. Das ist zwar heute auch möglich, aber deutlich umständlicher. Die Mega-Texturs von ID-Software gehen da scheinbar in die Richtung.

        Für wissenschaftliches Rechnen, bzw. allgemein für Anwendungen stellt heute aber PCI-E 2.0 x16 teils einen großen Flaschenhals dar. Du musst das so verstehen. Sobald Daten ständig hin und her geschäffelt werden, wird PCI-E schnell zu Flaschenhals. Ebenso, wenn du wirklich GROSSE Datensätze hast, die halt gar nicht mehr ganz in den RAM passen. @Home-Anwender wird dir das eher nicht passieren, wenn man GPU-Computing im professionellen Bereich machen will, kann dies durchaus schnell passieren.

        Kurz um, PCI-E 3.0 wird für den Gamer eher nichts bringen, für alle anderen aber schon
      • Von ChrisMK72 Software-Overclocker(in)
        Wann kommen denn die ersten Nvdia Grafikkarten mit PCIe 3.0 ? Wird das Kepler sein ? Und bringt das überhaupt n Geschwindigkeitsvorteil sagen wir mal zu ner GTX 580 ?

        Kepler soll ja angeblich mehrfach schneller sein .... ich fänd´s schon toll , wenn die 1/3 mehr FPS hätte als ne GTX 580.

        Hat da PCIe 3.0 überhaupt Auswirkungen auf die Geschwindigkeit/Leistung , oder wird das eh nicht ausgereizt ?

        Blicke da im Moment nicht so durch ...
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Für die Grafikkarten, die 4 Slots benötigen, ist Thunderbolt (und der hier vorgeschlagene ePCIe-Ansatz) zu langsam. Bereits in der unteren Mittelklasse dürfte es ein klarer Flaschenhals sein (wobei ich zu den Leuten gehöre, die z.B. eine externe GT 545 mit großzügigem VRAM durchaus als interessante Notebookerweiterung sehen. Aber eben keine 570)
      • Von miagi.pl PC-Selbstbauer(in)
        vll werden wir bald unsere grafikeinheiten nur an strom und per Thunderbolt ans mainboard anschliessen und das wars dann.

        waere garnicht so schlecht den die immer groessern kuehler verdecken zum teil schon 3 PCI-e slots. das waere per Thunderbolt alles viel entspannter
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
831343
Grafikkarten
Doppelte Transferraten
Noch bevor PCI-Express 3.0 in Form von Grafikkarten und Mainboards respektive CPUs am Markt ist, arbeitet die PCI SIG am Nachfolger PCI-Express 4.0 sowie einer PCI-E-Anbindung, welche in Konkurrenz zu Intels Thunderbolt treten könnte.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Doppelte-Transferraten-831343/
27.06.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/06/pci_sig_logo.jpg
grafikkarte,radeon,geforce
news