Cebit 2007: Arctic Cooling extrem: drei Lüfter für R600

Grafikkarten

Cebit 2007: Arctic Cooling extrem: drei Lüfter für R600

Daniel Waadt
|
16.03.2007 09:56 Uhr
|
Neu
|

Cebit 2007: Arctic Cooling extrem: drei Lüfter für R600 [Quelle: Siehe Bildergalerie] Arctic Cooling will da hin, wo sich derzeit Hersteller wie Scythe oder Zalman tummeln: in den High-End-Markt. Bislang sind die CPU-Kühler des Herstellers eher im unteren Preis- und Leistungsbereich angesiedelt. Doch auch der neue High-End-Kühler "Freezer Xtreme", der noch nicht offiziell vorgestellt wurde und auf der Messe nur im frühen Prototypenstadium gezeigt wird, soll den Preisbereich bis 30 Euro nicht verlassen. Außerdem neu: die Wärmeleitpaste MX-2, die sich im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin deutlich leichter auftragen lassen soll.

Extrem schnelle Grafikkarten wie jene mit Atis kommendem R600-Chip brauchen extreme Kühlpower: der "Accelero Xtreme" mit gleich drei Lüftern und fünf Heatpipes, ebenfalls nur in als Prototyp zu sehen, soll auch für die erste GPU-Garde der nächsten Generation ausreichen.

Für die braucht man oft auch ein neues Netzteil, und auch in diesem Bereich hat Arctic Cooling demnächst etwas im Programm: zwei "Fusion" getaufte Kraftspender mit 80-Plus-Zertifikat - was bedeutet, dass beide in allen Lastbereichen mindestens 80 Prozent Wirkungsgrad erreichen. Beide Netzteile mit 550 Watt Maximalleistung werden wohl ab Mai zu haben sein.

   
Bildergalerie: Grafikkarten
Bild 1-4
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (4 Bilder)
 

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Es muss nicht immer Echtzeit sein: Die Spezialeffektkoryphäe Industrial Light & Magic setzt zur Berechnung von filmreifen Feuereffekten 128 Nvidia-Grafikkarten vom Typ Quadro FX 5800 ein. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
AMDs Boardpartner Sapphire führt auf seiner offiziellen Produktseite nunmehr die erste werkseitig übertaktete Radeon R9 295 X2. Die beiden Hawaii-XT-GPUs arbeiten 12 MHz und der Videospeicher 100 MHz schneller. Auf den Bildern ist außerdem zu sehen, dass die Grafikkarte im Aluminiumkoffer verschickt wird. Informationen zur Preisgestaltung und Verfügbarkeit existieren noch nicht. mehr... [3 Kommentare]
Neu
 - 
Die Leistung des jungen Maxwell oder: Geforce GTX 750 Ti im Test. Nvidia führt mit der Geforce GTX 750 und Geforce GTX 750 Ti die auf hohe Energieeffizienz getrimmte Maxwell-Architektur ein. Was der GM107-Chip leistet, ob er Kepler in Grund und Boden rechnet und ob sich AMD fürchten muss, erfahren Sie im PCGH-Test der Geforce GTX 750 Ti. mehr... [220 Kommentare]