Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von micky23 Software-Overclocker(in)
        Oh je, das hört sich mal gar nicht gut an
      • Von ThoR65 PCGH-Community-Veteran(in)
        Sodenn...... dann will ich mal meinen Erfahrungsbericht abliefern.

        Hab mir heute den Kühler geholt. Kaum zu Hause..... auspacken, Anleitung lesen (soweit es möglich war), Inhalt überprüfen. Alles paletti.... Rechner auf, GraKa (Asus GTX260) raus und vorsichtig den originalkühler entfernt. Alle relevanten Teile gereinigt, WLP aufgetragen, nach und nach die einzelnen Komponenten montiert. Dann kamen die ersten Probleme: durch die montage des eigentlichen Kühlers verzog sich das PCB so dermaßen, das die 3er VRAM-Kühler nicht mehr hielten. Anders gesagt, die Graka sah aus wie ein elektronischer Flitzbogen. Zur montage des Lüfters: es bleibt ein Rätsel warum Thermalright keine genaue Montageanleitung hierfür abbildet.
        Zum einen ist die Lüfterauflage nur für einen 92er Lüfter, zum anderen sind die Halteklammern absolut nicht zu gebrauchen, da kein Lüfter am Kühler hängen bleibt. Hab mal Spaßeshalber einen 92er Lüfter montiert (über Lüftersteuerung runter geregelt auf kleinste Stufe). Graka war nicht eingebaut. Rechner kurz eingeschaltet und....... kaum eine Sekunde später flog mir der Lüfter um die Ohren. Also dafür gibt es von mir ein glattes mangelhaft !!!!!
        Dann hab ich nur mal Probehalber die Graka eingebaut und war zu tiefst schockiert. Durch das Gewicht des Kühlers zog das PCB derart nach unten, sodaß ich ein Gefälle (Slotblech - Stromanschluß ) von sage und schreibe 4cm hatte. Dies kommt daher, weil das PCB sehr lang ist, durch die demontage des Originalkühlers (sozusagen das Stützkorsett) und durch den ungünstigen Gewichtsschwerpunkt des Thermalrightkühlers.
        Ich hab das Ding wieder ausgebaut und verwende weiterhin den Originalkühler.
        Mein Gesammtfazit: Denjenigen, die mit einem Kauf liebäugeln sei gesagt, das ein enormes Gewicht an der GraKa hängt. Zudem ist die Lüfterhalterung wirklich mangelhaft. Hinzu kommt das die 3er VRAM-Kühler abfallen, da sich das PCB verzieht. Nicht zuletzt der Platzbedarf der gewaltig ist. (musste meine Soundkarte und AGEIA-Karte ausbauen). Von mir keine Kaufempfehlung !!!
      • Von FiRsT_WaVe Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Naja werd mir das ding im Januar kaufen mit nen höher drehenden lüfter (kann man ja immer noch drosseln)
        is der bei dem award fabrik geteste lüfter lauter als die gtx @ 40 - 50 % lüftersteuerung? ich glaub ned das sind ja schon 1200 - 1300 rpm mit dem radial dingens...

        unter games is mir die lautstärke ned so wichtig eher das oc potenzial über meine 720 mhz zu kommen ist schon nen kleiner traum da verzicht ich auch auf ne 55 nm version
      • Von Aykan58 Komplett-PC-Käufer(in)
        Meiner Meinung nach überteuert
      • Von PCGH_Marc Lötkolbengott/-göttin
        Rein auf den Korpus bezogen ist mir zZ auch kein Unterschied bekannt. Gleiche Materialien, Dimensionen, Gewicht usw. Einzig die Halterung ist eine andere, sowie Teile des Zubehörs.

        cYa
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
gallery
668945g
Grafikkarten
Geforce GTX 200 kalt gestellt
Thermalrights HR-03 GTX ist der erste nachrüstbare Luftkühler für Nvidias Geforce GTX 200. Der Edelkühler setzt HR-03-typisch auf einen vernickelten Kupferboden und sechs Heatpipes aus dem gleichen Material, die Abgabe der Abwärme der GPU an die Umgebung wird mithilfe von Aluminium-Lamellen realisiert.[br][br]Mit im Karton liegen Kühler für den Videospeicher, die Spannungswandler und den NVIO2-Chip, hinzu kommt hochwertige Chill-Factor-Wärmeleitpaste. Um Nvidias High-End-Karten adäquat zu kühlen, bedarf es eines 120-Millimeter-Lüfters; passende Halteklammern sowie das eigentliche Montagematerial sind daher im Lieferumfang enthalten. [br][br]Der Thermalright HR-03 GTX ist für knapp 50 Euro bei PC-Cooling erhältlich.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Bilder/Geforce-GTX-200-kalt-gestellt-668945/galerie/945267/
01.12.2008
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/12/HR-03GTX_04.jpg
Thermalright HR-03 GTX, Geforce GTX 260, Geforce GTX 280, Nvidia, Grafikkarten-Kühler, VGA-Kühler
bilder