Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Gothic mit maximaler Bildqualität: Die Rollenspiel-Serie aus Deutschland im 10-Jahres-Rückblick - Kommt Gothic 5? [Artikel der Woche]

    Die meisten Top-Spiele ziehen Fortsetzungen nach sich. So entstehen erfolgreiche Spieleserien, die sich über Jahre halten und weiterentwickelt werden. PC Games Hardware wirft heute einen Blick auf die Höhen und Tiefen der RPG-Serie "Made in Germany": Gothic. Sie bekam just Zuwachs in Form des Gothic-4-Addons Fall of Setarrif.

    Gothic-Reihe


    Wussten Sie, dass eine der beliebtesten und besten Rollenspielserien aus Deutschland kommt? Mit Gothic gelang dem Essener Entwickler Piranha Bytes anno 2001 ein großer Erfolg, welcher mit den Nachfolgern auch international heranwuchs. Mittlerweile ist die Gothic-Serie beim vierten Teil inklusive Erweiterung angekommen – unter neuer Führung, mit verändertem Gameplay und ungewisser Zukunft. Wir blicken auf die Hochs und Tiefs der Serie, von Gothic (2001) bis Arcania: Fall of Setarrif (2011).

    Gothic: Die Spiele in der Übersicht
    Die Gothic-Franchise umfasst derzeit vier Hauptspiele für den PC, von denen drei durch Addons ergänzt wurden. Nach der Gründung im Jahr 1997 befasste sich das kompakte Team von Piranha Bytes (Wortspiel! Bites = Bisse; Bytes = Bytes) mit der Entwicklung ihres Erstlingswerks: Gothic. Das Spiel erschien nach vierjähriger Entwicklungszeit im März 2001 und sorgte vor allem hierzulande für Furore. Markenzeichen von Gothic: eine unwirtliche Spielwelt voller roher Charaktere und derber Umgangsformen, ein namenloser Protagonist, viel zu entdecken und nicht zuletzt ein markanter Soundtrack. Zum Weihnachtsgeschäft des Jahres 2002 erschien der Nachfolger Gothic 2, welcher den Vorgänger in vielen Punkten erweiterte und erstmals die gesamte Insel Khorinis begehbar machte. Mitte 2003 wurde das gelungene Spiel durch das Addon "Die Nacht des Raben" vollendet und die Arbeiten an Gothic 3 begannen. Letzteres erblickte im Oktober 2006 das Licht der Welt – zu früh, denn unzählige Bugs trübten den Spaß am gigantischen Spiel. Das 2008 veröffentlichte Addon setzte die fragwürdige Bug-Tradition fort, baute sie gar aus. In der Folge kam es zum Eklat zwischen dem Entwickler Piranha Bytes und dem Publisher Jowood und die Wege der einstigen Partner trennten sich. Während die Rechte an Gothic bis 2010 bei Jowood blieben, widmeten sich die "Piranhas" ihrer neuen Serie: Risen. Arcania: Gothic 4 hingegen wurde im Herbst 2010 unter Jowood'scher Führung vom ebenfalls deutschen Studio Spellbound entwickelt. Das Addon Fall of Setarrif markiert heute, ein Jahr später, die Spitze der Gothic-Historie.


    Folgen Sie PC Games Hardware auf einer kleinen Zeitreise, in der jeder erschienene Gothic-Titel vorgestellt wird ...



    Gothic (2001): Mine + Tal = Minental. Eine unwirtliche, aber dafür glaubhafte Spielwelt, schräge Vögel und viel zu entdecken zeichnen Gothic I aus. Das Spiel fraß bei Release selbst High-End-Hardware zum Frühstück, speziell Nicht-T&L-Grafikkarten. Gothic (2001): Mine + Tal = Minental. Eine unwirtliche, aber dafür glaubhafte Spielwelt, schräge Vögel und viel zu entdecken zeichnen Gothic I aus. Das Spiel fraß bei Release selbst High-End-Hardware zum Frühstück, speziell Nicht-T&L-Grafikkarten. Titel: Gothic
    Entwickler: Piranha Bytes
    Publisher: Shoebox
    Erscheinungstermin: März 2001
    Addon: Keines

    2001 wird der gotische Grundstein gelegt. Zu Beginn des Spiels wird der "Namenlose Held" in das Minental geworfen, ein riesiges Freiluftgefängnis, das in Gothic I als Spielwelt dient. Im Inneren der Barriere kämpfen drei Parteien um die Vorherrschaft: das Alte und das Neue Lager sowie die Sekte der Sumpfkrautfanatiker. Schon der erste Gothic-Spross wartet mit einer glaubhaften, rauen Spielwelt auf: Die Charaktere folgen einem Tagesablauf und Ihre Taten als Spieler haben Folgen: Schließen Sie sich einer der Fraktionen an, werden Sie zum Feindbild der übrigen Parteien; zusammengeschlagene und ausgeraubte Charaktere können Sie nicht mehr leiden; die falsche Antwort in einem der zahlreichen Multiple-Choice-Dialoge führt entweder zu einem Deal oder einer Schlägerei. Irgendwann entscheiden Sie sich, welcher der Fraktionen Sie beitreten. Doch wo Sie auch mitmischen, Ihr oberstes Ziel bleibt die Flucht aus dieser unwirtlichen Welt. Dazwischen dürfen Sie zahlreiche Nebenquests bestehen, die Ihnen Reichtümer, magische (Erz-)Waffen und Erfahrungspunkte einbringen. Eine Wanderung durch das gesamte Minental nimmt per pedes gut eine halbe Stunde in Anspruch; darunter warten Höhlen auf Abenteurer, welche nicht nur wertvolle Ausrüstungsgegenstände beinhalten, sondern auch die eine oder andere Herausforderung. Für Ihre Mühen ernten Sie Erfahrungspunkte, die Sie rollenspieltypisch in einen stärkeren Schwertarm, flinkere Diebesfinger oder mächtige Zaubersprüche investieren. Am Ende wartet der "Schläfer", seines Zeichens Obermotz des ersten Gothic, darauf, von Ihnen begraben zu werden.



    Gothic 2 (2002): Die Fortsetzung von Gothic erschien nur eineinhalb Jahre später und legte in allen Belangen eine Schippe nach. Mit dem Addon 'Die Nacht des Raben' komplettierte der Entwickler im Jahr 2003 Khorinis mit zahlreichen neuen Charakteren und eine völlig neuen Welt. Gothic 2 (2002): Die Fortsetzung von Gothic erschien nur eineinhalb Jahre später und legte in allen Belangen eine Schippe nach. Mit dem Addon "Die Nacht des Raben" komplettierte der Entwickler im Jahr 2003 Khorinis mit zahlreichen neuen Charakteren und eine völlig neuen Welt. Titel: Gothic 2
    Entwickler: Piranha Bytes
    Publisher: Jowood
    Erscheinungstermin: November 2002
    Addon: Die Nacht des Raben/Night of the Raven (August 2003)

    Gothic II beginnt nahtlos dort, wo Gothic aufhörte: Der namenlose Held schickte den Schläfer zurück ins Höllenreich, mit der Folge, dass sein Herrchen, der finstere Gott Beliar, latenten Hass auf ihn verspürt. Halb von Trümmern erschlagen, der in Teil 1 erlangten Kampfeskunst beraubt und mit partiellem Gedächtnisverlust befallen, begeben Sie sich auf die Suche nach dem Auge Innos', einem mächtigen Artefakt gegen das Böse. Die neue Welt, die Insel Khorinis, hält zahlreiche Neuerungen bereit – in erster Linie grüne Wälder anstelle der Grau-Braun-Ödnis des Minentals, flankiert von Gewässern. Ihnen steht alles offen: Ob Sie die Hauptquest in Angriff nehmen, erst einmal zaghafte Schritte mit ein paar Nebenaufgaben wagen oder abseits des roten Fadens agieren, alles ist dank der offenen Welt möglich. Grenzen setzen Ihnen nur besonders fiese Monster, die in der Wildnis lauern. Gewonnene Erfahrungspunkte tauschen Sie beim entsprechenden Trainer gegen bessere Schwert-, Bogen oder Magie-Fertigkeiten. Ihr Held darf nun auch Waffen schmieden, Tränke brauen, Leute bestehlen oder Tiere zerlegen und die wertvollen Überreste verkaufen. Irgendwann kommt erneut der Punkt, an dem Sie sich für eine Fraktion und damit auch für eine Charakteristik entscheiden müssen. Ob als Paladin mit Klinge und Magie, als mächtige Schwerter schwingender Drachenjäger oder als Zauberer: Ist die Wahl einmal gefällt, gibt es kein Zurück mehr. Das hat in Gothic 2 erneut schwerwiegende Folgen: Die Feinde Ihres Vereins kooperieren nicht mehr mit Ihnen, wodurch Quests und Spielinhalte vorert verloren gehen. Diese Designentscheidung dient dem Wiederspielwert – beim nächsten Mal heuern Sie einfach bei der Konkurrenz an und erleben die Spielwelt aus einem anderen Blickwinkel. Der Umfang von Gothic 2 suchte einst seinesgleichen – nicht nur, weil Sie auch das Minental aus Teil 1 zurückkehren –, auch der Soundtrack überzeugte die Spieler. Einzig der beispiellose Hardwarehunger, welcher schon Gothic 1 auszeichnete, trübte den Genuss; viele Spieler erblickten in Khorinis nur knapp zweistellige Bildraten.

    Gothic 2 Addon: Die Nacht des Raben
    Das im August 2003 nachgeschobene Addon "Die Nacht des Raben" füllt die ohnehin riesige Spielwelt von Gothic 2 mit neuen Inhalten, Charakteren und Quests und legt einen neuen Kontinent obendrauf. Die Erweiterung fügt sich geschickt in die originale Handlung ein und flechtet daraus einen neuen Strang, welcher sehr umfangreich ist. In der Hafenstadt Khorinis erfahren Sie vom geheimnisvollen Verschwinden einiger Bürger. Folgen Sie den Spuren, kommen Sie in Kontakt mit der Gilde der Wassermagier, welcher Sie sich später anschließen können, auch wenn Sie bereits Söldner, Paladin oder Feuermagier sind. Danach folgt der Ausflug in die unbekannte Zusatzwelt, voll von neuen Aufgaben: Im neuen Areal haben Piraten an einem wunderschönen Strand ihr Lager aufgeschlagen, die Wassermagier erforschen eine alte Tempelanlage, im Sumpfgebiet hausen Banditen und in einem Canyon streunen Viecher mit messerscharfen Zähnen umher. Fans feiern das Gesamtwerk Gothic 2 - die Nacht des Raben als eines der besten Rollenspiele aller Zeiten.



    Gothic 3 & Götterdämmerung: Sowohl das Hauptspiel als auch das Addon hatten zum Start mit vielen Bugs zu kämpfen, das Spiel ansich begeisterte die meisten Fans - speziell nach dem Release der Community-Patches. (16) Gothic 3 & Götterdämmerung: Sowohl das Hauptspiel als auch das Addon hatten zum Start mit vielen Bugs zu kämpfen, das Spiel ansich begeisterte die meisten Fans - speziell nach dem Release der Community-Patches. (16) Quelle: mobygames.com Titel: Gothic 3
    Entwickler: Piranha Bytes
    Publisher: Jowood/Deep Silver
    Erscheinungstermin: Oktober 2006
    Addon: Götterdämmerung/Forsaken Gods (November 2008)

    Drei Jahre nach Gothic 2 DNDR erblickte Piranha Bytes' wohl umfangreichstes Spiel das Licht der Welt: Gothic 3. Im Vorfeld mit Lorbeeren überhäuft und von vielen Fans gefeiert, zeigten sich beim Release arge Mängel am Produkt: Gothic 3 stürzte regelmäßig ab, die Hardware-Anforderungen waren immens, Bugs und Designmängel trübten das Gesamtbild. Im Laufe der Zeit folgten Patches durch den Entwickler, aber richtig fehlerfrei wurde das Spiel von offizieller Seite nicht. Erst ein paar Jahre später machte sich ein aus Fans bestehendes Team, das Community Patch Project, auf, um Gothic 3 zu vollenden. Spätestens 2010, mit dem CP 1.74, erstrahlt Gothic 3 in neuem Glanz, inhaltlich wie technisch ausgefeilt – so, wie es sein sollte. Dabei knüpft die Geschichte von Gothic 3 nahtlos an die des Vorgängers an: Der namenlose Held schippert nach den Ereignissen in der G2-Addonwelt mit seinen Freunden Diego, Gorn, Milten und Lester Richtung Festland Myrtana. Hier beginnt die neue Geschichte: Myrtana hat den Krieg gegen die Orks verloren, weshalb alle Menschen entweder auf der Flucht sind oder als Sklaven in Ketten liegen. Einige haben sich gar mit ihren Peinigern verbündet und machen Jagd auf Artgenossen. Die Truppe stolpert direkt in eine Schlacht der Menschen gegen Orks – wie gut, dass der namenlose Held auf der Schifffahrt nicht alle seiner Fertigkeiten über Bord warf und noch seinen Orkschlächter schwingen kann. Das grundlegend überarbeitete Gameplay erfordert gegenüber Gothic 1 und Gothic 2 Eingewöhnung, überzeugt dank der neuen Engine inklusive hübscher (Ragdoll-)Physik aber mit flüssigen Bewegungen.

    Gothic 3 & Götterdämmerung: Keep on crawling. Minecrawler, mit dem ersten Teil eingeführt, gehören auch bei Gothic 3 zu den Standardgegnern - Bugs 'fixen' leicht gemacht! Gothic 3 & Götterdämmerung: Keep on crawling. Minecrawler, mit dem ersten Teil eingeführt, gehören auch bei Gothic 3 zu den Standardgegnern - Bugs "fixen" leicht gemacht! Quelle: PC Games Hardware Wie aus den Vorgängern bekannt, muss sich der Held im Laufe der Story für eine von drei Parteien entscheiden und so den Verlauf der Geschichte lenken. Sie haben die Wahl zwischen den Orks, den königstreuen Rebellen (Menschen) und den Assassinen, einem unheimlichen Volk aus der Wüste Varant. Letzteres ist das zweite von drei Gebieten, die sie bereisen können – darüber hinaus wartet die nordisch angehauchte Welt Nordmar darauf, erkundet zu werden. Die Assassinen betreiben Menschenhandel mit den Orks und verstehen sich besonders auf das Einfangen entflohener Sklaven. Hier gelingt Gothic 3 ein wichtiger Schritt in Richtung Glaubwürdigkeit: Es verwischt die Grenzen zwischen Gut und Böse. Der Spieler selbst muss tun, was er für richtig hält und die Konsequenzen für sein Handeln tragen. Jene Konsequenzen zeichnen die Gothic-Reihe bis Gothic 4 aus.

    Gothic 3 Götterdämmerung: Zwar gibt es nach wie vor einen Tag-Nacht-Wechsel, allerdings dämmert es im Addon nur noch in Myrtana - Varant (im Bild) und Nordmar wurden gestrichen. Gothic 3 Götterdämmerung: Zwar gibt es nach wie vor einen Tag-Nacht-Wechsel, allerdings dämmert es im Addon nur noch in Myrtana - Varant (im Bild) und Nordmar wurden gestrichen. Quelle: mobygames.com Gothic 3 Addon: Götterdämmerung
    2008 folgt mit dem Addon "Götterdämmerung" ein eigenständig lauffähiges Addon für Gothic 3 – wobei "lauffähig" selbst Jahre nach dem Start nicht ganz korrekt war: Unmengen an Bugs, noch zahlreicher als bei Gothic 3, ließen die Götterdämmerung zur Tortur verkommen. Ob erneut Termindruck seitens Jowood oder unsaubere Arbeit des Aushilfsentwicklers Trine Games die Hauptschuld daran tragen, unterliegt der Spekulation. Clipping-Bugs inklusive fliegender Kühe, Texturflackern und niedrige Performance waren bereits ärgerlich, aber die Tatsache, dass NPCs absurde Laufwege wählten oder bei Diebstahl vor ihrer Nase nicht reagierten, stahl dem Addon den Rest seiner Glaubwürdigkeit. Auch hier übernahm das Community Project das Zepter, um das Addon kurz vor dem Erscheinen von Gothic 4 (Herbst 2010) weitgehend von Fehlern zu befreien – erfolgreich.

    Die Handlung von Gothic 3 Götterdämmerung knüpft direkt an das Hauptspiel an: Der namenlose Held kehrt nach einem Streit mit dem Magier Xardas nach Myrtana zurück und wird erneut als Retter eingespannt. Nordmar und Varant fallen als Spielzonen weg, die Wege in diese Gebiete wurden mit Geröll versperrt. Götterdämmerung spult die gleiche Formel wie das Hauptspiel ab, steigert aber das Tempo: Der Held startet auf einer hohen Levelstufe und beherrscht bereits Talente wie Schwertkampf oder Schlösserknacken. Quests und Dialoge folgen dem vertrauten Gothic-Schema, erreichen auch meist eine ordentliche Qualität, aber eben nicht die des Hauptspiels oder gar die der Vorgänger. Am Ende schwingt sich der Held selbst zum neuen Regenten auf und verleiht sich den Namen König Rhobar III. Zeit für den Nachfolger ...

    Risen-Intermezzo: Die Wiederauferstehung von Gothic
    Apropos Nachfolger: Die Gothic-Schöpfer trennten sich nach dem Gothic-3-Release vom Publisher Jowood, um sich einem neuen Projekt zu widmen: Risen. Das Spiel erblickte im Oktober 2009 das Licht der Welt und lässt sich treffend als - ganz den Erwartungen an Piranha Bytes entsprechend - weiterentwickelter Gothic-Klon beschreiben. Die neue Welt mit frischen Charakteren, aber weitgehendem Gothic-Gameplay lockten nicht nur Fans von Gothic 1-3 an. Derzeit werkeln die Piranhas an Risen 2, das 2012 erscheinen soll.



    Gestatten: der Namenlose Held 2.0. Die Synchronstimme ist dieselbe wie bei Leonardo DiCaprios deutschem Auftreten. Gestatten: der Namenlose Held 2.0. Die Synchronstimme ist dieselbe wie bei Leonardo DiCaprios deutschem Auftreten. Quelle: PC Games Hardware Titel: Arcania – Gothic 4 (ursprünglich "A Gothic Tale")
    Entwickler: Spellbound Entertainment
    Publisher: Jowood
    Erscheinungstermin: Oktober 2010
    Addon: Fall of Setarrif (Oktober 2011)

    Arcania: Gothic 4, welches aufgrund der Rechtsstreitigkeiten zwischen Jowood und Piranha Bytes als Arcania: A Gothic Tale angekündigt wurde, ist nicht nur eine Fortsetzung der Gothic-Reihe, sondern markiert auch einen krassen Einschnitt beim Gameplay. Der für Arcania eingespannte Entwickler Spellbound Entertainment stammt ebenfalls aus deutschen Landen und präsentiert Gothic 4 mit einer potenten Grafikengine, deren Ergebnis selbst heute noch ganz oben mitspielt. Die Geschichte von Arcania knüpft an das Ende von Gothic 3: Götterdämmerung an. Jahre nach der Machtergreifung hat sich Arcania - Gothic 4 (2010): Gorn, DIego, Lester und Konsorten sind im Rahmen der Story enthalten - in neuer Grafik und teilweise sichtlich gealtert. Arcania - Gothic 4 (2010): Gorn, DIego, Lester und Konsorten sind im Rahmen der Story enthalten - in neuer Grafik und teilweise sichtlich gealtert. Quelle: facebook.com der namenlose Held zum Tyrannen (König Rhobar III) gewandelt, es kommt zu Krieg und Unterdrückung. Der Großteil von Arcania: Gothic 4 spielt auf der neuen Insel Argaan, wo ein frischer, aber ebenfalls unbenannter Held ins Rampenlicht tritt. Der junge Abenteurer findet sein Heimatdorf von Rhobars Truppen zerstört vor und macht sich auf zur Rache. Zwar begegnen Gothic-Fans zahlreiche alte Bekannte, darunter Diego und Lester, viele Fans sehen Arcania aufgrund der "einsteigerfreundlichen" Auslegung aber nicht mehr als Gothic an. So ist die große Hauptinsel in mehrere Gebiete unterteilt, die Sie erst nach und nach betreten und erforschen dürfen – Freiheit wird im Gegensatz zu den Vorgängern klein geschrieben, vieles erinnert aufgrund der eingeschränkten Bewegungsfreiheit an die berüchtigten "Schlauchlevels", welche mit der Call-of-Duty-Reihe etabliert wurden. Die (weitläufigen) Grenzen werden mithilfe von natürlichen Hindernissen erreicht, etwa Bergen und Klippen; auch die Schwimmfertigkeit des Helden fiel dem Rotstift zum Opfer. Hinzu kommt, dass weitere Markenzeichen der Serie fehlen: Neutrale und freundliche Charaktere können weder angegriffen noch ausgeraubt werden und Diebstahl vor den Augen jener Bürger hat keinerlei Konsequenzen; Fertigkeiten erfordern keine Trainer-NPCs mehr, ein Menü erlaubt das Lernen neuer Fertigkeiten zu jeder Zeit.

    Arcania Fall of Setarrif: Der Held ist nach wie vor eine Katze, Wasser entkommt er mit Suizid oder mithilfe unsichtbarer Wände. Arcania Fall of Setarrif: Der Held ist nach wie vor eine Katze, Wasser entkommt er mit Suizid oder mithilfe unsichtbarer Wände. Quelle: PC Games Hardware Arcania Gothic 4 Addon: Fall of Setarrif
    Ursprünglich sollte das Arcania-Addon Fall of Setarrif schon am 25. März 2011 erscheinen. Rechtstreitigkeiten und die Insolvenz des Publishers Jowood resultierten in einer Verzögerung um sechs Monate. Seit dem 25. Oktober wird Arcania: Gothic 4 offiziell fortgesetzt. Da die Erweiterung nahtlos an Arcania knüpft, startet Ihr Abenteuer direkt vor den Stadtmauern Thorniaras. Zuvor haben Sie die Wahl, ob Sie Ihren im Hauptspiel aufgepeppelten Charakter importieren oder einen neuen Recken erstellen. Wir wählten die naheliegende erste Option und konnten direkt mit unserem Level-30-Krieger loslegen. Das Spielgeschehen ist schnell zusammengefasst: Sie tun dasselbe wie in Arcania – mit Detailänderungen. Die unerforschten Schauplätze locken mit neuer Ausrüstung (Waffen, Rüstung) und den bekannten, wenn auch von einer düsteren Macht besessenen Gegnern. Das actionreiche Gameplay hat sich nicht verändert, noch immer pilgern Sie durch einen relativ weiten Schlauch, welcher dank der mächtigen Grafikengine hervorragend aussieht. Kurz: Hatten Sie mit Arcania Spaß, wird Sie auch das 15 Euro günstige Addon zufrieden stellen, während strikte Fans von Gothic 1 bis 3 abwiegeln.

    Gothic 5: Noch eine Wiederauferstehung?
    Jowood ging in der Nordic-Games-Formierung auf, während die Rechte an der Gothic-Reihe an Piranha Bytes zurückwanderten. Es ist davon auszugehen, dass die Schöpfer der Reihe ihr Baby erneut aufgreifen, derzeit kann über Gothic 5, dessen Inhalt und Ausrichtung aber nur spekuliert werden.

    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    03:07
    Gothic III mit CP v1.74 + PCGH-Ultra-Config
  • Gothic 3
    Gothic 3
    Publisher
    JoWooD Entertainment AG
    Developer
    Piranha Bytes
    Release
    13.10.2006

    Stellenmarkt

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
851295
Gothic 3
PC Games Hardware Special: Gothic
Die meisten Top-Spiele ziehen Fortsetzungen nach sich. So entstehen erfolgreiche Spieleserien, die sich über Jahre halten und weiterentwickelt werden. PC Games Hardware wirft heute einen Blick auf die Höhen und Tiefen der RPG-Serie "Made in Germany": Gothic. Sie bekam just Zuwachs in Form des Gothic-4-Addons Fall of Setarrif.
http://www.pcgameshardware.de/Gothic-3-Spiel-4368/Specials/PC-Games-Hardware-Special-Gothic-851295/
30.10.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/10/Arcania_Gothic_4_Fall_of_Setarrif_Downsampling_resized_5.jpg
gothic,gothic 5,piranha bytes,gothic 4 arcania,jowood,gothic 3
specials