Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von RainbowCrash Software-Overclocker(in)
        Zitat von Dr Bakterius
        die einem die lieben die Plastikbomben von Coolermaster und Co mit viel Bling Bling die anderen eben nicht.


        Ist aber auch Besitzerabhängig Wollte eigentlich auch ein Lian Li aber nicht bei den Preisen
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zu Lian Li, Alu hat eben seinen Preis im Vergleich zu Stahlblech und viel Plastik ( jetzt nur auf die Masse gesehen ). Die haben das klassische Design was einige eben schätzen, ich hatte mich für das Corsair 650D entschieden da mir Alu nicht zusagt. Hatte früher mal einen Alu Tower, man mußte ihn doch eher sorgfälltig behandeln da es sonst leicht Kratzer und Dellen gibt, was bei Schwarz dann arg auffällt. Gehäuse sind eine Welt für sich, die einem die lieben die Plastikbomben von Coolermaster und Co mit viel Bling Bling die anderen eben nicht.

        Zitat
        An meiner Wand hängt ein AsRock K7S8XE, der BIOS Chip ist defekt (Serienfehler). Mein Bruder hatte den PC von unserem Cousin geschenkt bekommen und das Board mit einem anderen AsRock Board ersetzt, da dies auch defekt war.
        Entweder hast du einfach nur Glück, oder mein Bruder unglaubliches Pech

        Ich kenne es bloß von dem Modell von ECS
      • Von Battl3inSeattle Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Chinaquads
        zu asrock: hatte nie probleme mit denen, für 0815 PC´s reichen die allemal.

        Momentan hab ich nen Asus M5A99X Evo drinne und möchte es nicht missen.

        Zum Case "Mod", sofern man es so nennen kann: Nicht wirklich innovativ

        Das Habe ich nie angezweifelt, nur will er, wie in seinem Tagebuch zu lesen ist, mit dem Board auch übertakten.

        Zitat von Dr Bakterius
        Ich nutze davon sogar noch 2 Oldtimer ( Sockel A und S. 478 ), die Dinger laufen wie ein Käfer
        An meiner Wand hängt ein AsRock K7S8XE, der BIOS Chip ist defekt (Serienfehler). Mein Bruder hatte den PC von unserem Cousin geschenkt bekommen und das Board mit einem anderen AsRock Board ersetzt, da dies auch defekt war.
        Entweder hast du einfach nur Glück, oder mein Bruder unglaubliches Pech

        Zitat von krucki
        Interessant was hier für Vergleiche gemacht werden. Teures Lian Li Gehäuse und Low Budget Mainbaord....ahja. Das Lian Li Gehäuse kostet mal gerade 110€, was ich nicht wirklich als teuer ansehe, da liegt die Konkurrenz auch.
        Des weiteren, aber das ist Geschmackssache, war ich von meinem ersten LianLi Gehäuse ziemlich enttäuscht. Kein gutes Innenkonzept, Umbau ziemlich umständlich usw. Wenn ich nur daran denke das ich den gesamten HDD Käfig rausschreuben musste um an den Frontlüfter zu kommen. Da ziehe ich andere Firmen vor. NZXT hat z.B. ein besseres Konzept vom Aufbau her.

        Asrock ist mitlerweile kein Billighersteller mehr und durch die ganzen Vorgaben seitens Intel und den entsprechenden Großlieferanten für Bauteile etc. unterscheiden sich die Boards gar nicht mehr so stark voneinander. Vergleicht man bestimmte Asus-Board mit Gigabyte und Asroc kann man sogar einen gleichen PCB Aufbau erkennen. Ein Low Budget Mainbaord kostet in meinen Augen auch eher 60€.


        Eventuell sind die anderen Boardhersteller in dem Bezug nur überteuert. Ich war bisher immer Asus Anhänger aber der wechsel zum jetzigen Asrock, habe ich bis jetzt nicht bereut. Langzeiterfahrung muss noch gemacht werden.
        Deswegen finde ich die LianLi Gehäuse auch so teuer. In der Preisklasse unlackierte Innenräume an zu bieten finde ich nicht in Ordnung, immerhin drückt das denn Preis ja weiter nach oben (Farbe zum lackieren muss gekauft werden).
        Für 50€ bekommt man von Sharkoon schon Gehäuse die innen Lackiert sind, ein sinnvolles Kabelmanagement bieten und sogar schon eine Plexiglasscheibe und Kühler haben. Beleuchtung haben sie auch schon in der Front, bei denen fehlt nur noch Innenbeleuchtung, dann hat man alles.

        Preise sind immer relativ zu sehen, wenn du eine originale Rolex für 300€ ergatterst, ist das Billig, auch wenn es viel Geld ist.
        Mit Mainboards ist das ja nicht viel anders. Ein Board für 110€ ist zwar nicht billig, wenn es aber mehr bietet als alle anderen in der Preisklasse, dann schon. Das ist bei AsRock ja der Fall.

        Ich glaube kaum, dass andere Hersteller überteuert sind. AsRock wird wohl kaum weniger einnehmen als die anderen, ich glaube, sie sparen an Komponenten (zum Beispiel dem SoundChip oder Kondensatoren) und geben das Ersparnis direkt weiter an den Kunden. Die Führungsriege wird aber etwa gleich viel wie bei den anderen Herstellern bekommen.
      • Von krucki Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Interessant was hier für Vergleiche gemacht werden. Teures Lian Li Gehäuse und Low Budget Mainbaord....ahja. Das Lian Li Gehäuse kostet mal gerade 110€, was ich nicht wirklich als teuer ansehe, da liegt die Konkurrenz auch.
        Des weiteren, aber das ist Geschmackssache, war ich von meinem ersten LianLi Gehäuse ziemlich enttäuscht. Kein gutes Innenkonzept, Umbau ziemlich umständlich usw. Wenn ich nur daran denke das ich den gesamten HDD Käfig rausschreuben musste um an den Frontlüfter zu kommen. Da ziehe ich andere Firmen vor. NZXT hat z.B. ein besseres Konzept vom Aufbau her.

        Asrock ist mitlerweile kein Billighersteller mehr und durch die ganzen Vorgaben seitens Intel und den entsprechenden Großlieferanten für Bauteile etc. unterscheiden sich die Boards gar nicht mehr so stark voneinander. Vergleicht man bestimmte Asus-Board mit Gigabyte und Asroc kann man sogar einen gleichen PCB Aufbau erkennen. Ein Low Budget Mainbaord kostet in meinen Augen auch eher 60€.

        Zitat
        110€ für das, was das Board bietet ist nicht viel, für ein vergleichbares von Gigabyte oder Asus muss man Garantiert mehr hinlegen.
        Eventuell sind die anderen Boardhersteller in dem Bezug nur überteuert. Ich war bisher immer Asus Anhänger aber der wechsel zum jetzigen Asrock, habe ich bis jetzt nicht bereut. Langzeiterfahrung muss noch gemacht werden.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Battl3inSeattle
        Gleich 3 die meinen AsRock wäre kein Mist...mhh, vielleicht könnte man es sich mal wieder anschauen. Bloß bisher hab' ich nur schlechte Erfahrungen mit AsRock Boards. OK, der letzte Satz von mir war (beabsichtigt) etwas überzogen, aber ich hab' tatsächlich ein AsRock Board an der Wand hängen.

        110€ für das, was das Board bietet ist nicht viel, für ein vergleichbares von Gigabyte oder Asus muss man Garantiert mehr hinlegen.

        Außerdem gibt es noch weitere Gründe, warum ich AsRock für Rotz halte. Das ist zum Beispiel die Werbung.
        Hersteller wie Gigabyte werben mit besonders hochwertigen Kondensatoren und AsRock...mit vergoldeten :
        Das ist wie ein Fahrrad mit goldenen Bremsschläuchen zu bewerben, wenn dann aber dass Gefährt selbst ******* ist, oder die Bremsschläuche undicht, dann bringt mir das doch auch nichts!

        Aufgrund des schlechten Rufes von AsRock hab' ich schon lange keines mehr von denen Probiert. Auch in der PCGamesHardware werden deren Boards ja IMMER WIEDER als Beispiel für Billig Geräte verwendet.
        Schönes Beispiel, aus der letzten Ausgabe mit dem Test der Soundkarten, oder mit den Sockel 2011 Boards, wo man das 180€ AsRock Board gegen das G1Assasin hat antreten lassen (viel teurere Boards haben die ja offensichtlich nicht).

        Ich glaube nicht, dass ich jemals zu einem Board von denen Greifen werde, oder es gar jemandem empfehlen werde, aber ich finde es interessant, dass hier tatsächlich so viele der Meinung sind, die hätten sich geändert.
        Ich nutze davon sogar noch 2 Oldtimer ( Sockel A und S. 478 ), die Dinger laufen wie ein Käfer
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
890693
Gehäuse
Tagebuch von Gurkensalat
Das Community-Mitglied Gurkensalat hat pünktlich zum 15. Geburtstag einen spieletauglichen PC erhalten. Dabei handelt es sich um einen Rechner Marke Eigenbau, den der Schüler nun modifiziert und ein Tagebuch darüber führt. Das Gehäuse ist ein Lian Li PC8-FIB, das Projekt läuft unter dem Namen "Strahlende Finsternis".
http://www.pcgameshardware.de/Gehaeuse-Hardware-213436/News/Tagebuch-von-Gurkensalat-890693/
13.06.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/06/PCGHX-Promo-Casemod-Gurkensalat_00030.jpg
tagebuch,casemod
news