Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Tests von SFX-Netzteilen gibt es nicht unbedingt wie Sand am Meer, aber bislang habe ich noch keinen gesehen, der ein wirklich leises in der hier nötigen Leistungsklasse gefunden hat. Wenn sich erstmal höhere Effizienzstandards durchsetzen, sollte das mit durchdachten Kühllösungen zwar möglich sein - bislang hat man aber eben eher ein paar kleine Alu-Kühlkörperchen, über die ein 80 mm Lüfter mit vorgewärmter Luft 40-80 W Abwärme abführen soll.
      • Von Ma8oC Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Abgesehen von der auf mittlerer Höhe fixierten Grafikkarte, die einiges an Platz verschenkt (und so z.B. die Wakü-Option zur bloßen Theorie werden lässt), ist es auch ganz nett geworden. Aber in der "ITX + High-End-GPU"-Klasse würde man sich noch eine etwas größere Ausführung wünschen, in die ein ATX-Netzteil passt. 400-500 W hat noch niemand bei akzeptabler Lautstärke ins SFX-Format gepresst und die nötige Gehäusehöhe und -tiefe ist hier imho sowieso vorhanden.

        Sind die SFX-Netzteile wirklich noch so laut bzw. hörbar? Ich frage deshalb, weil Silverstone von seinen beiden 450er Varianten mittlerweile eine leisere Rev.2 herausgebracht hat? Wenn ich mir die Bilder vom RVZ01 anschaue, könnte ich mir den Einbau eines ATX-Netzteils (zumindest ohne CM) durchaus vorstellen, sofern man auf eine Festplatte verzichten kann. Das war sicherlich auch die Entscheidung für das kleinere SFX-Format. Wenn man sich nämlich die News von Oktober 2013 zum RVZ01 durchliest, war noch von ATX die Rede.

        Zitat von Alex555
        Bis auf das Design sind die Cubes dem Steambox Gehäuse in allem überlegen.
        Nehmen wir das Sugo SG 08 Lite her ([Update: Ab 07.02. für 63 Euro] Silverstone Sugo SG08-Lite: Überarbeitete Version ohne Netzteil, dafür mit Optimierungen angekündigt ):
        ATX Netzteil (deutlich bessere Netzteile vorhanden als SFX)
        Grafikkarten bis 31cm (was generell für alle GPUs langt, außer eine Dual GPU vielleicht)
        CPU Kühler bis zu 14,7cm hoch (was eine gute Auswahl an Tower Kühlern, z.B diesen hier Noctua NH-U9B SE2 Preisvergleich | Geizhals Deutschland verbauen an, damit spare ich knapp 45€ verglichen mit einer H100I, und habe meistens bessere Kühlleistung)
        Beide haben ein Slot In Laufwerk, also Gleichstand in diesem Punkt.
        Auch 1x3,25" + 2x2,5" Platten können verbaut werden, also auch hier Gleichstand.
        Aus praktischer Sicht, hat damit das Sugo SG 08 Lite deutlich die Nase vorn, vor allem der Einsatz eines Tower Kühlers im Gegensatz zum (fraglichen!) Einsatz einer Wakü ist ein deutlicher Minuspunkt für die Steammachine.
        Wie soll ein leiser PC geschaffen werden können, wenn man auf ein SFX Netzteil angewiesen ist, und die CPU Kühler Auswahl so eingeschränkt ist??


        Mir persönlich kommt es z.B. auf die Stellfläche eines Rechners an. Der Steammachine-Aufbau ist zur Zeit konkurrenzlos was das angeht. Verglichen mit dem Silverstone SG-08 (welches ich zufällig besitze ) benötige ich eben nur noch die Hälfte der Stellfläche. Zwar ist das SG-08 relativ flach, verbraucht aber dennoch genauso viel Platz wie ein kleines µATX-Gehäuse. Noch dazu lassen sich beim RVZ01 deutlich größere Grafikkarten-Kühler verbauen. Eventuell sogar eine Tripple-Slot-Graka wenn man die Slotblende ein wenig bearbeitet.

        Eine Schwachstelle könnte höchstens die eingeschränkte Wahl des CPU-Kühlers sein. Wenn ich allerdings überlege, dass ich meinen i7 3770k bei 4,2GHz mit einem guten Topblower Semi-Passiv auf ~60°C Spiele-Last runterkühle (der 18er Air-Penetrator ist auch noch saugend montiert), frage ich mich ob man heutzutage noch einen Tower-Kühler benötigt. Vor allem in Hinsicht auf die schlechte Wärmeübertragung zwischen Prozessor-Die und Heatspreader.

        Das ein SFX-Netzteil womöglich nicht so leise sein kann wie ein ATX-Netzteil, sehe ich ein. Dafür hat man beim SG-08 eben das Problem mit der 2-Slot-Grafikkarte, die mit Sicherheit lauter werden kann wie ein SFX-NT. Noch dazu heizen sich Grafikkarte und Prozessor gegenseitig auf, was beim RVZ01 ebenfalls nicht der Fall ist. Hier wird der Grafikkarte ja ein eigener entkoppelter Gehäuseabschnitt geboten.
      • Von Alex555 Software-Overclocker(in)
        Zitat von mangaman
        Was er damit meint ist doch klar...

        Er will mehr Gehäuse in Steamboxformat sehen, das heisst Mini ITX Gehäuse in die mal eine Fullsize Graka mittels PCIe Riser Card einbauen kann...

        Diese ganzen Cubes sind irgendwie mehr schlecht als Recht, aber jedem das seine.

        Ich persönlich finde das Silverstone schon ganz schick.

        Bis auf das Design sind die Cubes dem Steambox Gehäuse in allem überlegen.
        Nehmen wir das Sugo SG 08 Lite her ([Update: Ab 07.02. für 63 Euro] Silverstone Sugo SG08-Lite: Überarbeitete Version ohne Netzteil, dafür mit Optimierungen angekündigt ):
        ATX Netzteil (deutlich bessere Netzteile vorhanden als SFX)
        Grafikkarten bis 31cm (was generell für alle GPUs langt, außer eine Dual GPU vielleicht)
        CPU Kühler bis zu 14,7cm hoch (was eine gute Auswahl an Tower Kühlern, z.B diesen hier Noctua NH-U9B SE2 Preisvergleich | Geizhals Deutschland verbauen an, damit spare ich knapp 45€ verglichen mit einer H100I, und habe meistens bessere Kühlleistung)
        Beide haben ein Slot In Laufwerk, also Gleichstand in diesem Punkt.
        Auch 1x3,25" + 2x2,5" Platten können verbaut werden, also auch hier Gleichstand.
        Aus praktischer Sicht, hat damit das Sugo SG 08 Lite deutlich die Nase vorn, vor allem der Einsatz eines Tower Kühlers im Gegensatz zum (fraglichen!) Einsatz einer Wakü ist ein deutlicher Minuspunkt für die Steammachine.
        Wie soll ein leiser PC geschaffen werden können, wenn man auf ein SFX Netzteil angewiesen ist, und die CPU Kühler Auswahl so eingeschränkt ist??
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von mangaman
        Ich persönlich finde das Silverstone schon ganz schick.

        Abgesehen von der auf mittlerer Höhe fixierten Grafikkarte, die einiges an Platz verschenkt (und so z.B. die Wakü-Option zur bloßen Theorie werden lässt), ist es auch ganz nett geworden. Aber in der "ITX + High-End-GPU"-Klasse würde man sich noch eine etwas größere Ausführung wünschen, in die ein ATX-Netzteil passt. 400-500 W hat noch niemand bei akzeptabler Lautstärke ins SFX-Format gepresst und die nötige Gehäusehöhe und -tiefe ist hier imho sowieso vorhanden.
      • Von -Shorty- BIOS-Overclocker(in)
        Whaa ne, wie ein Videorecorder von 1990, sehr stylisch. (Wenn man auch die übrige Einrichtung von damals hat fällts aber kaum auf. )
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1108987
Gehäuse
Silverstone Raven Z RVZ01: Steam-Machine-Gehäuse nun separat erhältlich
Silverstone hat mit dem RVZ01 nun offiziell die Gehäusebaureihe Raven Z für den Endkundenmarkt ins Leben gerufen. Selbiges Modell wird bei der Steam Machine aus dem Hause Cyberpowerpc zum Einsatz kommen und macht durch seine effiziente Platznutzung auf sich aufmerksam. Obwohl die Verfügbarkeit ab heute gegeben sein soll, geben die Onlinehändler "unbekannt" als Liefertermin an. Der Kostenpunkt liegt bei knapp 80 Euro.
http://www.pcgameshardware.de/Gehaeuse-Hardware-213436/News/Silverstone-Raven-Z-RVZ01-Steam-Machine-Gehaeuse-separat-erhaeltlich-1108987/
11.02.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/02/Silverstone_Raven_Z_RVZ01_2-pcgh_b2teaser_169.png
silverstone,steam machines,gehäuse
news