Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Freeze82 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Oberst Klink
        So überladen wie der Markt für Billig-Gehäuse ist, würde Ich gerne mal wissen ob es sich für die Hersteller überhaupt noch lohnt, diese Gehäuse herzustellen. Bei der abnormen Zahl an Konkurrenten können die Margen nicht sondernlich groß sein.

        Und für den Konsumenten wird der Markt von Woche zu Woche unübersichtlicher. Es gibt ja inzwischen so viele Modelle, dass da keiner mehr richtig durchblicken kann.
        Und dann diese Flut von Gamer-Gehäusen, dere Zielgruppe 13-jährige Teenager zu sein scheinen. Ein Gehäuse hässlicher als das Andere und meistens unterscheiden sie sich kaum oder durch ein paar Plastikteile.

        Bei Geizhals.at sind mittlerweile mehr als 50 Hersteller gelistet (Sonstige nicht mal mitgezählt). Wer soll da noch den Durchblick haben und wissen was er kaufen soll? Die meisten landen dann sowieso bei den üblichen Verdächtigen (Bitfenix Shinobi, Fractal Design R4, Xigmatek Asgard, usw...)
        Jep da hast du Recht !
        Vorallem gibt es zu 95% nur billige Schrottgehäuse die oft garnicht sooo billig sind...Hauptsache 12 LED Lüfter und eine Optik die einem gesprengtem Cyborg gleicht,schon wirds gekauft
        Das billige Plastik riech ich nur durch die Bilder schon bis hierher raus
        Da Lob ich mir Lian Li,SilverStone mit der Temjin Serie und die Obsidians die kosten zwar ein bisschen was aber da bekommt man auch dementsprechend Qualität für sein Geld und ein eigenständiges zeitloses Design was auch den Namen verdient hat !
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        So überladen wie der Markt für Billig-Gehäuse ist, würde Ich gerne mal wissen ob es sich für die Hersteller überhaupt noch lohnt, diese Gehäuse herzustellen. Bei der abnormen Zahl an Konkurrenten können die Margen nicht sondernlich groß sein.

        Und für den Konsumenten wird der Markt von Woche zu Woche unübersichtlicher. Es gibt ja inzwischen so viele Modelle, dass da keiner mehr richtig durchblicken kann.
        Und dann diese Flut von Gamer-Gehäusen, dere Zielgruppe 13-jährige Teenager zu sein scheinen. Ein Gehäuse hässlicher als das Andere und meistens unterscheiden sie sich kaum oder durch ein paar Plastikteile.

        Bei Geizhals.at sind mittlerweile mehr als 50 Hersteller gelistet (Sonstige nicht mal mitgezählt). Wer soll da noch den Durchblick haben und wissen was er kaufen soll? Die meisten landen dann sowieso bei den üblichen Verdächtigen (Bitfenix Shinobi, Fractal Design R4, Xigmatek Asgard, usw...)
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Cool ne Klappstulle aber als PC Gehäuse möchte ich so einen Designschreck nicht in meinem Dunstkreis sehen.
      • Von Freeze82 Freizeitschrauber(in)
        Totgeburt !
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Löcher in der Seite, durchgefallen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1076036
Gehäuse
Cooltek K6: Midi-Gehäuse zum Kampfpreis
Mit dem K6 von Cooltek kommt ein Midi-Gehäuse auf den Markt, das über eine großzügige Ausstattung verfügt. Mit an Bord ist bereits ein blau beleuchteter 140-mm-Lüfter, der für Frischluft im Gehäuse sorgt und ein 120-mm-Lüfter für den Abtransport. Das I/O-Panel befindet sich beim K6 an der Vorderseite des Gehäusedeckels. Der Midi-Tower wird bereits ab circa 45 Euro im PCGH-Preisvergleich gelistet.
http://www.pcgameshardware.de/Gehaeuse-Hardware-213436/News/Cooltek-stellt-Midi-Gehaeuse-K6-vor-1076036/
30.06.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/06/Cooltek_K6_2-pcgh.jpg
gehäuse
news