Cooltek stellt neues Gehäuse K5 3.0 vor

Gehäuse

Hersteller:
k.A.

Cooltek stellt neues Gehäuse K5 3.0 vor

Patrick Sigl
|
12.03.2013 12:51 Uhr
|
Neu
|
Mit dem K5 3.0 erweitert Cooltek seine K-Serie um ein weiteres Gehäusemodell. Zu den Features zählen unter anderem ein vormontierter 140-Millimeter-Lüfter mit blauen LEDs, Staubfilter an Front, Deckel und Boden und eine Zwei-Kanal-Lüfterregelung. Zu haben ist das Gehäuse für knapp 45 Euro.

Cooltek stellt neues Gehäuse K5 3.0 vor Cooltek stellt neues Gehäuse K5 3.0 vor [Quelle: Cooltek] Cooltek erweitert seine Gehäuse-Serie K mit einem weiteren Modell, dem K5 3.0. In das Gehäuse passen Mainboards mit Formfaktor ATX, M-ATX oder Mini-ITX und es finden bis zu vier von vorne zugängliche 5,25-Zoll-Laufwerke Platz, die ohne Werkzeug montiert werden können. Außerdem sind die Schächte mit Flip-Down-Blenden ausgestattet, um das Gesamtbild der Front zu wahren. Versteckt im Inneren lassen sich noch einmal vier 2,5- oder 3,5-Zoll-HDDs bzw. SSDs einbauen. Die Schächte für die Festplatten sind zudem um 90 Grad gedreht, sodass sie von der Seite leichter zu erreichen sind.

Im Gehäuse ist außerdem standardmäßig eine Zwei-Kanal-Lüftersteuerung verbaut, die man an der an der Oberseite des Gehäuses regeln kann. Insgesamt lassen sich bis zu sieben Lüfter montieren, von denen bereits zwei mitgeliefert sind: Ein 140-Millimeter-Lüfter mit blauen LEDs, der standardmäßig an der Front eingebaut ist, und ein 120-Millimeter-Lüfter an der Rückseite. Bis auf in der Front mit 140 Milimetern sind alle Einbaumöglichkeiten für Lüfter für 120-Millimeter-Lüfter konzipiert, Staubfilter gibt es ab Werk an Front, Deckel und Boden. Das Gehäuse selbst misst 450 Millimeter in der Höhe, 190 Millimeter in der Breite und ist 488 Millimeter tief. Gefertigt ist es aus Stahl mit einer Stärke von 0,6 Millimetern.

Die maximal mögliche Länge der Grafikkarte beträgt 27,5 Zentimeter, während der CPU-Kühler bis zu 16 Zentimeter hoch sein darf. Vorne am Gehäusedeckel befinden sich neben dem Power-Button sowohl die besagte Lüftersteuerung, als auch zwei USB-3.0-Ports, zwei USB-2.0-Ports und die obligatorischen Audio-Anschlüsse. Wer eine Wasserkühlung einbauen möchte, findet an der Rückseite bereits zwei gummierte Schlauchdurchlässe an der Rückwand. Das K5 3.0 finden Sie für knapp 45 Euro im PCGH-Preisvergleich.

 
Komplett-PC-Käufer(in)
10.08.2013 23:22 Uhr
Auch wenn es schon bischen älter ist ich finde das design nicht so schlecht ist nicht immer dieses 0815 8ecken ding, wo alles symetrisch sein muss.
BIOS-Overclocker(in)
12.03.2013 17:37 Uhr
Schaut echt super aus, das kaufe ich niemals.
PC-Selbstbauer(in)
12.03.2013 14:24 Uhr
Sieht aus wie Optimus Prime nach einer vorlorenen Schlacht gegen die Decepticons.
PCGH-Community-Veteran(in)
12.03.2013 14:21 Uhr
Gefällt mir irgendwie garnicht, ok eigenständiges Design, es fällt auf. Doch die Ausstattung finde ich ja ehrlichgesagt nichtmal übel USB2.0, USB3.0, etc..
Aber alleine diese hässliche Kartoffelreibe in der Seitenwand ...

Das Nächste was mir noch eben auffiel: Wie bekloppt mag das nur aussehen, wenn man da statt der "CD-Rom"Blende ein Frontpanel oder einen HDD-Wechselrahmen einbaut?
Volt-Modder(in)
12.03.2013 14:18 Uhr
Für den kleinen Geldbeutel geht das Case schon, ich würde es mir aber nicht kaufen, es sieht einfach billig aus .

Verwandte Artikel

34°
 - 
Zalman geht mit dem H1 neue Wege und führt ein flexibles Lüfterkonzept mit dem Namen "automatic heat ventilation" ein. Neben einer 2-Kanal-Lüftersteuerung kann das Gehäuse bei einer starken Erwärmung die oberen Gehäuselüfter hinzuschalten. Wenn die Temperaturen weiter in die Höhe klettern, öffnen sich Teile der Gehäuseoberseite vollautomatisch über fünf kleine Klappen. Auch die Vorderseite des Gehäuses wird im Notfall geöffnet, um mehr Frischluft in das Gehäuse ziehen zu lassen. mehr... [4 Kommentare]
31°
 - 
Be quiet ist eigentlich für seine Lüfter und Netzteile bekannt, die bei unseren Lesern vor allem aufgrund ihrer geringen Lautstärke beliebt sind. Nun geht die Firma den logischen Schritt und stellt erstmals ein Gehäuse vor. Außerdem zeigte man auf der Computex die Neuerungen im Bereich der Netzteile und CPU-Kühler. mehr... [96 Kommentare]
29°
 - 
Kopfhörer, Headsets, PC-Gehäuse, ein iPhone-Game und ein schlaues Armband: Auf der E3 zeigte Razer den aktuellen Stand der hauseigenen Peripherieprodukte. PC Games Hardware war für Sie vor Ort. mehr... [3 Kommentare]