Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Voigt Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Naja weder bei Fallout3 noch bei Skyrim sind für mich gute Texturen dabei (erst mit Mods bei Skyrim sind die Texturen gut, Polygonzahl immernoch zu niedrig). Der Vorteil bei Skyrim liegt bei mir nicht an der Beleuchtung, sondern am stimmigen Leveldesign, welches die schwächen ganz gut kaschiert. Insbesondere Felsen und Vegetation braucht keine so guten Texturen, solange Felsformation ausgefallen sind, und kein kompletter Matsch und Vegetation dicht und stimmungsvoll in Szene gesetzt.
        Fallout 3 habe ich vor langer Zeit mal gespielt. Da war natürlich alles grau und trist, wie es bei einem Postapokalyptischen Spiel halt sein soll. Mir ist garnicht aufgefallen, dass Objektschatten gefehlt haben, fande die Landschaft aber insgesamt recht langweilig. Da haben ja viel mehr die "Städte" heraussgeragt, welche ich in Skryrim eher weniger gut fande.

        Ich sagte ja auch nicht, dass man Beleuchtung vollkommen vernachlässigen sollte, ich finde bloß man sollte erstmal kräftig an der Grundsubstanz etwas verbessern, bevor man extrem viel Leistung für subtile Details verbrät, wie etwas Ambient Occlusion, reale Reflektionen und solche Sachen. Sie verbessern natürlich die Bildqualität, aber ich finde es nunmal wichtig erstmal dies zu verbessern, was angeleuchtet wird, als die Beleuchtung ^^
      • Von Haxti F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von Voigt
        So scheiden sich die Geister, ich würde immer an der Grundmaterie ansetzen und kräftig Polygonzahl und Texturschärfe erhöhen, bevor ich an die perfekte Beleuchtung gehe.

        Fallout 3 und Skyrim bestätigen deine Aussage aber zum Beispiel eher nicht. Gerade Skyrim sieht trotz alter Technik und schwächlichen Texturen immernoch ganz stimmig aus, aber wenn man sich Fallout 3 zum Beispiel anschaut, dann fallen einfach die fehlenden Objektschatten auf. Sowas ist sehr traurig und kaum nach zu modden. Da können die Texturen noch so realistisch aussehen, ohne stimmige Beleuchtung und Verschattung sieht das Spiel einfach fad und unrealistisch aus.
      • Von Voigt Komplett-PC-Aufrüster(in)
        So scheiden sich die Geister, ich würde immer an der Grundmaterie ansetzen und kräftig Polygonzahl und Texturschärfe erhöhen, bevor ich an die perfekte Beleuchtung gehe.
      • Von Laggy.NET BIOS-Overclocker(in)
        Also ich finde die Beleuchtung viel wichtiger, als Texturen. Siehe Skyrim. Da kann man die dicksten Texturen installieren, aber dem Fotorealismus kommt man dadurch auch kein Stück näher. Die Entwickler sollten sich daher lieber auf GI und co konzentrieren.

        Hätte ich die Wahl zwischen hochauflösunden texturen oder realistischer Beleuchtung würde ich IMMER letzteres bevorzugen.
      • Von Ein_Freund Freizeitschrauber(in)
        Hoffen wir mal auf den Umschwung mit den neuen Konkurrenten. Da gibt es vermutlich wieder viele die schreien, "geht doch auf keinem Rechner mehr zum spielen"(bei offizieller zusicherung für Intel 4xxx +IGP) oder "ach mist brauch ich schon wieder eine neue Graka"
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1079504
Geforce GTX Titan
Einmal Konsolenport, schön scharf, bitte! - Die PCGH-Redaktionskolumne
In der allwöchentlichen Redaktions-Kolumne textet ein PCGH-Redakteur über Hardware- oder Software-Themen, die ihn in der vergangenen Woche bewegt haben. Zum Abschluss dieser Woche baut sich Raffael Vötter seine eigenen Texturen.
http://www.pcgameshardware.de/Geforce-GTX-Titan-Grafikkarte-256920/News/Einmal-Konsolenport-schoen-scharf-bitte-1079504/
21.07.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/07/CoD_Black_Ops_SweetFX___SGSSAA_078-pcgh.jpg
eve online
news