Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Geforce GTX 1080 Mini: Zotac präsentiert die kleinste GTX 1080 der CES
    Quelle: PC Games Hardware/Roland Austinat

    Geforce GTX 1080 Mini: Zotac präsentiert die kleinste GTX 1080 der CES

    Mini-PC-Spezialist Zotac präsentiert auf der CES die GTX 1080 Mini, die sich vor Grafikkarten mit normaler Baugröße nicht verstecken muss. Außerdem im Angebot: ein schickes externes Grafikkartengehäuse und ein Rudel neuer Mini-PCs.

    "So jung und schon bei den Sturmtruppen?" möchte man angesichts der Geforce GTX 1080 Mini von Zotac fragen. Der neuste Spross der Game-Changer-Grafikkartenserie entspricht von der Bauhöhe der GTX 1080 AMP, ist jedoch gut ein Viertel kürzer und eignet sich deshalb besonders für den Einbau in kleine Komplettsysteme, etwa fürs Wohnzimmer oder den mobilen VR-Einsatz. Testweise verbaute Zotac die Mini in einem Raven-Mini-ITX-Gehäuse von Silverstone - Platzsorgen muss man hier wirklich nicht mehr haben.

    Die Innereien gleicht der großen AMP-Schwester: beide besitzen 2.560 CUDA-Kerne und 8 GiByte GDDR5X Speicher, der mit 5 GHz getaktet ist. Nur das deutlich dickere und erneut längere Spitzenmodell AMP Extreme ist hier mit 5,4 GHz ein wenig schneller. Der Basistakt der Mini liegt knapp unter dem der AMP: Er beträgt 1.620 statt 1.683 MHz. Im Boost-Modus erreicht die Mini 1.759 statt 1.822 MHz, damit aber immer noch über den Referenzangaben. Wem Kartengröße und der eigene Geldbeutel egal sind, der greift zur AMP Extreme mit 1.771 MHz Basis- und 1.911 MHz Boost-Takt.

    Die Rückseite der GTX 1080 Mini verzichtet auf die gelben Rally-Streifen beziehungsweise den beleuchteten "Push the Limit"-Schriftzug des Spitzenmodells, doch wer auf den Einbau in ein kompaktes Gehäuse setzt, achtet vermutlich weniger darauf. Nur ein Kühlkörper lugt vorwitzig hinter der Backplate hervor. Zotacs Mini-1080 macht verarbeitungstechnisch einen prächtigen Eindruck - wir würden uns nicht wundern, wenn noch andere Hersteller auf den Mini-1080-Zug aufspringen würden.

    01:15
    Zotac Geforce GTX 1080/1070/1060: Custom-Designs im Herstellervideo

    Portable Grafik-Power

    Externe Grafikkarten waren schon auf der letzten CES ein Thema - und auch Zotac präsentierte uns ein Gehäuse, in dem eine schnelle Karte Platz finden und per Thunderbolt 3 an etwa einen schwachbrüstigen Laptop angeschlossen werden kann. Das Gehäuse ist noch eine Designstudie und nicht hundertprozentig final: Insbesondere die Größe kommt beinahe schon an die eines Mini-ITX-PCs heran.

    Im Innern des Gehäuses, dessen gebürstete Metalloberfläche Zotac noch mit einer Aufkleberschicht simulierte, findet eine bis zu 13 Zoll lange und bis zu drei Slots breite Grafikkarte Platz. Außerdem wirkt darin 400-Watt-Netzteil. Neben dem Thunderbolt-Anschluss verfügt es über drei reguläre und einen Schnelllade-USB-3.0-Port(s). LED-Beleuchtung darf natürlich nicht fehlen.

    Zbox 02 Zbox 02 Quelle: PC Games Hardware/Roland Austinat Zotac sammelt derzeit noch Feedback in Sachen Größe - vielleicht wäre ja auch ein extrem kompaktes Gehäuse wie bei einer externen Festplatte ein gangbarer Weg, um damit Platz auf dem Schreibtisch zu sparen?

    Flüsterleise Multimedia-PCs

    Ein Besuch bei Zotac wäre ohne einen Blick auf die hauseigenen All-in-One-Mini-PCs nicht komplett. Zehn neue Zbox-Systeme hat der Hersteller in diesem Jahr im Gepäck, die sich vom Vorjahresmodell primär durch den Einsatz von Intels neuen Kaby-Lake-CPUs unterscheiden. An Spieler richtet sich die immer noch kompakte E-Serie mit Kaby-Lake-i7-Chip und einer einer GTX 1080, die im Vollausbau schon an der 2.000-Euro-Marke kratzt. Für den Multimedia-Einsatz im Wohnzimmer sind die Zbox-Nano-Varianten MI527, MI547 und MI549.

    Die zwei kleineren der drei passiv gekühlten Systeme setzen auf eine i3- beziehungsweise i5-CPU aus Intels neuer Kaby-Lake-Reihe. Die i3-7100U (MI527) tickt mit 2,4, die i5-7200U (MI547) mit 2,5 und im Boost-Modus mit 3,1 GHz. Beide setzen auf Intels HD Graphics 620 und bieten Platz für bis zu 32 GByte DDR4-2133/1866-Speicher. Aus Platzgründen schafft es nur ein 2,5-Zoll-Laufwerk ins Gehäuse. Dafür machen zwei USB-3.1-C- sowie fünf USB-3.0-Anschlüsse, eingebautes 802.11ac-WLAN, Bluetooth 4.2 und zwei Gigabit-LAN-Ports sowie HDMI- und DP-Ports die Mini-PCs zu kommunikationsfreudigen Begleitern.

    Im aktiv gekühlten Spitzenmodell MI549 steckt ein i5-7300U-Prozesseor mit vPRO und UNITE, der mit 2,6 beziehungsweise im Turbo-Modus mit 3,5 GHz tickt. Die sonstigen Innereien unterscheiden sich nur in einem Thunderbolt-3-Anschluss, dem einer der fünf USB-3.0-Ports weichen musste.

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    Grafikkarten-Rangliste 2016: 32 Radeon- und Geforce-GPUs im Benchmarkvergleich [Oktober]
      • Von sam10k Komplett-PC-Käufer(in)
        420€ für eine 1070 ist nicht günstig.
        nvidia hat ja leider bei pascal jedes modell 100€ teurer gemacht, als üblich.
        vor allem die 1060... sollte ja eigentlich eine 200€ karten sein und das teil kostet um die 300€.
        die 3GB VRAM variante ist ja eher nicht zu empfehlen, da wären mir sogar 150€ zu viel für.

        und die intel cpus sind auch "lustig" im preis ... ich habe damals für meinen ivy i5 bisschen was über 200€ bezahlt.
        jetzt kosten aktuelle i5 um die 300€.


        sorry, kein interesse
      • Von RawMangoJuli Software-Overclocker(in)
        es lohnt sich, wenn du für die 30% Mehrleistung 50% mehr Geld ausgeben willst ^^
      • Von teachmeluv Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Wollte eigentlich gucken, ob es sich dabei lohnt, statt eine 1070 sich gleich eine 1080 zuzulegen. Aber die KFA2 EX OC 1080 liegt bereits knapp unter 600 €. Und ein Mini-Gehäuse habe ich nicht
      • Von user42 PC-Selbstbauer(in)
        @PCGH

        Hab ich's überlesen, oder habt ihr vergessen zu sagen, dass die Karte ca. 21cm lang ist?
      • Von RawMangoJuli Software-Overclocker(in)
        Zitat von teachmeluv
        Gibt es schon Vermutungen zum Preis dieser Karte?
        also die 1070 Mini von Zotac is mit 420€ recht günstig

        denke mal die 1080er version wird da auch nicht soviel teurer als 600€

        alledings ist Ihre Größe in der 1080 Riege ein Alleinstellungsmerkmal

        mal sehen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1217744
Geforce GTX 1080/8G
Geforce GTX 1080 Mini: Zotac präsentiert die kleinste GTX 1080 der CES
Mini-PC-Spezialist Zotac präsentiert auf der CES die GTX 1080 Mini, die sich vor Grafikkarten mit normaler Baugröße nicht verstecken muss. Außerdem im Angebot: ein schickes externes Grafikkartengehäuse und ein Rudel neuer Mini-PCs.
http://www.pcgameshardware.de/Geforce-GTX-1080-8G-Grafikkarte-262111/Specials/Zotac-praesentiert-die-kleinste-GTX-1080-der-CES-1217744/
09.01.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2017/01/GTX-1080-Mini-08-pcgh_b2teaser_169.JPG
specials