Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Hornissentreiber Freizeitschrauber(in)
        Zitat
        Den Nutzern bleibt so nur die Möglichkeit, Smartphones mit Vanilla-Android zu kaufen und selbst da empfehlen sich eigentlich nur die von Google selbst verkauften Geräte.
        Oder man kauft eines, das von Cyanogenmod unterstützt wird und kann in Zukunft auf die Hersteller-Updates pfeifen.

        Munter bleiben!
      • Von Gysi1901 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Elthy
        selbst bei den Nexusgeräten ist nach 18 Monaten die Luft raus.

        Nicht unbedingt. Soweit ich weiß, garantiert Google die Unterstützung für diesen Zeitraum. Dass danach weiterhin Updates kommen, ist möglich, wenn nicht sogar wahrscheinlich. Sonst hätte ich nach weit über zwei Jahren ja nicht mehr Android 6 für das Nexus 7 '13 bekommen.

        Zu Apple: Ja, die Geräte werden durchaus länger unterstützt, aber zumindest früher war es der Fall, dass die Updates oft kontraproduktiv waren. Das aktuelle iOS ist auch keine Lösung, wenn es die Hardware so fordert, dass alles nur noch ruckelt.
      • Von Elthy Freizeitschrauber(in)
        Das Problem mit vanilla Android ist das es ähnlich Googlelastig ist wie IOS von Apple abhängt. Es gibt da nichtmal einen eigenen Musikplayer, ausserdem haben die Oberflächen der Hersteller häufig deutlich mehr Features als Googles Version, soweit ich weiß ist eine prozentuelle Akkuanzeige in der Statusleiste erst in Android 6 ins normale Android gewandert, ich weiß nicht wie man es viele Jahre ohne ausgehalten hat...
      • Von der-sack88 Software-Overclocker(in)
        Tja, Google kann rein gar nichts dafür, wenn Samsung usw. Android mit allem möglichen Dreck zumüllen. Dann dauern auch Upgrades länger. Aus dem Grund würde ich mir auch nie ein Samsung kaufen...
        Die Alternative wäre allen ein Vanilla-Android aufzuzwingen. Und da nehm ich doch lieber die Vielfalt als ein OS-Zwang. Wer unbedingt möglichst schnell nach Release die Updates haben will kauft eben ein Nexus, Motorola oder Sony oder nutzt Custom-ROMs. Bei Android gibts schließlich genug Alternativen. Nur bei PCGH nicht, da gibts nur Samsung oder Apple. Aber das habe ich ja die Tage schon öfters kritisiert.
      • Von Elthy Freizeitschrauber(in)
        Bis auf Sony kriehts irgendwie keiner auf die Reihe die Geräte eine Zeit zu unterstützen, selbst bei den Nexusgeräten ist nach 18 Monaten die Luft raus. Es würde ja helfen wenn die Hersteller Strafen zu befürchten hätten, wenn sie versprochene Updates nicht liefern, dann könnte man wenigstens auf die Aussagen bei Gerätekauf setzen...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1178035
Galaxy S6
Galaxy S5/S6/Plus/Edge und Note 4/5: Samsungs Update-Plan auf Android 6.0
Besitzer von Samsung-Smartphones warten noch immer auf die Updates zu Android 6.0. Mittlerweile ist eine Liste der Kandidaten durchgesickert, bzw. der Geräte, die Samsung noch versorgt. Wenig überraschend sind das zunächst und vornehmlich Flaggschiffe wie das Samsung Galaxy S6/Edge/Plus oder die neuen Notes.
http://www.pcgameshardware.de/Galaxy-S6-Smartphone-259716/News/Samsungs-Update-Plan-auf-Android-60-1178035/
17.11.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/Samsung_Galaxy_S6_Edge__Note_5-pcgh_b2teaser_169.jpg
news