Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rarek F@H-Team-Member (m/w)
        besonders mir, ich wollte auch gerne mal mein Mint ausreizen
      • Von CD LABS: Radon Project BIOS-Overclocker(in)
        Ich hätte erwartet, dass CIG auf Vulkan setzen würde...
        ...schließlich hatten sie bereits Schritte für die Mantle-Umsetzung getan und das nun alles wegwerfen zu wollen klingt irgendwie unklug!
        Außerdem hätte man dann gleich noch Linux und Mac-Support, was den Backern sicher gefallen würde!
      • Von Mephisto_xD Software-Overclocker(in)
        Zitat von BoMbY
        Ich denke am Ende werden die wohl gleichwertig sein, mit dem Unterschied, dass DX12 nur auf Windows 10 läuft, und Vulkan auf Windows 7, 8.1, 10, Linux, Mac, Android, etc. Microsoft hat nur ein ganz gutes Fanboy-Marketing, wobei Vulkan mit Steam/Valve ja jetzt auch einen großen Befürworter in dieser "Zielgruppe" hat. Microsoft könnte allerdings noch echte Größe beweisen, wenn sie DX12 zu Gunsten von Vulkan aufgeben würden (außerdem würde es ja auch noch Geld sparen) - ich denke aber Microsoft wird da eher auf der alten Schiene fahren, und versuchen die Unterstützung der Spielehersteller für DX12 mehr oder weniger zu kaufen.


        Die massenweise Präferenz von DirectX gegenüber OpenGL hat einige sehr gute Gründe, es liegt nicht nur daran dass MS sich Entwickler gekauft hat.

        Es liegt zum einen daran, dass selbst moderne OpenGL Versionen dermaßen viel Bloat enthalten, dass simple Dinge wie das Laden einer Textur auf fünf verschiedene Weisen in mittelalterlicher Manier gemacht werden können und müssen. Dazu kommt, dass DirectX viel mehr kann als nur Grafik zu rendern, es sorgt außerdem für die Verbindung zu den Eingabegeräten und gibt Sound aus. Außerdem gibt es für DirectX ein SDK, mit Beispielen und Tools zum Verbessern der Performance. Bei OpenGL guckt man dagegen in die Röhre, und braucht im Zweifel sogar noch DirectX für die Soundausgabe.

        Das ist war heutige Situation. Vor einigen Jahren sah es aber für OpenGL noch viel schlimmer aus, für eine ausführliche Erklärung empfehle ich diesen Forumsbeitrag:linux - Why do game developers prefer Windows? - Programmers Stack Exchange
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von BoMbY
        Ich wette nur, dass Star Citizen eher auf Vulkan (auch unter Windows) setzen wird, weil es einfacher ist auf allen Systemen nur eine API zu nutzen. Aber der Effekt für die Anwender sollte der gleiche sein.
        Langfristig könnte es beides werden, ich denke aber zuerst werden wir nur DX11/12 sehen.

        Zitat von BoMbY
        Die Speicherverwaltung wurde in den neuen APIs auf jeden Fall deutlich verbessert.
        Indem es praktisch keine mehr gibt und man es selber erledigen muss?

        Zitat von BoMbY
        Vulkan basiert ja außerdem auch auf Mantle (Hauptsächlich der Shader-Part wurde beim Move zu Vulkan geändert), und Mantle gab es nur für Windows.
        Es wurde viel mehr, als der Shader-Part verändert.

        Zitat von AlphaNUSS
        Wenn Vulkan besser oder genau so gut wie DX12 ist, warum sollten Entwickler dann noch was anderes nutzen?
        Vorerst weil DX12 die besseren Tools hat, die besseren bzw. schon fertige Treiber, weil es mehr Gemeinsamkeiten mit den Konsolen dank DX12 gibt etc.

        Zitat von Rarek
        die empfohlenen Karten sind ja eh eine GTX 1080TI oder ne 390X
        Ich glaube so ähnlich kann man die Präsentationsfolie auffassen, irgendwo stand wenn SC rauskommt ist das High-End von heute dann Mittelklasse.
      • Von BoMbY Freizeitschrauber(in)
        Zitat von AlphaNUSS
        Wenn Vulkan besser oder genau so gut wie DX12 ist, warum sollten Entwickler dann noch was anderes nutzen?
        Ich denke am Ende werden die wohl gleichwertig sein, mit dem Unterschied, dass DX12 nur auf Windows 10 läuft, und Vulkan auf Windows 7, 8.1, 10, Linux, Mac, Android, etc. Microsoft hat nur ein ganz gutes Fanboy-Marketing, wobei Vulkan mit Steam/Valve ja jetzt auch einen großen Befürworter in dieser "Zielgruppe" hat. Microsoft könnte allerdings noch echte Größe beweisen, wenn sie DX12 zu Gunsten von Vulkan aufgeben würden (außerdem würde es ja auch noch Geld sparen) - ich denke aber Microsoft wird da eher auf der alten Schiene fahren, und versuchen die Unterstützung der Spielehersteller für DX12 mehr oder weniger zu kaufen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1153789
GDC: Game Developers Conference
GDC 2015: TressFX 3.0 in Deus Ex gezeigt, DX11-Limitierungen in Star Citizen
AMD hat über seine Webseite einige Powerpoint-Präsentationen von der letzten Game Developers Conference zur Verfügung gestellt, die größtenteils natürlich sehr theoretisch sind. Darunter finden sich allerdings die ersten Details zu TressFX 3.0 zur Darstellung von Haaren. Cloud Imperium Games hat die Limitierungen durch DirectX 11 ausgeführt.
http://www.pcgameshardware.de/GDC-Game-Developers-Conference-Event-239195/News/TressFX-30-Deus-Ex-DX11-Limitierungen-Star-Citizen-1153789/
19.03.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/03/Deus_Ex_TressFX_3.0-pcgh_b2teaser_169.jpg
amd,gdc 2015,gdc,deus ex,star citizen
news