Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Forza Horizon 3 auf der E3: Eine Runde Wrecking Ball mit Miley
    Quelle: Microsoft

    Forza Horizon 3 auf der E3: Eine Runde Wrecking Ball mit Miley

    Kein Forza Motorsport 7, aber ein mächtig launiger Racer für Windows 10 und Xbox One. Der nicht nur Hypercars wie den schnittigen Lamborghini Centenario auffährt, sondern auch wuchtige Trophy-Trucks und quirlige Buggies, die auch gerne mal an Chinooks baumelnd davon fliegen. Forza Horizon 3 im E3-Hands-On-Test. • v. Benjamin Kratsch / Ryan Southardt

    Die Ampel zeigt rot, die Kamera schwingt sich die Startgerade herunter, das blöde Ding zeigt immer noch rot. Nervös spielen wir beim Hands-On-Test zu Forza Horizon 3 mit dem Gas, dieses heiße Geschoss bewegen zu dürfen, das kitzelt schon. Der Lamborghini Centenario LP 77-4 gehört eigentlich auf die samt weißen Straßen von Monaco oder St. Tropez, aber heute und hier auf der E3 jagen wir das super edle Hypercar über einen Staudamm, 200 Kilometer entfernt von Brisbane. In der Byron Bay geht's schon über Asphalt, aber am Streckenrand lauert Gestein, Geröll und tonfarbener Sand. Ein leichtes Ausbrechen reicht, um die Karbon-Karosse zu zerkratzen.

    Schon geil, wie der V-12-Sauger hochschnellt, so richtig schön brummt und seine Kraft rausschreit. Sound, das können die Forza-Jungs. Da treten wir gerne mal die Edelstahlpedale härter durch, als es auf dem Kurven-reichen Kurs gesund ist. Schön auch, wie Forza Horizon 3 bereits auf der Xbox One ausschaut: Preschen wir durch einen kleinen Bachlauf im Regenwald, spritzt das Wasser physikalisch korrekt zu den Seiten, das wirkt alles sehr natürlich. Nicht übertrieben oder überzogen, sondern so wie sich eben ein derart tiefgelegter Traum aus Karbon in solch einer Situation verhalten würde. Mit entsprechendem Speed wird da schon der Nachbarfahrer ordentlich nass gemacht. Das Wasser bleibt übrigens auf dem Auto und zieht seine Bahnen, muss also erst wieder von der Sonne getrocknet werden. Ein kleines, aber feines Feature, PC-Spieler dürfen sich zudem auf nativen 4k-Support freuen, während Käufer der neuen Xbox One S von 1080p auf 2160p hochskalieren lassen können. Schade allerdings, dass nasse Reifen in Kombination mit Erde nicht zu einer Schlammspur führen.

    Das Fahrgefühl ist erstklassig, aber okay - einen Lamborghini Centenario oder Ferrari 458 Italia zu bewegen, das ist wohl das Einmal-Eins im Rennspiel-Business. Schön aber, dass sich massigere Autos auch wirklich anders verhalten. So ein Ford Mustang Shelby hat gut 1.700 Kilo auf den Rippen, entsprechend kann er nicht so explosionsartig beschleunigen wie der Lambo. Doch wie steht's eigentlich um die wilden Exoten, die in Forza Horizon 3 wieder ihren großen Auftritt feiern?

    01:53
    Forza Horizon 3: E3-Trailer zeigt Australien-Setting

    Paris-Dakar-Feeling in Australien

    Seinen besonderen Charme bezieht die Forza-Horizon-Serie seit Beginn nicht nur aus seinen exotischen Locations, sondern auch dem sehr viel variableren Fahrzeugpool. So ein Trophy Truck schafft gerade mal 200 km/h, aber es macht richtig viel Laune diese Monster über den Strand zu wuchten und die massiven Körper abheben zu sehen, denn das Horizon-Team rund um Ralph Fulton hat natürlich wieder richtig schöne Sprünge und scharf in die Höhe gehende Hügel in seine riesige, dieses Mal doppelt so große Open-World integriert.

    Fahren Sie übrigens durchs Ufer direkt am Meer, dann werden die Reifen auch schön nass und ziehen eine dicke Rille im Sand, ein atmosphärisches Schmankerl. Australien hat als Setting ja den riesigen Vorteil, dass es wirklich alles bietet: Von der Dürre des Outbacks über steile Canyons, rein in den Regenwald. Schöne Weinregionen gibt's hier, aber auch nette kleine und große Städte, in denen die Designer zeigen können, was sie so in Sachen Architektur drauf haben. Auch das war ja schon immer ein Steckenpferd der Forza-Serie.

    Bei 350 Fahrzeugen dürfte auch jeder glücklich werden, von den genannten Hypercars über gut gefederte Trucks bis zum Strandbuggy ist hier alles dabei. Es gibt genauso den Hummer H1 Alpha, der sich fährt wie eine gepanzerte Limousine, wie quirlige Jeep Wranger mit offenem Verdeck. Australien bringt seine ganz eigenen Herausforderungen mit sich. Sie müssen einen Sprung gut erwischen, um möglichst sanft aufzusetzen und nicht über Bremsmanöver korrigieren zu müssen, wodurch Sie unnötig Geschwindigkeit verlieren. Verbocken Sie eine Passage, können Sie aber nach wie vor das Rewind-Feature einsetzen, was Ihre Kiste ein paar Sekunden nach hinten setzt und das Korrigieren ermöglicht. Das Renngefühl geht stark Richtung Paris-Dakar, Sie fühlen sich wie einer dieser jungen Wilden und Irren, die bei brutalen Temperaturen ihre Autos ans maximale Limit ihrer Leistung treiben.

    Mit dem Buggy gegen den Chinook

    Auch dieses Gefühl einer offenen Welt vermittelt Playground ganz wundervoll mit hoher Weitsicht und ein paar cleveren Tricks. Beispielsweise Chinook-Helikoptern (oder genauer Boeing-Vertol CH-47), die Autos neben der Strecke entlang fliegen und damit ein ganz besonderes Rennen anteasern. Scheinbar kann man in Australien einfach so Großraumhelikopter der Armee leihen.

    Die Horizon-Serie war ja immer schon der kleine durchgeknallte Bruder vom großen Motorsport und so dürfte sich auch Horizon 3 zu Forza Motorsport 7 verhalten, es sei denn die Turn 10 Studios haben irgendwelche größeren Überraschungen in Petto. Jedenfalls sind wir doch ganz schön überrascht, als wir nicht nur im Buggy durch den Dschungel heizen, sondern uns ein Typ eine Challenge schickt, der zu faul ist selbst zu fahren und sein Auto an einen Chinook gehängt hat, der ihn gemütlich durch die Gegend schaukelt. Der Chinook ist zwar schnell, aber nicht so agil, wodurch wir wertvolle Sekunden rausholen können. Und hier zeigt sich auch die Verspieltheit der Serie, die vielleicht nicht unbedingt dem Geschmack der Hardcore-Forza-Community entsprechen wird, aber Horizon ist es sehr wichtig, Sie permanent zu belohnen. Für jeden Drift, jedes Ausweichmanöver, jeden Sprung gibt's Punkte und zwischendurch sind auch immer noch Checkpoints eingebaut, die ungefähr sagen wie viel noch zu fahren ist.

    Springen Sie zudem weiter als beim letzten Durchlauf und setzen perfekt auf, springen Multiplikatoren an, die wiederum mehr Kohle aufs Konto schaufeln, um den Fuhrpark flotter zu erweitern. Auch kaputt machen können Sie einiges, wer die ganzen Schilder ummäht, bekommt die Plakette "Wrecking Ball" - das Miley-Cyrus-Meme müssen wir wohl nicht mehr erklären. Witzige Idee: Haben Sie eine Herausforderung selbst bestanden, können Sie diese abwandeln, mit Ihren Freunden teilen und so viral gehen lassen, Blueprint-Modus nennt sich das. Und natürlich dürfen Sie auch wieder innerhalb der Community Autodeals über die Bühne bringen und Ihre eigene Musik auf One-Drive hochladen und aus der Cloud streamen.

    E3-2016-Fazit: Forza Horizon 3

    Forza Horizon 3 zeigt sich als rundum kompetentes Rennspiel, das allerdings den Spaß und sein Szenario in den Vordergrund stellt. Hier geht's weniger um die perfekten Bremspunkte und das Auswendiglernen der Strecke, sondern mehr um situativ cleveres Fahren. Es ist wichtig, eine Sprungschanze nicht nur anzuschneiden, sondern möglichst in der Mitte zu nehmen, damit das Auto keine Schräglage bekommt und Sie es durch Bremsmanöver einfangen müssen, wodurch Sie unnötig Zeit verlieren. Die Xbox-One-Version sieht auch bereits richtig schick aus, für PC wünschen wir uns allerdings etwas authentischere Spiegelungen und gerne deutlich mehr Umwelteinflüsse. Auch so ein sündhaft teurer Lambo Centenario darf sich im Dschungel mal ein bisschen dreckig machen.

    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    08:39
    Forza Horizon 3: 8 Minuten Gameplay vom Hands-on auf der E3 2016
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198991
Forza Horizon 3
Forza Horizon 3 auf der E3: Eine Runde Wrecking Ball mit Miley
Kein Forza Motorsport 7, aber ein mächtig launiger Racer für Windows 10 und Xbox One. Der nicht nur Hypercars wie den schnittigen Lamborghini Centenario auffährt, sondern auch wuchtige Trophy-Trucks und quirlige Buggies, die auch gerne mal an Chinooks baumelnd davon fliegen. Forza Horizon 3 im E3-Hands-On-Test. • v. Benjamin Kratsch / Ryan Southardt
http://www.pcgameshardware.de/Forza-Horizon-3-Spiel-57343/Specials/E3-2016-Vorschau-1198991/
19.06.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/06/Forza-Horizon-3-E3-2016-Sceenshots-12--pcgh_b2teaser_169.jpg
specials