Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • For Honor in der E3-Vorschau: Vielversprechendes Schwertkampf-Spektakel

    For Honor: Impression von der E3 2015 (1) Quelle: Ubisoft

    Ruhm und Ehre: Ritter, Samurai und Wikinger gehen im Schwertkampf-Spektakel For Honor in fescher Optik und an dramatisch inszenierten Schauplätzen aufeinander los. Die PCGH-Vorschau zur E3.

    Ein Faible für Spiele mit geschichtlichem Hintergrund hat Ubisoft nicht erst seit gestern. So bildet das brandneue Schwertgeschnetzel For Honor zusammen mit dem neuesten Assassin's Creed einen Gegenpol zu den drei Tom-Clancy-Schießereien, die der Entwickler auf der diesjährigen E3 im Gepäck hatte. Creative Director Jason Vandenberghe aus dem Ubisoft-Studio Montreal enthüllte For Honor erstmalig auf der Ubisoft-Pressekonferenz am Vortag der Messe. Vandenberghe erinnerte dabei mit seiner hühnenhaften Gestalt, seinem graumelierten Bart und seinen langen Haaren selbst an einen in zahlreichen Schlachten gestählten Krieger.

    Nahkampf ist Trumpf

    For Honor setzt auf kernige Nahkämpfe mit Schwerter, Äxten und anderem Kriegsgerät. Das wird von Rittern, Samurais und Wikingern geführt, die sich damit unter lautem Krachen eins auf und in die Rübe geben. Die Bewegungen unserer Primärwaffe werden dabei mit einem Gamepad-Ministick simuliert - Bonuspunkte für alle, die sich noch jemand an den Treyarch-PC-Erstling Die By The Sword erinnert, der vor knapp 20 Jahren eine ähnlich ungewöhnliche Steuerung einsetze. Je nach Stickposition hacken wir beispielsweise mit der linken oder rechten Schwertseite auf einen Gegner ein oder blocken dessen Angriff ab. "The Art of Battle" nennt Jason Vandenberghe dieses System.

    Ritter gegen Samurai

    Kämpfe sind mehr als nur simples Buttonmashing. Von der versprochen Singleplayer-Kampage bekommen wir vorerst nichts zu sehen. Stattdessen erwartet uns ein Einblick in einen der derzeit immens populären Team-Koop-Mehrspielermodi, gespielt auf PlayStation 4. Eine Gruppe von vier Rittern stürmt einen Stützpunkt der Samurai, der von vier Helden verteidigt wird. Zu beiden Gruppen gehören auch Heerscharen von Fußsoldaten, die wie in Dynasty Warrior oder Ninety-Nine Nights für das hintergründige Schlachtengewimmel sorgen. Die Schwerthiebe gehen dabei durch Kettenhemden, Rüstungen und Helme, sparen sich bei einem Treffer jedoch übermäßige Gewaltausbrüche wie etwa unlängst in Doom zu sehen waren. Gewiss, ab und an fliegt mal ein Kopf durch die Gegend - aber das gehört nun mal dazu, wenn sich zwei und mehr Krieger mit langen, scharfen Schwertern gegenüberstehen. Apropos Rüstungen und Helme: Schulterstücke, Brustpanzer und Helme lassen sich individuell gestalten, um unseren Helden einen besonders einprägsamen und furchterregenden Look zu verleihen.

    02:09
    For Honor: Nahkampf-Multiplayer-Action angespielt - Ersteindruck
    Spielecover zu For Honor
    For Honor

    Sieg nach Kontrollpunkten

    For Honor ist jedoch kein reiner Schnetzler, so wie etwa der Xbox-One-Launch-Titel Ryse: Son of Rome. Seine Mehrspielermodi sind mit pfiffigen Ideen garniert. So versuchen im Dominion-Modus zwei Viererteams, drei Kontrollpunkte zu besetzen. Erreicht ein Team dabei über 1000 Punkte, dürfen die Gegner nicht mehr respawnen - was deren Sieg zunehmend unwahrscheinlicher macht. Jede Gruppe darf dabei Helden aus unterschiedlichen Heldenklassen auswählen. So besitzt ein Samurai-Assassine lausige Verteidigungsfähigkeiten, dafür sind seine Angriffe durchschlagend und seine Todesattacken besonders, nun ja, tödlich. Samurais lassen als Spezialfähigkeit außerdem Pfeilhagel auf ihre Gegner niederregnen.

    E3-Fazit: For Honor

    Viel hängt davon ab, was Ubisoft aus der Einzelspielerkampagne macht. Mit dem ungewöhnlichen, aber einleuchtenden Kontrollsystem und seinen drei Fraktionen hebt sich For Honor wohltuend vom Gros aktueller Action-Titel ab, die primär auf große und noch größere Schusswaffen setzen. Auch optisch ist For Honor eine Schau. Ritter, Wikinger und Samurai bekriegen sich in und auf Burgen, in felsigen und bewaldeten Landstrichen und Szenen, die ans schottische Hochland erinnern. Riesige Rammböcke hämmern vor Burgtore, während auf hohen Zinnen zwei Gegner miteinander kämpfen und einer von ihnen dann in die Tiefe stürzt. Kämpfe sind mehr als nur simples Buttonmashing - wer nicht auf die Schläge des Gegners reagiert und sie pariert, liegt schnell kopflos am Boden. Jetzt hängt viel davon ab, was Ubisoft Montreal aus der Einzelspielerkampagne macht - denn nicht immer hat man gleich sieben Mitspieler zur Hand.

    02:35
    For Honor: Ankündigungstrailer des brutalen Schwertkampfspiels
    Spielecover zu For Honor
    For Honor
  • For Honor
    For Honor
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft Montreal
    Release
    14.02.2017

    Stellenmarkt

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Crossing Souls Release: Crossing Souls Devolver Digital
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Gamer090
    Da muss aber einiges an Ausrüstung rein das man sich erspielen kann um auf Dauer zu begeistern, hoffentlich sind auch…
    Von Bazilus
    Freu mich drauf. Sieht viel versprechend aus. Wenn es dann noch Grafik - mässig wie Ryse Son of Rom mit kommt ist der…
      • Von Gamer090 PCGH-Community-Veteran(in)
        Da muss aber einiges an Ausrüstung rein das man sich erspielen kann um auf Dauer zu begeistern, hoffentlich sind auch die Maps Abwechslungsreich.
      • Von Bazilus Schraubenverwechsler(in)
        Freu mich drauf. Sieht viel versprechend aus. Wenn es dann noch Grafik - mässig wie Ryse Son of Rom mit kommt ist der Kauf schon sicher.
    • Aktuelle For Honor Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1162059
For Honor
For Honor in der E3-Vorschau: Vielversprechendes Schwertkampf-Spektakel
Ruhm und Ehre: Ritter, Samurai und Wikinger gehen im Schwertkampf-Spektakel For Honor in fescher Optik und an dramatisch inszenierten Schauplätzen aufeinander los. Die PCGH-Vorschau zur E3.
http://www.pcgameshardware.de/For-Honor-Spiel-55721/Specials/E3-Vorschau-1162059/
16.06.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/For_Honor_Screen_Harrowgate_CatapultStrike_E3_150615_4pmPST_1434397082-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials