Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Nasenbaer Freizeitschrauber(in)
        Dazu würde mich auch mal interessieren wie viel Verlust/Gewinn die FS-Reihe in den letzten Jahren gebracht hat. Das würde bestimmt ihr Entscheidung erklären.
      • Von ten-th Schraubenverwechsler(in)
        Das FSX / FS2004 System ist modular aufgebaut - das heisst, auch wenn 80 GB an Texturen und Meshes für den MS installiert sind, kommen diese nicht auf einen Schlag zum Tragen. Die FS-Welt ist in viele kleine Abschnitte aufgeteilt und holt sich, je nach Abschnitt, die entsprechenden einzelnen an Ort und Stelle benötigten Texturen aus den zugeordneten Verzeichnissen. Dementsprechend wird immer in der Flugrichtung und je nachdem, welche Richtung man schaut, die auf ungefähre Sichtweite benötigten Textur- und Meshteile geladen und angezeigt.

        Warum soll ich die Texturen von Australien anzeigen, wenn ich nur über Frankfurter Raum fliege ??

        Beim FSX kommt in der neusten Version (SP2) auch etwas mehr die GPU zum Tragen, vorher wurde fast nur die CPU mit allem möglichen belastet ...
        Denn in einer detaillierten Simulation ist doch Einiges mehr zu berechnen, als in einem Arcade-Shooter wie H.A.W.X.
        Dort sind nur minimalistische Flugdynamiken implementiert, wenn überhaupt, all die komplexen Vorgänge beim Fliegen, welche auf das Flugzeug und sein Steuerungssystem einwirken, die Einflüsse bei unterschiedlichen Wetterbedingungen, all die benötigten Instrumentierungen und Schaltungsvorgänge (detaillierte Großflugzeug-Steuerungen), das Zusammenspiel der Flugüberwachung von anderen Flugzeugen, seinem eigenen und Flughäfen, das ganze Funk- und Beacon-Netz für den ILS-Flug usw. usw. ...
        All dies will in einer genauen Simulation in Echtzeit berechnet werden - und letztendlich kommt dann noch die Darstellung der Welt in 3D dazu ...

        Also braucht man sich nicht zu fragen, warum man mit Otto-Normal-Rechnern hier oftmals nur eine Ruckelorgie produziert. Dies liegt in der Natur der Sache ...

        ---------------------------------------------------------------

        Noch etwas zu sagen zu MS und deren letztjährige Entscheidung in Sachen Flugsimulationsserie:

        Ich kann aus den Worten und den Taten von Microsoft nur eines herauslesen:
        Einen detaillierten, sich an der Realflugwelt und Technik haltenden Flug-"Simulator" als Solches wird es für lange Zeit nicht mehr geben. Der MS-Flugsimulator wird wohl jetzt, nach einer langjährigen Entwicklungsgeschichte sein Ende gefunden haben !
        Flugspiele - so wie z.B. das jetzt bald erscheinende H.A.W.X. z.B. - sind reine Arcade-Action-Shooter in der Luft, einfach umschrieben ! Das hat nichts mit einer detaillierten Simulation zu tun. Und nur Solches hat MS mit der Aussage "Flugspiele" in Aussicht gestellt.
        Mit dem Windows-Live System soll es wohl nur noch von Drittanbietern Addons für den FSX oder FS2004 geben ... nichts Eigenentwickeltes.

        Und wieso nichts Selbstentwickeltes ? Die Antwort wurde doch schon Ende letzten Jahres mit der Auflösung der Simulations-Sparte (FS und Trainsimulator) und mit dem Rausschmiss der Mitarbeiter dieser Abteilung.
        Wenn ich schon die lange Jahre eingearbeiteten, jedes kleine Detail des Flugsims kennende und auch auf Simulation spezialierte Mitarbeiter entlasse, dann sagt mir dies, daß war's !!

        Wenn MS noch Interesse hätte, die FS-Reihe mit FS 11 fortzusetzen, dann werfe ich nicht die Erschaffer dieses Programmes hinaus - denn wenn sie in ferner Zukunft wirklich noch Interesse hätten, müssten sie wieder neue Leute einstellen, welche den MS Flugsimulator überhaupt nicht kennen, evtl. in Sachen Flugmechanik, Technik usw. weniger bewandert sind und sich erst einmal längere Zeit einarbeiten müssten, um ein leistungsfähiges Nachfolgeprodukt für den FSX erstellen zu können !!
        Das wäre dann nach den heutigen wirtschaftlichen Maßstäben einfach nur Geld- und Zeitverschwendung !!

        Für mich ist es klar, der MS FS wird nicht mehr fortgesetzt - nach über 20 Jahren wurde dieser jetzt eingestampft - egal ob grosse Community oder nicht ... heutzutage wird nur noch nach Wirtschaftlichkeit, sprich Profit, gehandelt und wenn es um's Geld geht, na dann gibt es wie bekannt, keine Freunde mehr ... !!!
      • Von AMDSpider PC-Selbstbauer(in)
        Mein FS9 verballerte schon mal 30-40 Gigabyte auf der Festplatte mit den Terrain Packs und den Zusatzflugzeugen (PMDG). Schön, dass für den FSX auch mal langsam was zum Download erscheint, was nicht "nur" konvertierte Flugzeuge oder konvertierte Texturkacheln vom FS9 sind.
        Es ist übrigens völlig egal wie gross die Mods sind, und wenn der Flightsim einen Terabyte Mods und Textures hätte, würde das auch keine Rolle spielen, weil man trotzdem problemlos mit hoher Auflösung und mit hohem Detailgrad fliegen kann. Es wird ja immer nur ein begrenzter Sichtradius gecached.
        Für den Flightsim braucht man vor allem RAM; schnellen RAM ohne Ende, sehr schnelle Festplatte mit schnellem Cache ohne Ende.
        Spinpoint S oder Raptor und 1066er RAM sind sehr empfehlenswert, dazu mindestens 512 oder 756 MB GDDR3 oder 5 auf der Grafikkarte.
        RAM ist eben dass, was bei Flightsim oder Fallout diese gewaltigen wunderschönen Texturen in 2048x2048 aufwärts ermöglicht, und einen PC von einer Konsole unterscheidet.

        Das Real Environment Extreme auf eurem Screenshot kannte ich noch gar nicht - vielen Dank dafür!
        Real Environment Xtreme for Flight Simulator X

        Ich mag es jetzt schon, obwohls noch gar nicht installiert ist!!
        Sky Gallery
      • Von boss3D
        Also dass die grafische Qualität gesteigert wurde, bezweifle ich nicht, aber die Texturmods gleich als "fotorealistisch" zu bezeichnen, halte ich für stark übertrieben.

        MfG, boss3D
      • Von Nasenbaer Freizeitschrauber(in)
        Zitat von twack3r
        Ist doch totaler Schmarrn!

        Die ersten Kentsfield Quadcore wurden am 7. Januar 2007 realeased, also genau ein Jahr früher als von Dir angegeben. De facto lagen also etwa 3 Monate zwischen FSX und dem ersten Quadcore.

        Würde ich dann doch 'kurz vorher' nennen.

        Achso, Quelle war Wikipeia (List of Intel Core 2 microprocessors - Wikipedia, the free encyclopedia)
        Oh ja ich kann nicht nicht gucken. Mein Datum bezog sich auf die Mobile-Sparte von Intel. Die brauchen natürlich etwas länge bis zur Marktreife.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
677056
Flight Simulator X
FSX mit Foto-Texturen
Texturmods für Spiele umfassen nicht nur Freeware-Projekte wie Black Mesa, den Cinematic Mod oder Rygels Crysis-Mods. Für die Flight Simulator-Serie, vor allem den FSX, gibt es hochpreisige Add-ons, die komplett neue Texturen und Geometrie mit sich bringen.
http://www.pcgameshardware.de/Flight-Simulator-X-Spiel-454/News/FSX-mit-Foto-Texturen-677056/
24.02.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/02/Real-Environment-Extreme-02.jpg
texturmod
news