Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von JTRch Freizeitschrauber(in)
        Wie gesagt sie können das mittels Rechtshilfegesuch schon in der Schweiz eine Betreibung einreichen, aber dann befasst sich immer noch ein Schweizer Richter nach Schweizer Recht damit. Sie werfen ja vor nicht gar nicht reagiert zu haben, sondern nicht schnell genug. Während es meines Wissens da in Deutschland schon ein Präzedenzfall gibt, vermute ich, ist das eben in der Schweiz nicht der Fall. Daher könnte es sein, dass der Schweizer Richter zu einem anderen Schluss kommt als der Deutscher und die Klage abweist.
      • Von Rayken Software-Overclocker(in)
        Zitat von Malkolm
        Bitte nicht so einen Schund verbreiten.

        Die Schweiz ist nicht die Jungferninseln, Panama oder sonst ein Staat außerhalb des Einflusses rechtsstaatlicher Gerichtsbarkeit. Wenn eine schweizer Firma Rechte Dritter in Deutschland verletzt hat das sehr wohl Belang, wird verfolgt und auch, wie hier, entsprechend abgeurteilt. Die Vollstreckung geschieht im Zuge eines internationalen bzw. bilatteralen Rechtshilfeverfahrens, sollte das tatsächlich von nöten sein.
        Das Urteil wird eh abgeschmettert, wenn es durch alle Instanzen geht und beim obersten Gerichtshof landet. Die Gema will hier nur mal ein Schuss ins blaue wagen.
        Viel spass beim eintreiben der Vollstreckung
      • Von beercarrier Software-Overclocker(in)
        wenn man bedenkt das die größeren auszahlung in der regel an oldies und volksmusikanten (ala heino oder dingolfinger domspatzen) geht frag ich mich was die sich denken. wer sowas hört ist überwiegend im altersheim oder generell sehr selten, und die die das hören kaufen sich die cd um sie auf den schallplattenspieler zu legen. ich kann mir nicht vorstellen das rihanna, eninem oder gar sido/bushido nennenswert von der gema profitieren. vorallem dürften die einnahmen nach abzug der kosten (klagen bzw anwälte, erpressung und laufenden ermittler) eh nur noch ein bruchteil sein. diese urheberrechtsstutzer sind doch eher eine belastung des systems als ihr sheriff. one-click hoster zu verklagen, haha, das ist als wenn ich die post dafür verklage das es dumme kriminelle gibt die ihre betäubungsmittelsubstanzen per brief versenden (wenn da einer klagt gilt vermutlich die unschuldsvermutung), die industrie ist krank, der kunde ist ein unerwünschtes mittel zum zweck.
      • Von pedi Freizeitschrauber(in)
        was bist du für ein depp
      • Von h_tobi Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von JTRch
        Ja nur dass hier in Sachen Urheberrecht weniger scharf geurteilt wird als in Deutschland. Und in Deutschland ist München bekannt sehr pro Rechteinhaber Urteile zu fällen, weshalb man ja genau dieses Gericht gewählt hat. Korrekterweise hätte man direkt Gerichtsstand der beklagten Firma die Klage eingereicht.

        ...................
        Habe von den Bayern auch nix anderes erwartet, hauptsache Ulli wird wieder Präsident......
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1204338
Filesharing
Filesharing: Uploaded.net soll Schadensersatz an GEMA zahlen
Am Landgericht München hat die GEMA gegen den Sharehoster Uploaded.net gewonnen. Die Richter sehen es sogar als gerechtfertigt an, dass Uploaded.net Schadensersatz zahlen muss - ein Novum. Nun aber wird es kompliziert, weil darüber gestritten, ob die Klage nicht in der Schweiz hätte erfolgen müssen. Das Eintreiben des Schadensersatzes könnte jedenfalls problematisch werden.
http://www.pcgameshardware.de/Filesharing-Thema-209950/News/Uploadednet-soll-Schadensersatz-an-GEMA-zahlen-1204338/
12.08.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/GEMA-Logo-pcgh_b2teaser_169.jpg
news