Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von orca113 PCGH-Community-Veteran(in)
        Habe auch schon mal Filme "bekommen" auf nem Stick bekommen aber die Quali ist oft unter aller Sau gewesen, Ist mir lieber das Geld in die Hand zu nehmen und nen neuen Film der mich interessiert und auf den ich mich freue im Kino zu schauen. Cooler Sound, klares Bild und der Nebeneffekt ist mal wieder nen netten Abend mit Kumpels und oder mit der Freundin zu haben.

        Filme die in meine Persönliche Hall Of Fame kommen (für mich echte Kracher wie Deja Vu, Miami Vice, Black Hawk Down oder andere...) die kaufe ich mir auf DVD oder auch Blu Ray.

        Was ich auch oft mach ist mir auf Xbox Video nen Film leihen. Habe dann 48 Stunden den so oft zu schauen wie ich will. Quasi zahle ich da wie in einer Videothek ohne Abo oder sonstwas.

        Im Bekanntenkreis war vor einem Jahr alle so versessen auf Maxdome. Inzwischen bereuen die meisten die ach Serienschauer sind es wieder. Weil man dort auch trotz Abo für vieles drauf zahlt und das Angebot dort auch nicht mehr der Brüller ist. Aber das ist jetzt Hören sagen.
      • Von Jimini Moderator
        Verstehe ich den Artikel falsch oder ist die Aussage schlichtweg irrelevant? Wer tut sich denn bitte abgefilmte Kopien an? Das Großteil der (illegal) im Netz verfügbaren Filme stammt doch sicherlich aus Leaks, bei denen irgendwelche Angestellten in den Kopieranstalten eine Kopie haben mitgehen lassen.

        Aus der Aussage "abgefilmte Kopien haben keinen Einfluss" jetzt auf die Auswirkungen von Filesharing allgemein schließen zu wollen, ist logisch nicht möglich.

        MfG Jimini
      • Von matty2580 BIOS-Overclocker(in)
        Das schreibe ich seit Jahren, dass Raubkopiermörder schlechte Kunden sind.
        Da entgeht der Industrie wenig oder kein Umsatz.

        Dazu kommt ein nicht zu unterschätzender Werbeeffekt.
        Wenn den Leuten der Film/Serie gefällt, sind sie auch eher bereit eine Blue Ray/DVD zu kaufen.

        Unterm Strich bleibt also nur Neid übrig, weil man selbst bezahlt während der Raubkopiermörder einen kostenlosen "Service" nutzt.
      • Von MOD6699 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Ramrod
        So sehe Ich das auch, warum sollte Ich mir die Scheiß Qualität antun, wenn es 4 Monate später schon die BluRay gibt.
        Weil ich keine Lust habe müll Filme anzuschauen evtl.? Ich handhabe es schon lange so und so ist bei mir eine stattliche Vielzahl richtig guter Filme zustande gekommen. Übrigens ist hier noch nichts illegal...
      • Von IronheadHaynes PCGH-Community-Veteran(in)
        Die x-te Studie, die nachweist, dass nicht-kommerzielles Filesharing nicht geschäftsschädigend ist, wie immer wieder von der Content-Industrie behauptet.
        Das Groß der Studien im Bereich der Urheberrechtsforschung ergibt dieses Bild; hier finden sich weitere Studien dieser Art: https://wiki.laquadrature...

        Es wird mal Zeit, dass die Politik endlich als Konsequenz hieraus die Aussagen der Content-Indurstie ignoriert und
        nicht-kommerzielles Filesharing legalisiert; das wär' sachpolitisch angemessen. Aber dummerweise ist das Groß unserer
        Parteien heutzutage zu tief im Rektum der Industrie.
        Das sieht man heute auch an den Erzeugnissen des EU-Rats. Könnt ihr euch noch an das Brimborium um die EU-Datenschutzverordnung
        erinnern ? Im EU-Parlament angenommen, landete sie jetzt auf dem Schreibtisch des EU-Rats; da sitzen Minister der Regierungen – u.a. unserer
        Bundesregierung – drin. Im EU-Rat wird diese EU-Datenschutzverordnung nach jüngsten Meldungen zum Wohle der Industrie und zulasten der
        Grundrechte verwässert. Schönen Dank auch, Konservative und Sozialdemokraten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1138537
Filesharing
Studie zu Filmpiraterie: Illegal abgefilmte Kopien ohne Einfluss auf DVD- und Blu-ray-Verkäufe
Eine unabhängige Studie von APAS Laboratory hat ergeben, dass sogenannte Cam-Kopien keinen Einfluss auf den Verkauf von DVD- und Blu-ray-Filmen im Einzel- und Internethandel haben. Bei Cam-Kopien handelt es sich um Kopien, die durch das Abfilmen im Kino entstanden sind.
http://www.pcgameshardware.de/Filesharing-Thema-209950/News/Studie-Cam-TS-LD-1138537/
09.10.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/10/ratingdownloads-pcgh_b2teaser_169.png
news