Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von projectneo PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von weisserteufel
        Da muss ich dir teilweise widersprechen.
        Bei den meisten größerem Storagelösungen geht es vor allem auch um I/O. Dies kannst du mit den HDDs nur über Masse realisieren. Dafür brauchst du entsprechend Shelfs, Platz und Strom.
        Gerade große SSDs werden hier immer öfter eingesetzt, da die selbe I/O mit wesentlich weniger Platten realisiert werden kann.

        In 20 Jahren wird es sicherlich nur noch rudimentär drehende Platten geben. Spätestens in 10 Jahren reden wir nur noch über Flash.
        Selbst aktuell ist die Nachfrage an Flash-Storage sehr groß.
        Grundlegend hast du da recht, allerdings ist es in den aller Meisten Anwendungsszenarien so, dass bei 100TB Datenvolumen maximal 5-10 TB wirklich IO intensiv sind. Daher sind zumindest aktuell Hybrid SAN Lösungen die Beste Wahl.
        Diese vereinen hohe IO Leistung mit Kapazität, geringen Stromkosten, kleinen Höheneinheiten und deutlich geringeren Anschaffungskosten als All-Flash SANs. Die Software regelt dann die Hot-Blocks und Cold-Blocks oder du hast ein Hersteller, der das noch intelligenter macht. Damit sind alle Daten schnell (IOPS) die das auch müssen, Daten die wenig oder nur sequenziell angefasst werden brauchen nicht Flash-Beschleunigt sein.
        Wenn ich hingegen eine 100 TB Datenbank(en) habe die auch 100 TB mit voller IO Leistung braucht, dann komme ich nicht um ein All-Flash SAN drumrum. Das sind aber eher extreme Ausnahmen.
      • Von Kusanar Software-Overclocker(in)
        Okay. Dann scheint das Mißverständnis bereits bei IronAngel zu bestehen. Dann mal ein dickes Sorry meinerseits, ich dachte das war als Antwort auf meinen ursprünglichen Beitrag gedacht
      • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Kusanar
        Du solltest vielleicht wirklich nochmal hochscrollen und nachlesen:

        Wie du siehst, ging es um SLC. Alles klar jetzt?
        Ich habe in dem Teil meines Kommentars aber nicht auf deinen Beitrag geantwortet, sondern auf diesen:

        Zitat von IronAngel
        gegen SSDs fürs Datengrab spricht noch der zu hohe Preis und der Stromverbrauch wäre bei 4 tb warscheinlich genauso hoch wie bei HDDs , vielleicht sogar noch höher. Das muss man sich einfach auf der Zunge zergehen lassen, für eine Samsung evo 1 Tb zahlt man ca 250 Euro x 4 sind wir bei 1000 Euro vs ca 150 Euro. Die kosten für eine HDD in dem Bereich sind so gesehen ein Witz und reicht fürs Datengrab völlig aus.
        Und da war nicht die Rede von "SLC" sondern von "SSD". Obendrein spricht er von der EVO, die definitiv keinen SLC Speicher hat.

        Nur weil in zwei Kommentaren hintereinander vom Stromverbrauch die Rede ist, muß das noch lange nicht bedeuten das beide zusammengehören: Du hast von "SLC vs TLC" geredet, er offenbar von "HDD vs SSD".
      • Von Kusanar Software-Overclocker(in)
        Zitat von Pu244
        Eigentlich ging es um "SSDs fürs Datengrab" und nicht "SLC fürs Datengrab", somit war es allgemein auf SSDs bezogen und in Sachen Stromverbrauch falsch.
        Du solltest vielleicht wirklich nochmal hochscrollen und nachlesen:

        Zitat von Kusanar
        Heutige Datenmengen im Bereich von 500GB und mehr mit SLC zu realisieren ist total unwirtschaftlich und nicht gerade sinnvoll (nicht zuletzt in Bezug auf den Stromverbrauch).
        Wie du siehst, ging es um SLC. Alles klar jetzt?
      • Von bschicht86 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Pu244

        Die Raptoren und alle 10k, 15k und 20k rpm HDDs, wurden nicht ohne Grund von den SSDs ausgerottet. Laut, schlucken viel Strom, schlecht zu kühlen, langsamer und erheblich höhere Zugriffszeiten.
        Meine Raptoren sind aber die großen (je 1TB) und sind leise und genauso leise kühl zu bekommen. Zudem waren sie deutlich billiger als gleichkapazitive SSD's. Von der Speed sind sie schnell genug für mich und wenn ich ein Spiel oder einen Film drauf habe, sollte die Zugriffszeit deutlich besser sein, als wenn ich sie auf einer "langsamen" HDD hätte.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1199870
Festplatte
HDDs: Neues Verfahren ermöglicht effizientere, günstigere HAMR-Festplatten
Der Speicherhunger wächst immer weiter, ab voraussichtlich 2018 sollen mit der HAMR-Technologie HDDs deutlich mehr Datenspeicher bieten als bisher. Als größter Nachteil gelten jedoch die teils hohen Temperaturen, die diese Technik benötigt. Forscher des Helmholtz Zentrum Berlin stellten nun eine neues Verfahren vor, das für deutlich effizientere, kostengünstigere und vor allem kühlere HAMR-HDDs sorgen soll.
http://www.pcgameshardware.de/Festplatte-Hardware-255553/News/Verfahren-ermoeglicht-effizientere-guenstigere-HAMR-HDD-1199870/
28.06.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/10/Seagate_HAMR-pcgh_b2teaser_169.jpg
hdd
news