Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von sfc
        Steht im Artikel auch nicht anders. Ich schätze mal, dass mit dem Wachsen sollte einfach nur ne knackige Überschrift sein. Da sie obendrein doppeldeutig ist (kann auf die Materialgröße und Speicherplatz bezogen werden), find ich die jetzt nicht unbedingt abwegig.
        Sie ist vollkommen falsch.
        In der Quelle steht "allows a tiny portion of the material to bend or stretch". "bend" ist biegen, "strecht" ist verziehen. Es geht nicht um wachsen ("grow"), sondern um Beweglichkeit. Eine relevante Größenänderung ist schlichtweg unmöglich, oder wie soll ein Teil einer Platte plötzlich um 10, 20, 30% in der Größe anwachsen, ohne die ihn umgebende Platte zu zerfetzen? Du kannst einen Punkt mit 10 nm Durchmesser nicht auf 15 nm Durchmesser vergrößern, solange für ihn nur ein 10 mm Kreis an Platz zur Verfügung steht. Was hier entwickelt wurde ist also eine neue Form des bislang mit Lasern projektierten heat-assisted-recording.
        Darüber hinaus zielt es, wie bereits erwähnt, auch nicht auf Festplatten ab.
      • Von Inzersdorfer Freizeitschrauber(in)
        Der Speicherplatz wächst durch die Erhitzung nicht, und Festplatten ebensowenig, da es um solche garnicht geht.
      • Von sfc Software-Overclocker(in)
        Zitat von Inzersdorfer

        Das "wachsen" bezieht sich nur punktuell auf die Oberfläche des Speichermediums
        Steht im Artikel auch nicht anders. Ich schätze mal, dass mit dem Wachsen sollte einfach nur ne knackige Überschrift sein. Da sie obendrein doppeldeutig ist (kann auf die Materialgröße und Speicherplatz bezogen werden), find ich die jetzt nicht unbedingt abwegig.
      • Von Inzersdorfer Freizeitschrauber(in)
        Herr Gründken scheint den Tenor des Artikels falsch verstanden zu haben, es geht um die Entwicklung eines magnetischen Festspeichers, Zitat:“This technology should allow us to marry the benefits of solid state electronics with magnetic recording, and create non-volatile memory systems that store more data in less space, using less power" und "It should also be possible to create a solid state memory device with no moving parts to implement this technology".
        Das "wachsen" bezieht sich nur punktuell auf die Oberfläche des Speichermediums, Zitat: "With the new approach, ultrasound is directed at a highly specific location while data is being stored, creating elasticity that literally allows a tiny portion of the material to bend or stretch. It immediately resumes its shape when the ultrasound waves stop", das dabei temporär aufquillt, um mit vorhandener (damit kostengünstiger) Magnetspeichertechnik auf die dann gegenüber Heute deutlich kleinere Strukturen (daher auch das Mehr an Speicherplatz) schreiben und lesen zu können.
      • Von jusaca Kabelverknoter(in)
        Zum Thema Energiesparen: Ich vermute einfach mal, dass durch das wärmere Material die Magnetisierungsenergie deutlich kleiner ausfallen kann. Eine andere Erklärung fällt mir zur Zeit auch nicht ein.
        Aber wenn ich das richtig sehe, bestehen ja recht große Parallelen zur TAMR-Technologie. Das ist im Prinzip ein ähnlicher Ansatz, nur dass anstatt der Ultraschallwellen ein LASER zum Einsatz kommt.

        Grüße
        jusaca
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1055655
Festplatte
Forscher lassen Festplatten durch Ultraschall wachsen
US-amerikanische Forscher haben eine Technik zum Patent angemeldet, welche die Kapazität von Festplatten durch gezielten Einsatz von Schallwellen vergrößert. Diese erwärmen das Material kurzzeitig, wodurch es sich vorübergehend ausdehnt und mehr beschreibbare Fläche bereitstellt.
http://www.pcgameshardware.de/Festplatte-Hardware-255553/News/Forscher-Festplatten-Ultraschall-groesser-1055655/
16.02.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/02/festplatten_ulraschall.jpg
festplatte,wissenschaft
news