Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Polyethylen PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von mrpendulum
        Das liegt ja weniger an Netflix als an Microsoft die mit Silverlight nunmal in der Entwicklung schlafen!
        Silverlight wird doch garnicht mehr genutzt? Im Browser wird doch, soweit ich weiß (verwende ich nicht), HTML5 genutzt und in der Windows-App irgendwas, denke aber kein Silverlight...
        Wo liegt da überhaupt das Problem? Sagt der Player er will nicht mehr als 1080p, sonst explodiert er oder was?

        @JunglistMovement: Die App kann ja zumindest 1080p, ich weiß jetzt garnicht, obs der Browser-Player auch kann, am Anfang, glaub ich, konnte er es nicht. Probier mal mit Strg + Shift + Alt + S (oder D) mal die Videodetails während des Abspielens rauszukriegen, da steht auch die Auflösung mit drin.
      • Von JunglistMovement Komplett-PC-Käufer(in)
        Das mit dem buffern wäre für Zuhause ne coole Sache. Die Downloadfunktion fänd ich fürs Handy/Tablet/Laptop interessant, gerade wenn man im Zug oder sowas unterwegs ist, einfach mal ne Staffel Serie oder ein paar Filme draufklatschen. 1400p+ würd ich auch unterschreiben, ich empfinde das Netflix HD Bild im Browser irgendwie matschig... lohnt sich dafür die App?

        Gesendet von meinem Dawsons Creek Trapper Keeper mit Tapatalk.
      • Von mrpendulum Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Polyethylen
        Es wäre wschonmal toll, wenn die in der Windows-App, bzw. allgemein auf dem PC mal UHD (oder wenigstens 1440p) erlauben würden. Etwas mehr als 1080p könnte schonmal nicht schaden. Aber ich kauf mir dafür nicht extra ne Glotze.
        Das liegt ja weniger an Netflix als an Microsoft die mit Silverlight nunmal in der Entwicklung schlafen!
      • Von Polyethylen PC-Selbstbauer(in)
        Es wäre wschonmal toll, wenn die in der Windows-App, bzw. allgemein auf dem PC mal UHD (oder wenigstens 1440p) erlauben würden. Etwas mehr als 1080p könnte schonmal nicht schaden. Aber ich kauf mir dafür nicht extra ne Glotze.
      • Von Blackvoodoo BIOS-Overclocker(in)
        Du musst ja nicht den kompletten Film buffern. Ich z.b. habe meist so 20 Mbit/s. Dank Hybrid aber auch mal weniger.
        Mir den 20 Mbit kann ich Netflix UHD schauen. Ist die Verbindung wieder mal schlechter nicht.
        Würde ich jetzt aber so 10-20 min buffern sollte die Vorhandene Bandbreite reichen wären dem schauen schnell genug die UHD Bilder nachzuladen so das man dann trotz geringerer Bandbreite störungsfrei den Film sehen kann.
        Klar wenn man noch weniger Bandbreite wie ich habe (und da gibt es genug Menschen) reichen die paar Min Buffer sicher nicht. Die müssten dann wirklich länger vorausladen oder den (hoffentlich kommenden) offline Modus nutzen und den Film halt dann komplett laden.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1192880
Fernseher
Netflix: 100 Stunden UHD-HDR bis August und möglicherweise Offline-Videos
Netflix hat bis August 100 Stunden Videomaterial in UHD-HDR angekündigt und unterstützt dabei sogar Dolby Vision. Das kann man von UHD-Blu-rays bisher nicht behaupten. Außerdem steht nun auch die Option im Raum, Offline-Videos einzuführen. Bisher lehnte Netflix das kategorisch ab.
http://www.pcgameshardware.de/Fernseher-Hardware-134500/News/UHD-HDR-bis-August-und-Offline-Videos-1192880/
20.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/04/Netflix-100-Stunden-UHD-HDR-bis-August-und-moeglicherweise-Offline-Videos-pcgh_b2teaser_169.jpg
news