Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Das ist relativ leicht zu erzielen und bei jedem autostereoskopischen Display möglich. Damit man auf denen beide Teilbilder sieht, muss man sich exakt in die Mitte davor setzen - umgekehrt heißt dass, das man zwei Gruppen von Leuten, die schräg davor sitzen, unterschiedliche Bilder zeigen kann. In Oberklasseautos wird die Technik afaik schon relativ flächendeckend angeboten, damit dem Fahrer andere Informationen als dem Beifahrer angezeigt werden.
        Aber das Problem der halbierten Pixelzahl bleibt erhalten - und zwar immer. Weswegen wohl kaum jemand Interesse an der Technik haben dürfte.

        Was ich mich bei der OLED-Variante aber frage:
        1. Welche !LCD! Shutterbrille schafft es denn bitte schön, präzise ein 5 ms lang angezeigtes Bild durchzulassen? D.h. also in maximal 1 ms von schwarz auf durchlässig zu wechseln, damit es dann 3 ms lang zu sehen ist, und anschließend in einer weiteren ms wieder komplett schwarz zu werden, ehe das nächste Bild kommt?
        2. Wieviele Minuten überlebt das Auge dieses extrem Geflimmer? (Zur Erinnerung: Bei einem klassischen, flimmernden 50 Hz CRT leuchteten die Pixel üblicherweise so lange nach, dass nach 20 ms immer noch ettliche % Helligkeit übrig waren, nach 5 ms sicherlich noch >80%. Hier ist danach schwarz, die gesamte Helligkeit muss also als ein starker Blitz in diesen 5 ms übermittelt werden.)
      • Von Scream01 Komplett-PC-Käufer(in)
        Auf der IFA ,glaube 2004 war das, habe ich mal von Sharp ein Fernseher gesehen bei dem man auch 2 Programme gleichzeitig schauen konnte. Von der Mitte des Fernsehers ausgehend musste man entweder mehr links oder rechts sitzen um das jeweilige Programm zu sehen. Und das ganze funktionierte ohne Brille und Störungen waren nicht zu sehen. War aber leider nur ein Prototype. Habe sogar noch ein Video davon.
      • Von Standeck F@H-Team-Member (m/w)
        Heißt das jetzt das die Fernseher auf der gesamten Display Größe zwei Programme parallel haben und nur durch die Filter das richtige Programm angezeigt wird. Oder wird das Display dann geteilt in zwei Hälften?

        Was die Schallwellen angeht: Sowas gibt es doch eigentlich schon seit Jahren. Eine Technik bei der ein Lautsprecher auf dich gerichtet ist und der hochfrequent austrahlt und die Luft in seinem Strahlbereich anregt und dadurch den Schall so hörbar macht das ihn nur derjenige hört auf den der Speaker direkt gerichtet ist. Das habe ich schon vor Jahren gelesen das das geht aber im Verkauf habe ich das noch nie gesehen. Eine Anwendung wäre z.b. das in einem Kaufhaus ein Kunde vor einem Regal steht und in den Bereich des Lautsprechers tritt und dann Informationen zu den Produkten im Regal hört ohne das es jemand hört der nicht in dem Bereich steht.
      • Von Ryle BIOS-Overclocker(in)
        Solange sie auch die Tonkanäle trennen und über mehrere Ausgänge ausgeben ist die Idee doch nicht dumm. Ich sitze zuweilen auch mit nem Funkköpfhörer vor der Glotze wenn ich gerade die Anlage nicht aufdrehen kann.

        Für Spiele gibt es das schon eine Weile und da macht es auch durchaus Sinn, da 2 Spieler mit Vollbild spielen können ohne dem anderen aufs Bild schauen zu können wie es bei Splitscreens der Fall war. Leider unterstützen es wenige Spiele. Man kann zwar die meisten Splitscreen-Spiele dazu missbrauchen, aber wegen der nicht ganz so exakten Trennung wie es bei Spielen mit nativer Unterstützung der Fall wäre, hat man des öfteren Ghosting bzw. Crosstalk des anderen Spielers im Bild.
      • Von Allwisser Gesperrt
        müssen die bilder dann nicht interlaced statt progressiv dargestellt werden? normal 50p bild 1 2 3 4 = 50 x pro sekunde nun bild 1,1a,1b,1c/2,2a,2b,2c usw. also wird mein bild nur noch 1/4 einer 1/50stel sekunde angezeigt und dann erstmal 3 andere bilde....klingt nach mikroruckler lol
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1043908
Fernseher
OLED-TVs ermöglichen die parallele Darstellung von vier Programmen - über Filterbrillen
Auf der CES haben die TV-Hersteller unter anderem OLED-TVs vorgestellt, die dank hoher Schaltgeschwindigkeit bis zu vier Programme parallel darstellen können. Je nach Hersteller wird die Technik zwar unterschiedlich umgesetzt, doch die Männer dieser Welt erhoffen sich bereits jetzt eine baldige Erlösung von TV-Soaps und Co.
http://www.pcgameshardware.de/Fernseher-Hardware-134500/News/OLED-TV-Darstellung-vier-Programme-1043908/
14.01.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/01/Sony_Bravia.jpg
news