Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Doppelpost, bitte löschen.
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Wenn du eine Verdoppelung bis der Verdreifachung der Ausgaben verlangst und dafür 20% mehr als angemessenen Preis nennst, dann sollte dir eigentlich klar sein, warum kein Hersteller mit diesem Konzept am Markt ist. Und Asus hat derzeit übrigens genau einen Monitor über 1000 Euro lieferbar und ich sehe da ehrlich gesagt keinerlei tolle Eigentwicklung. Geschweige denn irgend etwas, was ich nicht in ein paar Jahren für 500 Euro erwarten kann.
        Trotzdem - gerade ASUS, Benq & LG haben vor kurzem gezeigt, das sie riskieren und Enthusiast-Produkte auf den Markt bewegen, die neue Technologien bieten und lassen sich das entsprechend bezahlen. Ist klar, in 2 Jahren steigen AOC usw mit ein und bieten dieselbe Technik für ein paar hundert €, wie sie es damals mit IPS Panels gemacht haben.
        Die Ausgaben wären nicht Verdreifacht, sie wären nur etwas höher - niedrig genug um sie durch das Premuimprodukt decken zu können und nebenbei noch Gewinne einzufahren.
        Wenn es aber keine großen Unterschiede zu den billigeren Marken gibt, die auf den Massenmarkt zielen, kauft keiner die Premiumprodukte - denn da bleibt nur der Preis wirklich "Premium".

        In jedem anderen Bereich lassen sich Firmen geradezu den Hintern vergolden wenn sie ihre neuen Produkte zu Mondpreisen anbieten - die Leute kaufen es aber.
        Gerade Apple zeigt es wie es geht - eine fette Fanbase, agressive Werbung & agressives Geschäftsverhalten bringen ihre Produkte an den Mann. Die Leute stehen Schlange um das neue Zeug direkt aus dem Regal zu krallen, obwohl es nicht mal wirklich Tests & Berichte darüber gibt. Wie man sieht, mit diesem Konzept sind viele Firmen auf dem Markt, gerade was Elektronik & Hardware angeht.
        Ich hab nix dagegen, die Firma weiß wie sie ihre Kunden hält und glücklich macht. So geht das auch in jedem Bereich, nur nicht so massiv.
        Ganz einfach, wenn Beyerdynamic jetzt was neues bringt - gehe ich es mir ansehen. Die müssen dafür nicht mal Werbung schieben. Auch bei Denon, Numark, Allen&Heath ist es bei mir so, ich hab auch viele Produkte direkt geholt. Obwohl die Firmen vielen Leuten auch nix sagen.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Wenn du eine Verdoppelung bis der Verdreifachung der Ausgaben verlangst und dafür 20% mehr als angemessenen Preis nennst, dann sollte dir eigentlich klar sein, warum kein Hersteller mit diesem Konzept am Markt ist. Und Asus hat derzeit übrigens genau einen Monitor über 1000 Euro lieferbar und ich sehe da ehrlich gesagt keinerlei tolle Eigentwicklung. Geschweige denn irgend etwas, was ich nicht in ein paar Jahren für 500 Euro erwarten kann.
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        ASUS bringt einige Neuheiten. Zum stolzen Preis. Auch LG macht dies. Da kosten die Monitore auch mal gerne 4stellig. Klar, die Konkurenz ist nicht günstiger, aber das muss man erst hinkriegen, das man was einzigartiges hinstellt.

        Die Glotzenhersteller sollen ja nicht das Dreifache für einen TV verlangen nur weil er etwas besser ist. 20% mehr als ein vergleichbar großes aber schlechter ausgestattetes Modell von der Konkurenz, mehr braucht man nicht.

        Ich sehe bei denen aber GAR nix interessantes - nix was die Jugend bewegen würde (Konsolenzocker blah, selbst die Latenzzeit kriegen die Kollegen nicht sauber hin). Man sieht von denen nix in den aktuellen Medien, was die Jugend nutzt bzw gerne ansieht (social networks, Foren, Review-Seiten, Tech-Messen). Auf der CES hab ich auch nur Glotzen von den üblichen Herstellern, den großen wie Sony, gesehen.
        Wenn die nix interessantes haben, sich dazu nicht vermarkten und keine sonstigen frischen Ideen haben, gehen sie wie Dinosaurier unter.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Ich selber hatte mal so ein 32" Monster von Loewe, und sicherlich waren dort ein paar feine Gimmicks verbaut die man anderweitig nicht fand. Den einzigen Vorteil den dieser Fernseher hatte war die saugeile Hifi Endstufe und die verbauten Speaker aber der Aufpreis war enorm auch wenn ich diesen nicht gezahlt hatte. Aber im Verhältnis zu anderen Geräten war die Halbwertszeit nicht wirklich besonders hoch
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1143298
Fernseher
TV-Hersteller Metz meldet Insolvenz an (Update)
Metz, mit Loewe und Technisat einer der letzten in Deutschland produzierenden TV-Hersteller, hat Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen soll fortgeführt werden, solange der Insolvenzverwalter nach Lösungen sucht. Gegen die günstige Konkurrenz aus Fernost und das Kaufverhalten der Kunden hatte man nur wenig in der Hand.
http://www.pcgameshardware.de/Fernseher-Hardware-134500/News/Metz-meldet-Insolvenz-an-1143298/
29.01.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/11/Metz_meldet_Insolvenz_an_Premium-TV-Hersteller_vom_Aus_bedroht-pcgh_b2teaser_169.jpg
news