Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von Casurin Freizeitschrauber(in)
        Zitat von yingtao
        ........
        Da hast du meinen Beitrag wohl nciht richtig gelesen. gleich wie mit HD-Ready kann man auch für die Bittiefe einen Standar erstellen der Kompatibilität sicherstellt, nicht aber auf eine Hardware limitiert ist.

        Man kann durchaus ein "lastHDRever" erstellen das als Grundlage 16 bit 8K 144 Hz hat - was dann nur heist das das Gerät mit dem entsprechendem Standard umzugehen weis. Und innerhalb des standards gibt es dann Einstellugnsmöglichkeiten bisrunter zu 1080p, 8 bit, 25 Hz.
        Es liegt dann an dem jeweiligen datensendenten Gerät bilddaten im passenden Format zu senden - aber egal welches gerät man nun auch besitzt - sie alle sprechen das selbe Format und können auf einen Gemeinsamen minimum-Standard zurückgreifen.
      • Von yingtao Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Casurin
        Wäre schön wenn sie einfach mal ein wirklich gutes Format rausbringen.

        Einfach mal gleich 16 bit dynamische Szeneninformationen und Featureseterweiterungen. Dann kann jeder mit sienem 10/12bit ****** gehn. Mit dem entsprechendem Basisformat können dann als codierung dann auch mal 'nur' 10bit drin sein.
        Das wäre dann ähnlich wie damals HDReady - der Bildschirm kann garantiert mit dem Signal richtig umgehen, auch wenn er dann 'nur' 10 der 16 bit wirklich wiedergibt. Aber da bräuchte es halt mal zuerst einen wirklichen Standard - wenn man 30467 Formate hat dann ist das kein Standard mehr.


        Das man nicht direkt auf 16 Bit hochgeht hat mehrere Gründe. Der erste ist das solche Panels in den benötigten Größen einfach zu teuer sind. Guckt man sich Monitore mit 10 Bit Unterstützung an sind das meist nur 8 Bit Panels mit LUT und selbst bei High End TV Geräten wie den neuen OLED von LG hat man nur 10 Bit Panels mit LUT. Das andere Problem ist das man auch einen entsprechenden Anschluss braucht der die höhere Bitrate übertragen kann. HDMI 2.0 ist bereits am Limit und selbst mit HDMI 2.1 schafft man nur 14 Bit (4k@60Hz) mit Farbuntertastung. DP 1.4 ist hier auch keine Alternative da DP1.4 eine geringere Übertragungsrate bietet als HDMI 2.1.

        Das System was du vorschlägst gibt es zudem aktuell mit Dolby Vision. Wie Dolby im Januar angekündigt hat kann man jetzt auch schlechtere Displays zertifizieren lassen und die Bildinformationen werden entsprechend angepasst um ein optimales Bild zu erreichen. Ist den Gerät zertifiziert und kann nur 8 Bit, werden nur 8 Bit angezeigt usw.

        Zu HDR10+. Ist bekannt ob Samsung/Amazon dafür Lizenzen will oder ob es ein offener, kostenloser Standard ist wie HDR10? Samsung will Dolby Vision nicht nutzen da sie einfach die Lizenzen nicht zahlen wollen. Wenn es kein offener Standard mehr ist werden andere Hersteller und Anbieter nicht auf den Zug aufspringen da sie entweder weiter das kostenlose HDR10 oder das bessere Dolby Vision nutzen könnten. Hinzu kommt das Dolby wie erwähnt auch schlechtere Geräte zertifizieren will und aktuell den besseren Ruf hat. Hersteller haben also eher Gründe auf Dolby Vision zu setzen um diesen Ruf auszunutzen um schlechtere Geräte für mehr Geld zu verkaufen.
      • Von Zigma Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Roterfred
        [QUOTE=Pumpi;8808932]Was soll die Kooperation mit Amazon ? Prime hat man in 1-3 Monaten durchgeguckt und kündigt dann bei den heutigen Tarifen hoffentlich. Die überteuerten Download Filme zum Vollpreis kaufen sich doch eh kaum Leute.

        1-3 Monate durch?? Kompletter Mist was du da schreibst. Das einzige was ich dir zustimme das die ganz aktuellen Filme bischen zu teuer sind. 2-3 € und sie würden öfter gemietet. Noch dazu ist um 50Euro auch der Gratisversand dabei.


        Ja, hier in Deutschland ist Amazon etwas schwach aufgestellt. Aber in den USA ist das ein riesen Markt und weit umfangreicher als in unserem "Neuland". Was bedeutet das diese Kooperation sowohl auf einen großen asiatischen (Samsung), als auch den amerikanischen Markt abzielt und garantiert reichlich Schotter einbringt.
      • Von SaftSpalte Software-Overclocker(in)
        0 innovation
      • Von -Chefkoch- Freizeitschrauber(in)
        Damit ist Samsung bei den TVs keine Alternative mehr.

        Dolby Vision will ich nämlich unbedingt haben
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1226120
Fernseher
HDR10+: Samsung und Amazon gegen Dolby Vision
Dolby Vision bekommt Konkurrenz von Samsung und Amazon. Die beiden Unternehmen stehen hinter dem Standard HDR10+, der HDR10 aufgreift und aus der statischen Übertragung von Metadaten eine dynamische Übertragung macht. Damit wäre einer der Kritikpunkte an HDR10 behoben.
http://www.pcgameshardware.de/Fernseher-Hardware-134500/News/HDR-10-Samsung-und-Amazon-gegen-Dolby-Vision-1226120/
20.04.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2017/04/HDR10plus_main_1-pcgh_b2teaser_169.jpg
news