Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Grummelbacke Schraubenverwechsler(in)
        Zur Übelkeit in Fallout:

        Die wirds nicht geben. Das will man nicht riskieren, das jemand schlecht wird.

        Deshalb wird Fallout 4, mit Teleportation arbeiten, wie man das ja von unzähligen heute schon vorhandenen VIVE Titeln kennt.
        Außerdem wird die VIVE Version RoomScale und die Handcontroller unterstützen. Das heißt man hat die Waffen richtig in der Hand und schießt damit wie mit einer richtigen Waffe und man duckt sich physisch hinter Mauerresten weg.

        Auf der Rift wird das natürlich etwas anders aussehen müssen. Die Rift wird bis dahin die Handcontroller zwar auch haben, aber die funktionieren nur 180 Grad, nicht 360 Grad wie bei der VIVE. Man könnte vielleicht eine zweite Kamera kaufen und mit nem 6m langen USB Kabel zum PC, irgendwo hinter sich aufstellen, damit die Controller nie verdeckt werden oder... man machts irgendwie anders. RoomScale gibts bei der Rift natürlich auch nicht. Also nix mit hinter Mauerresten und Kisten wegducken, jedenfalls nicht wirklich sondern mit nem Knopfdruck vielleicht. (ja, selbst für ducken wird der Bereich bei der Rift nicht ausreichend sein, da man schon die Kamera verdrehen muss, wenn man zwischen sitzend und stehend spielen wechseln will. Das Ding ist eben wirklich nur dafür gebaut worden, mit den Händen an der Maus und der Tastatur vor seinem PC zu sitzen, mit der Brille auf. Sogar die Handcontroller hat Mr Luckey, als sie für die Playstation angekündigt wurden als "So Scheiß braucht kein Mensch" abgetan. Bis so etwas mit der VIVE vorgeführt wurde und alle sagten: "Ohne das, brauchst VR gar nicht versuchen zu verkaufen, Alter!" Und dann wurdens auf einmal ganz hektisch mit dem, auch Handcontroller anbieten wollen. ;-P

        Gut das es Konkurrenz gibt die ein bisschen Druck macht. hehe

        So Handcontroller sind schon richtig geil.

        Das mit dem Teleportieren, wirds halt jetzt erstmal tun müssen (ich weiß, das einigen das nicht so gut gefällt), bis man andere Lösungen hat (Strom am Innenohr und so zB oder RipMotion (auf der Stelle laufen, lässt einen nach vorne gehen. Das dämpft Übelkeit sehr stark... aber man kommt aus der Puste. Aber Ripmotion funtioniert auch, wenn man den Charakter 50kmh schnell laufen lässt.
      • Von Leonidas1982 Kabelverknoter(in)
        War zwar einer der Vorbesteller der HTC Vive aber ich habe die Vorbestellung wieder storniert vor einigen Wochen, da der Tausender lieber auf dem Geldberg für meine neue Ducati besser aufgehoben ist.

        Nichts desto trotz bin ich sehr gespannt, ob bzw wann "erwachsene" Spiele für die Technik erscheinen. Immer mal wieder für ´ne Stunde in ein Read Dead Redemption 2 im Ego Modus eintauchen oder ein neues P.T. like Ereignis wären schon massive Gründe sich eine Brille zuzulegen... nach der Ducati
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Auf der entsprechenden Bethesdaseite steht überhaupt nichts zur Vive, die wird namentlich überhaupt nicht erwähnt. Da steht hingegen explizit der Plural bei VR-Lösungen...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198694
Fallout 4
Fallout 4 und Doom bekommen VR-Support für HTC Vive
Während man VR auf der E3 2016 eher vergebens suchte, gab es doch hier und da kleine Lichtblicke. Bethesda wird für Fallout 4 und Doom VR-Support bereitstellen. Der Publisher hat sich auf die HTC Vive eingeschossen. Beide Titel werden sicher auch von der Konkurrenz genau beobachtet werden.
http://www.pcgameshardware.de/Fallout-4-Spiel-18293/News/und-Doom-bekommen-VR-Support-fuer-HTC-Vive-1198694/
15.06.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/06/Fallout-4-DLC-Nuka-World-pc-games_b2teaser_169.jpg
news