Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von PCGH_Phil Audiophil
        Zitat von VeriteGolem
        Ändert leider, wie Vivid Fallout, nichts daran das viele Zonen einfach nur sehr schlecht optimiert sind. Ein Corvega oder Boston Commons darf auf einem System ala größter I5 und 290X nicht 20 Frames kosten.
        Allerdings ist es unverständlich das Witcher 3 auf Ultra (Hairworks aus) in Full HD bei 60 FPS läuft, mit gelegentlichen leichten Drops, und ein Spiel mit ner 16 Jahre alten Engine, das im Jahr 2012 hübsch ausgesehen hätte, jetzt aber nur Mittelmaß ist, 20-30 Frames droppt ohne ersichtlichen Grund. Selbst auf Low ändert sich das nicht. Besonders nervig, zum ändern muss man jedesmal das Game neu starten.
        Das ist offenbar eine Drawcall-Limitierung. Bei rund 10.000 wird's bei DX11 schon ziemlich kritisch, spätestens ab da bricht die Performance total zusammen, in Fallout 4 hab ich schon knapp 20.000 gesehen. Es ist dabei allerdings nicht wirklich ersichtlich, wozu so viele Renderanweisungen von der CPU an die GPU geschickt werden müssen, die Schatten haben aber offenbar viel damit zu tun. Kleine Objekte machen wohl auch viel aus, weshalb diese Mod hier auch ganz nützlich sein könnte. Bethesda selbst hat schon die Grasdetails mit einem der letzten Patches reduziert, ist mir vor Kurzem selbst erst aufgefallen.

        Hier ist mal eine Szene, in der die Drawcalls absurd hoch liegen (ohne wirklich sichtbaren Grund), ein minimales Bewegen der Kamera diese reduziert und dabei gleich mal die Performance um gute 10 % nach oben schnellt. Die Engine hat echt ein paar ziemlich dämliche Macken.

        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen][Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]

        Von solchen Szenen gibt es ziemlich viele. Das sind Ultra-Details (d.h. nur die Godrays sind auf "hoch") - ENB ist hier zudem deaktiviert. ENB bringt im Übrigen bei mir viel Performance, weil ich damit das beknackte Framelock (noch so eine Macke) deaktivieren bzw. die Bildrate auf ~60 Fps bei über 60 Hz festlegen kann (klappt nur mit dem Zuschalten von Vsync über ENB vernünftig), was bei mir in 1440p und einem 144 Hz-Display ansonsten nicht funktioniert. Dank Bethesdas Blödsinns-Synchronisation stürzen bei mir die Bildraten gern mal erst auf 45, dann auf 30 und dann auf 15 ab - selbst wenn es dafür keinen sichtbaren Grund gibt, nicht mal eine Drawcall-Limitierung. In Innenräumen hab ich z.B. fast konsequent 30 Fps, was sich so extrem teigig anfühlt, das mir schon fast übel wird. Mit ENB sind es an den gleichen Stellen durchgehend 60 Fps. Ich hab keine Ahnung, warum Bethesda das nicht gefixt bekommt, das schleppen die jetzt schon eine Ewigkeit durch verschiedene Spiele... genau wie ein paar andere Baustellen. Ich hoffe wirklich, das nächste Spiel à la Fallout oder TES bekommt endlich mal eine neue Engine, wäre so langsam wirklich mal nötig.

        Gruß,
        Phil
      • Von Lobotomite Komplett-PC-Käufer(in)
        Bei der ganzen Kritik die ihr über Fallout 4 ablasst solltet ihr vielleicht mal auf euren Test von XCOM 2 schauen - dort steht nirgendwo etwas von der unterirdischen Optimierung oder davon das es kein technisches Highlight ist. Abgesehen von zwei Bereichen in F4 habe ich das Spiel mit konstanten 60 fps (und minimalen streamingbedingten drops) am Laufen und mit der exzellenten Mod für dynamische Schatten(-entfernung) sind die beiden Bereiche ebenfalls entschärft. Mal abgesehen von zwei, drei zusätzlichen Shadern wo ist denn bitte XCOM 2 technisch ausgereift? Im Ansatz? Sogar der simple DOF Shader zieht derart viel Performance das man mit einer manuellen Injektion per Reshade besser weg kommt. Problem ist das bei dem Titel der Zeitaufwand nicht im geringsten gerechtfertigt wird um dort Hand anzulegen. Also wirklich, die Performance als schwammig zu bezeichnen wäre ja doch stark übertrieben. Sogar mit 6GB werden Texturen nach einer gewissen Spielzeit runterskaliert weil wohl... ja warum eigentlich? Ein Glück das euer Testmuster nicht betroffen war. Vielleicht reicht ja mein 4770K und meine ab Werk übertaktete Zotac AMP Extreme 980 TI auch nicht mehr um XCOM 2 flüssig @60fps zu spielen...

        Euer Magazin verkommt immer mehr zu 'ner Bild-Variante und eure Website zu 'nem einzigen Clickbait.

      • Von VeriteGolem PC-Selbstbauer(in)
        Ändert leider, wie Vivid Fallout, nichts daran das viele Zonen einfach nur sehr schlecht optimiert sind. Ein Corvega oder Boston Commons darf auf einem System ala größter I5 und 290X nicht 20 Frames kosten. Die Engine ist ganz hübsch, besonders die leicht übertriebenen Lichteffekte, die nur dazu da sind das man nicht so oft die recycelten Texturen\Objekte aus Fallout 3 und Skyrim zu sehn. Mir gefällt auch der leichte Unschärfeeffekt mit dem Weichzeichner. Ich hab lieber nen weiches, ruhiges Bild als son superscharfes was in Bewegung flimmert.

        Allerdings ist es unverständlich das Witcher 3 auf Ultra (Hairworks aus) in Full HD bei 60 FPS läuft, mit gelegentlichen leichten Drops, und ein Spiel mit ner 16 Jahre alten Engine, das im Jahr 2012 hübsch ausgesehen hätte, jetzt aber nur Mittelmaß ist, 20-30 Frames droppt ohne ersichtlichen Grund. Selbst auf Low ändert sich das nicht. Besonders nervig, zum ändern muss man jedesmal das Game neu starten.

        Traurig finde ich auch das Bethesda das mal wieder scheißegal ist und nur für die Konsolen optimiert wird. F4 ist jetzt fast 6 Monate alt und die "Performancepatches" waren allesamt nutzlos (meistens 1 FPS Besserung, durch massiven Downgrade). Einzig die Modder übernehmen wieder das Ruder....und genau das weiß Bethesda auch. Die Modder müssten einfach mal 1 jahr die Füße stillhalten, dann würde B mal sehen wie ******* ihr Game läuft und wie sehr die Leute sich aufregen. Aber Hauptsache mitverdienen wollen.

        Einige Fixes die man durch Mods beheben muss wären ne Fingerübung für Bethesda. Texturengröße ändern und nachschärfen wie in Vivid, ne DLL nachpatchen damit der Kompass auf AMD Karten läuft (aber hey, Powered by Nvidia...noch Fragen? Hat 6 Monate gedauert für den 2 Sekunden Fix) und die Ladezeiten patchen......

        Und das sind nur technische Dinge. Vom dilletantischen Baumodus, der mehr Hürden als Ansporn hat, dem grauenhaften Perk-,Dialog-,Charentwicklungssystem will ich garnicht anfangen. Oder von Karma, Story, das alles prozedural generiert ist, was nach 20 Stunden einfach nervt, da Erkunden so sehr sinnlos ist bis auf 1-2 Ruinen. Der mangelhafte Schwierigkeitsgrad (üblich bei Bethesda).

        Trotz allem hab auch ich ordentlich Stunden reininvestiert, weils doch irgendwie Spaß macht. Man hätte es aber nicht so verstümmeln müssen und der Baumodus geht echt besser. Warum Zäune ziehen wenn eh alles in der Base spawnt? Warum Türme bauen wenn ich eh immer anwesend sein muss bei Raids? Warum ist es so gottverdammt kompliziert Sachen ineinanderzuschieben. Ich will nen Haus in dem ich im Ödland sicher bin, nicht eins wo 50 cm Spalten überall sind.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1186219
Fallout 4
Fallout 4 Mod: Insignificant Object Remover ist da
Technisch ist Fallout 4 wohl ohne Frage nicht das Highlight des vergangenen Jahres gewesen. Trotzdem kann es zu Problemen kommen, wenn man den Titel auf langsamen Systemen spielen will. Hier hilft die Mod Insignificant Object Remover, die man bereits aus Skyrim kennt.
http://www.pcgameshardware.de/Fallout-4-Spiel-18293/News/Insignificant-Object-Remover-Mod-1186219/
15.02.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/02/9835-2-1455336044-pcgh_b2teaser_169.gif
news