Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von restX3 PC-Selbstbauer(in)
        Gut so. Bei mir sind in Skyrim alle Begleiter unsterblich, selbst meine unzähligen von Mods installierten Begleiter. Die sind so dämlich, die würden doch im Minuten Takt sterben.
        Wird sicher auch Mods geben das die sterben können. Mit AFT bei Skyrim kann man ja auch einstellen das Begleiter sterben können.
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von bofferbrauer
        Ich finds schade, dass Begleiter nicht sterben können. Dies hatte mich schon in anderen Rollenspielen genervt, da es einen quasi dazu anregt, kopflos in die Schlacht zu rennen - Verwundungen sind schließlich schnell geheilt. Wenn KI Begleiter sterben können, erfordert dies dass man deutlich taktischer vorgeht und besser vorausplant.

        Außerdem: 2015 sollte man doch in der Lage sein, eine halbwegs kompetente KI zu programmieren, das ging ja früher schon manchmal deutlich besser.
        Sehe ich genauso und in New Vegas war das auch so.
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von cPT_cAPSLOCK

        Ich gebe dir aber vollkommen Recht, Fallout 2 hat das bisher am besten hinbekommen.
        Der Grund dafür dürfte auch in der Struktur zu suchen sein in der Fallout 2 aufgebaut war. 80% der Spielzeit war man nicht gezwungen gegen irgend jemanden kämpfen zu müssen wen man das nicht wirklich wollte und kämpfen war sowieso mehr eine nette Dreingabe bei Fallout 2 als erklärtes Ziel, so waren lange Gefechte wie in Vault 15, Navarro, Sierra Posa Military Base, oder im Versteck der Söldner die Bunkerstadt angegriffen haben ehr die Ausnahme als die Regel und die meiste Zeit waren es dann ehr mal kurze Kämpfe gegen eine überschaubare Anzahl an Personen.
        Das machte es natürlich einfacher auch die Begleiter am Leben zu halten, zum einen weil der Spieler die Situation meist selbst clearen konnte bevor wirklich Gefahr für die Begleiter bestand, zum anderen weil man in Fallout 2 die meisten Begleiter in bessere Rüstungen wie die Power Armor stecken konnte, was ihre Chance zu überleben beträchtlich erhöhte und nicht zuletzt weil man, wie gesagt, selten wirklich dazu genötigt wurde etwas mit Gewalt auszufechten.

        Das komplette Gegenteil dazu ist Fallout 3 das als "Action-RPG" konzipiert ist und seinen Fokus sowieso mehr aufs "erkunden" und kämpfen legt. 80% der Spielzeit ist man dort damit beschäftigt sich durch immer neue Gegner zu schießen, weil das komplette Spielprinzip auf peng peng abzielte.
        Entsprechend war halt auch die Chance höher das die Begleiter das zeitliche segnen weil ihre begrenzte KI viel öfter überfordert wurde als das in Fallout 2 der Fall war und auch die Zahl der Gegner regelmäßig bedeutend höher ist als es dies in Fallout 2 der Fall war, was dazu führt das man vieleicht nicht immer so schnell gehandelt bekommt die auszuschalten wie es für den Begleiter kritisch wird.

        Anders ausgedrückt, Fallout 2 hat es durch sein Konzept, wie das Spiel aufgebaut war, perfekt verstanden die ehr unterdurchschnittliche Ki der Begleiter zu kaschieren indem es einfach dafür gesorgt hat das deren Ki nicht so oft durch ausufernde Kämpfe überstrapaziert wurde.
      • Von Guru4GPU Software-Overclocker(in)
        Naja das wird bei einigen Spielern auch besser sein, es soll ja auch Menschen geben die mit Absicht ihre Verbündeten "eliminieren"
        Oder man provoziert die KI zu glichen ...
        Umgekehrt geht es mir in der BF4 Kampagne so, die KI Verbündeten lassen mich immer Kugeln fangen und gehen selbst in Deckung
        MfG
      • Von cPT_cAPSLOCK BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von PCGH_Torsten
        Fallout 1 wird deutlich angenehmer, wenn man Ian die SMG klaut und ihm eine andere Waffe gibt
        Das stimmt allerdings
        Ich weiß gar nicht, wie ich das damals gemacht habe. Ich glaube, damals habe ich die direkte Verbindung Ian-Gegner immer gemieden. Nächstes Mal klau ich ihm das Drecksteil auch
        gRU?; cAPS
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1172022
Fallout 4
Fallout 4: Die Begleiter des Spielers sind unsterblich
In Fallout 4 wird keiner der wichtigen Begleiter des Spielers sterben können. Weder Dog Meat noch Mr. Handy sind durch Gegner endgültig besiegbar. Maximal gehen die Helfer K.O. und der Spieler muss sie wieder aufpäppeln.
http://www.pcgameshardware.de/Fallout-4-Spiel-18293/News/Begleiter-des-Spielers-sind-unsterblich-1172022/
22.09.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Dogmeat_ist_unsterblich__aber_verwundbar-pcgh_b2teaser_169.jpg
news