Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Magicnorris PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von RedDragon20
        Mittlerweile bin ich auch so weit, dass ich meine Spiele lieber auf der Couch am TV zocke. Allerdings meist mit Gamepad, woran ich mich bei manchen Games noch gewöhnen muss.

        Was die Charakterbeziehung und Motion Capturing angeht...nun, ersteres hat mir wirklich gefallen. Aber zweiteres machen andere Spiele besser. DmC z.B. hat es mMn deutlich besser mit dem Motion Capturing hinbekommen. Und die PC-Version ist auch deutlich hochwertiger.

        Naja ist schon ein Weilchen her, dass ich Enslaved gespielt habe. DmC (ebenfalls ein großartiges Spiel) habe ich erst vor kurzem beendet. Imho haben beide sehr gutes MoCap und DmC kommt übrigens von den selben Entwicklern wie Enslaved.
      • Von RedDragon20 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Magicnorris
        Ist auch eines meiner Lieblingsspiele für die PS3. Und ich würde es liebend gern nochmal auf dem PC spielen, wenn es ein wenig günstiger wird oder im Deal ist. So wie ich jedes einzelne verdammte Spiel, das konsolenexklusiv ist, lieber auf dem PC spielen würde. Ich weiß nicht wo das Problem ist: Ich habe die höhere Auflösung, die Wahl verschiedenster Eingabegeräten und die bessere Performance.
        Ich werde mir Enslaved sicher nochmal auf dem PC zu gemüte führen und ganz gemütlich auf der Couch auf dem großen Fernseher zocken. Ich frage mich echt, wieso das für einige immer noch so unvorstellbar ist.

        btt: Enslaved ist ein wunderbares Spiel, welches vor allem den Fokus auf die Charakterbeziehung zwischen Trip und Monkey legt. Das gelingt Enslaved so gut, wie kaum einem anderen Spiel und ist auch heute noch den meisten Spielen in Sachen Motion Capturing überlegen. Schade, dass es wegen schlechter Verkaufszahlen wohl nie einen zweiten Teil geben wird.
        Mittlerweile bin ich auch so weit, dass ich meine Spiele lieber auf der Couch am TV zocke. Allerdings meist mit Gamepad, woran ich mich bei manchen Games noch gewöhnen muss.

        Was die Charakterbeziehung und Motion Capturing angeht...nun, ersteres hat mir wirklich gefallen. Aber zweiteres machen andere Spiele besser. DmC z.B. hat es mMn deutlich besser mit dem Motion Capturing hinbekommen. Und die PC-Version ist auch deutlich hochwertiger.

        Zitat von CD LABS: Radon Project
        Es war damals halt einfach Kanon, dass Enslaved aufgrund der Konsolenexkluivtät gescheitert ist, weil der PC die viel ausgeprägteren Nischenmärkte hat.
        Der DRM-Kommentar ist nur allgemeine Anwiederung über Studios, die sich über Raubkopien/ zu wenig Verkäufe/ Beides beschweren.

        Wenn sie es nicht schaffen jedem Spieler die Möglichkeit zu geben das Spiel zu kaufen, dann DÜRFEN sie sich nicht beschweren.
        Das wäre genauso, wie wenn ein Autohersteller ein tolles Fahrzeug bauen würde, dass man nur mit AmericanExpress-Kreditkarte kaufen könnte und sich legal nur vom Käufer selber fahren lässt.
        Und sich dann über fehlende Käufer beschwert...

        Ach, und ich geb dir übrigens recht: Das Marketing hat hier zusätzlich enorm gefailed.

        P.s.: Der Raubkopierteil ist wie immer allgemein---ich selber sehe Raubkopierer im starken Widerspruch zu DRM-Gegnern!

        Ich denke, DRM kann man wohl kaum noch als Grund für nicht zufriedenstellende Zahlen nennen. Es gibt genug Titel, die sich trotz DRM-Maßnahmen blendend verkaufen. Der Aufschrei ist zwar immer groß, aber gekauft wird's dann ja trotzdem. Ist nunmal so.

        Außerdem kommt es ja auch immer auf die Erwartungshaltungen an. Und vor den Erwartungshaltungen kommt auch immer die Planung. Geplant war Enslaved nunmal als reiner Konsolentitel und ich denke, auf plattformentsprechende Zahlen hat man gehofft. Die Zielgruppe war ursprünglich eindeutig die Konsolenfraktion. Und demnach hat man schon als Entwickler das Recht, sich "beschweren" zu dürfen, weswegen auch immer.
        Man hat für die PC-Version vermutlich einfach ebenso wenig Verkäufe erwartet. Andernfalls hätte man mehr Aufwand für die PC-Version betrieben. Hübschere Texturen, Grafikoptionen usw.
      • Von Der_Hutmacher Software-Overclocker(in)
        Besser spät als nie. Ich kann mich erinnern, dass die Performance damals auf der PS3 ziemlich grottig war.
      • Von Magicnorris PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Bensta
        Das war 2010 eines meiner liebsten XBox360 Spiele. Aber sowas am PC spielen ? Nie und nimmer.
        Ist auch eines meiner Lieblingsspiele für die PS3. Und ich würde es liebend gern nochmal auf dem PC spielen, wenn es ein wenig günstiger wird oder im Deal ist. So wie ich jedes einzelne verdammte Spiel, das konsolenexklusiv ist, lieber auf dem PC spielen würde. Ich weiß nicht wo das Problem ist: Ich habe die höhere Auflösung, die Wahl verschiedenster Eingabegeräten und die bessere Performance.
        Ich werde mir Enslaved sicher nochmal auf dem PC zu gemüte führen und ganz gemütlich auf der Couch auf dem großen Fernseher zocken. Ich frage mich echt, wieso das für einige immer noch so unvorstellbar ist.

        btt: Enslaved ist ein wunderbares Spiel, welches vor allem den Fokus auf die Charakterbeziehung zwischen Trip und Monkey legt. Das gelingt Enslaved so gut, wie kaum einem anderen Spiel und ist auch heute noch den meisten Spielen in Sachen Motion Capturing überlegen. Schade, dass es wegen schlechter Verkaufszahlen wohl nie einen zweiten Teil geben wird.
      • Von meekee7 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich freue mich riesig darüber, dass es endlich eine PC-Version gibt. Wie bereits erwähnt wurde beweist dies einmal mehr, dass es in sehr vielen Fällen doch Grund zur Hoffnung der Portierung von Spielen auf bestimmte Plattformen gibt, auch wenn die Erstveröffentlichung bereits einige Zeit zurückliegt.

        Ich muss aber auch zustimmen, dass hier nur der Mindestaufwand betrieben wurde. Ja, es gibt (bis jetzt) kaum Marketing für die PC-Version seitens des Publishers, da die Premium Edition bislang nicht auf der Webseite von Namco-Bandai zu finden ist reduziert sich der sichtbare Marketingaufwand wohl auf den Launchtrailer. Vor zwei Wochen war der Publisher wenigstens so freundlich gebenüber Polygon die PC-Version zu bestätigen, als deren Alterskennzeichnung aufgefallen ist. Hinweise bei SteamDB waren bereits vor zwei Monaten aufgetaucht.

        Aber auch in technischer Hinsicht ist hier der Mindestaufwand betrieben worden. Zwar habe ich kein HD-Texturenpaket erwartet, welches dem Spiel übrigens sehr gut tun würde, aber mehr Grafikeinstellungen als die Auflösung wären ganz nett gewesen. Zumal sich das ja alles wunderbar einstellen lässt wenn man von Hand die Konfigurationsdateien manipuliert, da lassen sich dann unter anderem auch das Antialiasing und die antisotrope Filterung einstellen. Sogar die Verwendung von DX10 statt 9.0c lässt sich dort aktivieren, auch wenn ich mir nicht sicher bin ob es einen Unterschied macht. Außerdem lässt sich hier das FPS-Limit erhöhen, Standard sind 62FPS. Und Vollbild kann man dort auch deaktivieren. Viele schalten auch die Bewegungsunschärfe ab.
        Ja, es ist eigentlich alles, was relevant ist, in den Konfigurationsdateien einstellbar, man hätte es nur in das Menü integrieren müssen. Verschiedene Texte sind auch nicht angepasst worden.
        Immerhin sind die Ladezeiten sehr klein. Auch die Steuerung mit Maus und Tastatur klappt wunderbar, wobei Standardzuordnung der Munitionsauswahl zu den Pfeiltasten keine so tolle Idee ist, die Zahlentasten wären eine bessere Wahl gewesen.
        Als Sahnehäubchen hätte man auch die Inhalte der Collector's Edition integrieren können, den Soundtrack und das Artbook. Schade.

        Trotzdem erhält man ein sehr schönes Spielerlebnis, mir hat Enslaved auf dem PC viel Spaß gemacht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1094437
Enslaved: Odyssey to the West
Enslaved: Odyssey to the West - PC-Version ab sofort auf Steam erhältlich
Enslaved: Odyssey to the West ist nun auch für den PC erhältlich. Interessierte können das vielerorts als Geheimtipp bezeichnete Action-Adventure ab sofort auf Steam herunterladen. Erhältlich ist das Spiel von Ninja Theory als sogenannte Premium Edition. Für 19,99 Euro erhaltet ihr neben dem Hauptspiel noch den DLC "Pigsys perfekter Partner" sowie zahlreiche Skins.
http://www.pcgameshardware.de/Enslaved-Odyssey-to-the-West-Spiel-22645/News/Enslaved-Odyssey-to-the-West-PC-Version-ab-sofort-auf-Steam-erhaeltlich-1094437/
27.10.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/03/enslaved-ps3-xbox-360-screenshots__4_.jpg
enslaved,namco bandai,action-adventure
news