Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von NCC-1701 PC-Selbstbauer(in)
        Da stimme ich dir zu 100% zu.
        Für andere Spiele wie WoW oder EVE ist es völlig normal eine Monatsgebühr und für Updates zu bezahlen aber bei Elite wird sich beschwert.
        Ich hatte auch schon viele tolle Stunden mit Elite.
        Was ich allerdings noch etwas vermisse ist ein bisschen Story.
        Klar man hat die Rivalitäten zwischen den Parteien aber so eine richtige Quest gibt es leider nicht.
        Das wäre mal etwas für das nächste große Update.
      • Von MADman_One Sysprofile-User(in)
        Horizons ist ein Addon, ähnlich wie die Addons bei WoW, da haben auch alle fast jedesmal Vollpreis bezahlt, zusätzlich zu Abogebühren ohne zu meckern. Aber bei Elite geht irgendwie jeder auf die Barrikaden, als wäre Frontier nur darauf aus die fette Kohle zu machen, dabei haben die nur den einmaligen Kaufpreis als signifikante Einnahme und müssen davon Weiterentwicklung und die Server-Infrastruktur bezahlen. Elite ist eher ein Nischenspiel, kein Triple-A Blockbuster mit Marketingbuget ohne Ende um zig Millionen von Kopien zu verkaufen. Die sind zum Teil auf dieses Geld angewiesen um überhaupt liefern zu können und ihre Vision dieses Spiels überhaupt erschaffen zu können.
        Der Unterschied zu anderen Spielen ist halt, daß dieses Addon nicht gleich alle Features zu Release beinhaltet (das ist mit dem Budget kaum anders zu machen, Frontier ist nicht Blizzard), sondern das man mit dem Kaufpreis zusätzlich eine Art Season Pass erwirbt, mit dem man ein ganzes Jahr kostenlos alle Inhalte bekommt, die für Horizons noch geplant sind. Und wer Elite bereits hat bekommt zudem noch einen Rabatt.
        Wer aber kein Vertrauen in Frontier hat, kann auch einfach bis Ende nächsten Jahres warten und dann Horizons mit (hoffentlich) allen Features kaufen und dann wahrscheinlich auch noch sparen. Ich kann daher nicht wirklich nachvollziehen, was es daran auszusetzen gibt.

        Ich jedenfalls bin sehr beeindruckt von dem was in der Beta von Horizons bereits geboten wird. Ich habe am WE z.B. dieses Video von Beteigeuze 2 aufgenommen, weil mich der Anblick total beeindruckt hat. Es stimmt, daß Elite nicht die Art von Content bietet, die unsere schnellebige und ungeduldige Gesellschaft heute von vielen Spielen gewöhnt ist oder die für Star Citizen geplant sind, aber ich habe jedenfalls nach wie vor einen riesigen Spaß an diesem Spiel.

        Was mich aber zunehmend nervt ist, daß viele das Prinzip von Crowdfunding scheinbar nicht komplett verstanden haben. Wo soll denn deren Meinung nach das Geld für Weiterentwicklungen herkommen ? Bei Elite Dangerous gibt es wie gesagt nur den einmaligen Kaufpreis (von ein paar Schiffsbemalungen und Marketingartikeln mal abgesehen) keine weiteren Einnahmen. Es ist aber ein Online-basiertes Spiel, welches konstant Kosten für Serverbetrieb etc. verursacht. Frontier hatte kein >100 Millionen Budget wie Star Citizen, keinen Publisher wie EA oder Activision Blizzard.
        Und die Spieler selbst wollen natürlich keine Abogebühren, keine Mikrotransaktionen, kein Pay2Win...nein, die wollen einmal im Steam Sale 20€ abdrücken und dann vollen Content, 100% bugfrei und natürlich spannend von der ersten bis zur letzen Sekunde. Wie soll das deren Meinung nach denn funktionieren ? So tötet man diese Spiele gleich wieder. Es ist leider oft nicht damit getan, nur einmal zu "backen" wie bei manchen Hardwareprodukten. Fragt mal die SC Fans, was die nach wie vor in dieses Spiel, in diese Idee investieren. Man kann nicht Crowdfunding in den Himmel loben und gleichzeitg die alten Strukturen darauf anwenden. Ich jedenfalls werde Spiele wie Elite und Star Citizen so lange finanziell unterstützen, wie ich Spaß daran habe und an diesen Ideen mitarbeiten möchte. Und nicht nur solange, bis ich den Preis eines üblichen Spiels an der Ladentheke erreicht habe.

        Zitat von IiIHectorIiI
        Ich glaube die Unterstützer der ersten Stunde sind oft verärgert über die Preispolitik. Ich finde für ein "Modul" sind die Preise ganz schön happig. Aber vielleicht steckt ja auch viel Inhalt drin, muss man sehen.
        Ich bin ein Unterstützer der ersten Stunde. Ich habe damals glücklicherweise meine Standard-Beta auf die Premium Beta geupgraded, weil ich unbedingt früher in den Betatest einsteigen wollte. Die kostete 120€ insgesamt (also 60€ Standard Beta + 60€ Upgrade) und enthielt zusätzlich einen Lifetime Expansion Pass. Damit muss ich ich nie wieder für Addons zahlen. Für mich war schon damals klar, daß sich das rechnen wird, wenn Elite Dangerous die ersten 2 Jahre überlebt. Ich persönlich glaube eigentlich an den Grundsatz "Wer am Anfang mehr ausgibt, zahlt am Ende weniger", mit "Geiz ist geil" kann ich nichts anfangen. Mir war die Idee von Elite das Geld wert. Und ziemlich bald stellte sich heraus, daß ich damit auf lange Sicht sogar günstiger wegkomme. Von daher verstehe ich die Klagen der "Unterstützer der ersten Stunde" nicht, die hatten alle diese Möglichkeit. Und auch letztens gab es wieder einen Lifetime-Expansion Pass. Wie ich oben schon erwähnte, der Kaufpreis ist die einzige signifikante Einnahmequelle. Wenn sie das deutlich billiger anbieten würden, dann gibt es bald kein Elite mehr. Ich mache mir schon jetzt manchmal Sorgen ob das langfristig finanziell hinhaut. Ich kaufe daher immer mal wieder ein paar schicke Schiffsbemalungen wenn ich wieder richtig tolle Erlebnisse im Spiel hatte, um etwas beizutragen. Crowdfunding funktioniert für mich wie gesagt anders als das herkömmliche Vermarktungsmodell. Solange ich Spaß habe fließt auch Geld.
      • Von DrOwnz Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Blizzard_Mamba
        Verstehe ich das richtig, dass Horizons ein Standalone Update ist ? Wenn ja würde ich mir auch verschaukelt vorkommen
        Vorallem: Ist das dann bei jeder größeren Erweiterung so, dass man nochmal Vollpreis blechen muss ? Wenn ja unterirdisch. Elite Dangerous kommt mir nicht gerade Content reich vor...


        Es ist kein Standalone, sondern eine ordentliche Erweiterung, allerding bekommt jeder der Horizons kauft das Grundspiel gratis.

        Ausserdem erhalten besitzer des Grundspiels einen Rabatt von 10 Pfund auf Horizons
      • Von Blizzard_Mamba BIOS-Overclocker(in)
        Verstehe ich das richtig, dass Horizons ein Standalone Update ist ? Wenn ja würde ich mir auch verschaukelt vorkommen
        Vorallem: Ist das dann bei jeder größeren Erweiterung so, dass man nochmal Vollpreis blechen muss ? Wenn ja unterirdisch. Elite Dangerous kommt mir nicht gerade Content reich vor...
      • Von IiIHectorIiI Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Blizzard_Mamba
        Darf ich fragen warum du gerne einen hättest ? Habe mich mit E: D nicht so viel auseinander gesetzt bin aber sehr an dem Spiel interessiert....
        Ich glaube die Unterstützer der ersten Stunde sind oft verärgert über die Preispolitik. Ich finde für ein "Modul" sind die Preise ganz schön happig. Aber vielleicht steckt ja auch viel Inhalt drin, muss man sehen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1180047
Elite: Dangerous
Elite: Dangerous - "Horizons"-Beta auf PC gestartet
Die PC-Beta zur "Horizons"-Erweiterung für Elite: Dangerous hat abgehoben. Wichtigster Bestandteil ist das sogenannte "Planetary Landings"-Modul. Dieses erlaubt es erstmals, auf Oberflächen von Himmelskörpern zu landen. Final wird dieses Modul Ende Dezember erscheinen. Die übrigen "Horizons"-Inhalte folgen dann erst 2016.
http://www.pcgameshardware.de/Elite-Dangerous-Spiel-16864/News/Horizons-Beta-auf-PC-gestartet-1180047/
05.12.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/12/ED_Horizons__3_-pc-games_b2teaser_169.png
elite dangerous,frontier developments,simulation
news