Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von kevinl PC-Selbstbauer(in)
        Geiles Cover mit den Flämmchen.
      • Von Kone PC-Selbstbauer(in)
        sieht für mich aus wie ne razer copperhead , egal aus welchen blickwinkel.

        mal sehen was der preis sagt
      • Von Bullveyr Freizeitschrauber(in)
        Zitat von stullexy
        Falsch , das hat miteinander zu tun, wenn auch indirekt. Einige Maushersteller intigrieren in ihrer Maussoftware ein patch der die pollinrate auf bis max 1000 erhöht. Beispiel: 1 inch = 2,54 cm ; 3600 dpi = 3600 mal abtasten pro 2,54 cm. Und wenn ich jezt mal theoretisch in einer sec 2,54 cm mit der maus zurücklege hab ich 3600 werte die durch die 125(standard) mal pro sec usb-port durchpassen müssen. Das ergibt pakete von 28,8 werte pro abfrage .Und da diese gleichzeitig ankommen gibt es lags oder mausruckeln. Unter vista gibbet da komischerweise keine probleme weil des irgendwie anfragen zwischenschieben oder fallenlassen kann und somit immer geglättet ist(naja fast immer). Aber unter XP merkt man es deutlich wenn man mit einen Patcher die USB rate erhöht z.B auf 500. Da freut man sich beim snipern in egoshootern.

        DPI haben mit der Abtastung gar nichts zu tun.

        Der Sensor der Fireglider (Avago ADNS-6010) macht 7080 Frames/Pics pro Sekunde, egal wieviel DPI eingestellt sind. Der Sensor einer Kone und G9 (ADNS-6090) macht trotz wesentlich mehr DPI auch nur max. 7200 FPS (läuft aber afaik in der Regel mit 7080 FPS).
        Die Pics sind übrigens 30*30 Pixel und Schwarz-Weiß (wieviel Grau-Stufen weiß ich jetzt nicht).

        Natürlich sind bei 4000 DPI die Sprünge doppelt so groß wie bei 2000 DPI wenn ich die Maus einen Inch bewege.
        In der Praxis ist es aber ziemlich egal, da Low- und High-Senser den Cursor mehr oder weniger ähnlich schnell bewegen und man eher die DPI der persönlichen Sensitivity anpasst als umgekehrt. D.h. egal wieviel DPI meine Maus nun hat meine Sense bleibt die gleiche.

        Ich hab kein Vista, kann dazu also nicht wirklich was sagen, aber es wäre mir auf jeden Fall neu, dass Vista bei 125Hz smoother wäre als XP.

        Auf jeden Fall muss auch Vista wenn es nur alle 8 ms (125Hz) Daten von der Maus bekommt damit leben.
        Theoretisch kann man die Daten-Pakete natürlich im nachhinein noch zerstückeln. Das würde aber nur zeitverzögert funzen (--> Lag).

        Für mehr als 125Hz braucht man übrigens keine besondere Software oder Treiber, das kann z.B. eine Ikari Laser von Haus aus.

        Die Fireglider hat sowieso nur 2000 DPI, lässt sich aber ohne Probleme mit 250, 500 und 1000Hz betreiben.

        PS: Der Makro-Manager von A4Tech, den natürlich auch die Fireglider hat, dürfte seines Gleichen suchen.
      • Von majorguns BIOS-Overclocker(in)
        Ich bin nicht wirklich überzeugt, viele Dinge hat man eigendlich nur von anderen Mäusen abgekupfert und das auch noch schlecht
      • Von Selyroth
        klar, hat ja niemand behauptet, die sei die beste maus. ^^
        Ich schätz mal, sie wird ein Preis-Leistungschild bekommen.
        Für den preis kann man nix sagen, wenn die leistung in dieser klasse stimmt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
678513
Eingabegerät
Sharkoon Fireglider: Neue Gaming-Maus im Hands-on-Test
Die Firma Sharkoon bringt mit der Fireglider eine neue Spieler-Maus auf den Markt. PC Games Hardware liefert den Hands-on-Test der Sharkoon-Maus.
http://www.pcgameshardware.de/Eingabegeraet-Hardware-154122/Tests/Sharkoon-Fireglider-Test-678513/
11.03.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/03/Sharkoon_FireGlider4_090311130016_b2teaser_169.jpg
sharkoon,maus
tests