Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von bail Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Nightlight
        Egal ob SteelSeries, Roccat oder Razer - alles unverschämt überteuerter Ramsch, mit dem man den Kiddies wunderbar leicht die Kohle aus der Tasche ziehen kann, man muss nur das Wort "Gamer" schön groß auf die Verpackung schreiben...

        In diesem Sinne ist es ja schön, daß der geneigte Gamer 80 € für die Sensei hinblättern darf - der eingebaute Prozessor kann ja auch im Spiel über Leben und Tod bzw. Kill und Death entscheiden - ist ja klar, das man sowas braucht (Ironie: aus) Eigentlich muss eine Maus einfach nur Profile speichern können, dann sollte sie i.d.R. bestens an jedem PC / Notebook funktionieren, mit den gespeicherten Einstellungen.
        Außerdem macht der Korpus von den Fotos her einen billigen Eindruck auf mich...

        Davon mal abgesehen:

        Ich hab z.B. die SteelSeries Kinzu: was sollte die ursprünglich kosten !? 30 € !? Nicht mal EINE Seitentaste hat das Ding - das ich nicht lache ! Die Mausfüsse sind ein Witz - NULL Gleitfähigkeit ! Hab sie auch nur, weil es die auf dem "Geil-Planeten" für'n 10er gab. Viel mehr als 20 € ist die Kinzu niemals wert...

        Dann das SteelSeries Qck Stoff-Mauspad: auch für'n 10er - ist ja schön, das die eingerollt sind, nur leider sind die Teile nach dem ausrollen auf dem Tisch nicht komplett plan, sondern leicht wellig - NEIN DANKE !

        Razer Deathadder: die hatte ich zum Glück über Onlineshop und hab sie auch gleich wieder zurückgeschickt - die beiden Druckpunkte der Haupttasten waren ein Witz und machten keinen langlebigen Eindruck...die Seitenteile sind Hochglanzplastik - Bravo ! - damit Daumen und die beiden Finger auch schön anfangen zu schwitzen und eklige Talgrückstände hinterlassen, die man dann regelmäßig abwischen darf - NEIN DANKE !

        Die weitaus bessere "Gaming"-Peripherie gibt es mMn von den eher kleineren und unbekannteren Herstellern wie z.B. Tt eSports (ThermalTake) oder Mionix. Deren Sachen sind den (zum Teil auch hohen) Preis jedenfalls wert...
        Zu der Kinzu kann ich nichts sagen aber meine Xai ist die beste Maus die ich je hatte.
      • Von Nightlight BIOS-Overclocker(in)
        @ copi:

        von Tt eSports gibt es 2 sehr gute mechanische Tastaturen, besonders die Meka G1 - beste Qualität (zum entsprechenden Preis, aber dafür hält das Teil auch lange)

        Oder auch die "Black"-Maus - gute Qualität zu einem wirklich fairen Preis

        Ich selber habe von "Tt eSports" die "Black Element" Maus und die "Challenger Pro" Tastatur seit ca 6 Monaten im Dauereinsatz - sehen aus und funktionieren noch genau so wie am ersten Tag Besonders die Maus ist äußerst edel und perfekt verarbeitet. Und von der Beschichtung ist auch noch nichts abgeblättert, so lobe ich mir das. Dazu ist sie sehr präzise, griffig und die beiden Haupttasten haben ein perfektes Klickgefühl.
      • Von copi Komplett-PC-Aufrüster(in)
        @nightlight:

        stimme dir in fast allen belangen zu, allerdings bin ich grosser fan vom qck pad von ss.
        die "wellen" bekommst du mit dem guten alten dierke weltatlas (die älteren von euch, die in der schule
        noch keine smartphones und jamba abos hatten und ihre zeit nicht damit verbracht haben, gewalt- und sexvideos zu tauschen und dabei ständig dinge wie "laser" oder "opfer" zu sagen, werden den noch kennen)
        und einer nacht geduld geglättet.

        waum du allerdings ttesports anführst ist mir nen bissi schleierhaft, die sind doch ganz klar auch nur auf den gaming zug
        aufgesprungen und bieten nichts innovatives über den üblichen plastikmüll hinaus.
        mionix is da schon ein anderes kaliber finde ich, auch wenn mir die mäuse nicht zusagen,
        haben sie doch einiges interessantes im portfolio.

        meinen zynismus zu so früher stunde möge man mir nachsehen bitte
      • Von Nightlight BIOS-Overclocker(in)
        Egal ob SteelSeries, Roccat oder Razer - alles unverschämt überteuerter Ramsch, mit dem man den Kiddies wunderbar leicht die Kohle aus der Tasche ziehen kann, man muss nur das Wort "Gamer" schön groß auf die Verpackung schreiben...

        In diesem Sinne ist es ja schön, daß der geneigte Gamer 80 € für die Sensei hinblättern darf - der eingebaute Prozessor kann ja auch im Spiel über Leben und Tod bzw. Kill und Death entscheiden - ist ja klar, das man sowas braucht (Ironie: aus) Eigentlich muss eine Maus einfach nur Profile speichern können, dann sollte sie i.d.R. bestens an jedem PC / Notebook funktionieren, mit den gespeicherten Einstellungen.
        Außerdem macht der Korpus von den Fotos her einen billigen Eindruck auf mich...

        Davon mal abgesehen:

        Ich hab z.B. die SteelSeries Kinzu: was sollte die ursprünglich kosten !? 30 € !? Nicht mal EINE Seitentaste hat das Ding - das ich nicht lache ! Die Mausfüsse sind ein Witz - NULL Gleitfähigkeit ! Hab sie auch nur, weil es die auf dem "Geil-Planeten" für'n 10er gab. Viel mehr als 20 € ist die Kinzu niemals wert...

        Dann das SteelSeries Qck Stoff-Mauspad: auch für'n 10er - ist ja schön, das die eingerollt sind, nur leider sind die Teile nach dem ausrollen auf dem Tisch nicht komplett plan, sondern leicht wellig - NEIN DANKE !

        Razer Deathadder: die hatte ich zum Glück über Onlineshop und hab sie auch gleich wieder zurückgeschickt - die beiden Druckpunkte der Haupttasten waren ein Witz und machten keinen langlebigen Eindruck...die Seitenteile sind Hochglanzplastik - Bravo ! - damit Daumen und die beiden Finger auch schön anfangen zu schwitzen und eklige Talgrückstände hinterlassen, die man dann regelmäßig abwischen darf - NEIN DANKE !

        Die weitaus bessere "Gaming"-Peripherie gibt es mMn von den eher kleineren und unbekannteren Herstellern wie z.B. Tt eSports (ThermalTake) oder Mionix. Deren Sachen sind den (zum Teil auch hohen) Preis jedenfalls wert...
      • Von Iceman-81 PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat
        ist mit 80 etwas zu hoch angesetzt.


        80 was?
        Hosenknöpfe?

        Sorry, bin vielleicht etwas zu genau, aber wenn schon News/Tests schreiben, dann richtig...

        Ansonsten guter Artikel, den anderen Fehler hat ja copi schon angesprochen
        Find die Maus trotzdem uninteressant.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
846515
Eingabegerät
Mäuse
Die Möglichkeit, Mauseinstellungen ohne Software direkt im Chip vornehmen zu können sowie ihre ergonomische Form machten die Steelseries Xai zur empfehlenswerten Maus für Spieler. Mit der Steelseries Sensei (japanisch: Meister) steht jetzt der Nachfolger in der Startlöchern. Wird die Maus ihren Namen gerecht und ist ein wahres Meisterstück? PC Games Hardware macht den Test.
http://www.pcgameshardware.de/Eingabegeraet-Hardware-154122/Tests/Maeuse-846515/
26.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/IMG_5332.JPG
steelseries,maus
tests