Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von __n00B Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Yui-chan
        [...] während sie auf Facebook erzählen, dass sie gerade kaiserlich geschissen haben.
      • Von Yui-chan Kabelverknoter(in)
        PC-Gaming ist eher ein Komapatient
        Steam, Origin und ähnlichen Systeme sind es, die das PC-Gaming ins Koma versetzt haben.
        Wer COD4 und MW2/3 vergleicht, wird sofort merken, wovon ich spreche.
        Wer Starcraft 1 und Starcraft 2 vergleicht, ebenfalls.
        Quake III und Quake Live.
        Selbst Crysis 1, den Vorzeige-PC-Shooter konnte man mit Crysis 2 der Lächerlichkeit preisgeben.
        GTA4, das nach dem 7. Patch einigermaßen läuft.

        Kein Lan.
        Sind nur über große Umwege modifizierbar.
        Matchmaking statt Stammserver.
        Der Zwang, ein Ressourcenverschwendendes und ständig upzudatendes Steam zu benutzen.
        Keine nennenswerten Grafikeinstellungen.
        Trotz Konsolengrafik ein unfassbarer Ressourcenhunger.
        Arschivements für jeden Scheiss.
        Ein Spiel ist auf einmal nicht mehr vollständig, das DLC folgt fast nach Release.
        Extramaps waren früher umsonst und von der Community, heute braucht man den Elitemodus.
        Ein Patch heißt nicht mehr Patch, sondern Update und ist fast immer notwendig.

        Zu Roccat: Das ist doch schon Sarkasmus, das iPhone daneben, das ist doch DAS Symbol für Idioten, die nichts mehr am PC erforschen wollen und lieber ein paar fetzige Apps ausprobieren wollen, während sie auf Facebook erzählen, dass sie gerade kaiserlich geschissen haben.
      • Von nonsense PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Locuza
        Ich finde so Pauschalaussagen etwas haltlos, auch wenn sie einen wahren Kern haben sollten. Es gibt auch auf der Konsole viele Core-Gamer Titel, wo man stirbt wenn man den Button nicht 0,3 Sekunden früher drückt und auch andere forderne Passagen. 90% sind schlicht zu übertrieben und auch nicht jeder PC-Spieler ist ein "Core-Gamer".
        Ok geb ich zu, ist evtl etwas zu pauschalisiert.

        Es ist nun das bild was mir (zumindest) immer vor augen geführt wird.
        Die leute (in meinem umfeld) die eine Wii besitzen die sitzen dann in gut gelaunter runde und zocken dann wii sports, mario cart usw. nur als bsp.
        Sicher gibt es auch core games und gamer an den konsolen doch die sind, genau wie im pc bereich, eher das kleinere drittel .

        Zitat von Locuza

        Du musst auch zugeben, dass es zwar sicher durchaus noch Lücken für Innovationsbomber gibt, aber die klassischen Mechaniken schon so ausgereift sind, dass Innovationen dort nicht möglich sind. Klassisches Beispiel sind natürlich die Autoreifen, diese werden sich einfach nicht ändern.
        Ich nehm mal an du meinst mit den lücken, die spiele allgem.
        Da geb ich dir recht, das nach all den vielen jahren da nicht mehr all zu viel luft nach oben ist.
        Ok dann formuliere ich es eben anderst, ich will ja nicht unbedingt das die genres neu erfunden werden , ich sag mal es mangelt manchmal oder sogar oft an ideenlosigkeit.

        z.b wenn wir schon bei einem fast open world standard angekommen sind, selbst bei shootern, warum wird es dann nicht genutzt? Warum wird dann nicht die leistung der technik für ideen anstatt für grafik genutzt.

        ich kann jetzt nur subjektiv sprechen!! doch ich hatte mit boiling point, fallout3, new vegas, stalker (alle 3) und co weitaus mehr und länger spaß als mit einem liniearspiel (neustes was ich kenne ich metro 2033) das mir quasi vorgibt wo ich lang zu gehen habe, was ich wann wo zu betätigen habe.
      • Von Kel Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Rimek
        Glücklicherweise gibt es aber auch noch Softwareschmieden wie Blizzard, die nach wie vor gute und funktionierende Spiele auf den Markt werfen...
        Ich will ja deine Träume nicht zerstören, aber hast du dir mal das UI von Diablo 3 angeschaut? Mehr auf Konsole getrimmt kann sowas gar nicht aussehen - und ich meine die aktuelle Betaversion, die laut Blizzard bis auf Bugfixes der Releaseversion entspricht.
      • Von Progs-ID PCGH-Community-Veteran(in)
        PC-Gaming ist nicht tot, eindeutig nicht. Wenn es tot wäre, würden auf den ganzen IEM auch keine PC-Spieler mehr eingeladen. Die Grafik von PC-Spielen ist, wenn sie denn mal richtig portiert würde, eindeutig besser, als die der Konsolenspielen. So sehe ich das zumindest.

        Jeder sieht das glaube ich ein bisschen anders.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
869403
Eingabegerät
Lebender Toter
Ob der PC als Spieleplattform ausgedient hat, wird seit dem Launch der mittlerweile völlig veralteten und nach wie vor stark bevorzugten HD-Konsolen immer wieder diskutiert. Der Hamburger Peripherie-Hersteller Roccat lädt nun zum großen Gedankenaustausch ein und hat eine große Ankündigung im Rahmen der Cebit vor.
http://www.pcgameshardware.de/Eingabegeraet-Hardware-154122/News/Lebender-Toter-869403/
23.02.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/01/3095870227_aba1ffcbea_b.jpg
cebit,konsole,roccat,pc
news