Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von grifta Schraubenverwechsler(in)
        Auf jeden Fall, da hast du recht.

        Generell wollen wir aber auch jeden Gamer ansprechen, der Herr Gronkh war da nur ein Beispiel. Durch die Modularität kann man sich sein Setting für die Steuerung ja an jede Spielsituation anpassen. Egal welche Plattform oder Spiele man bevorzugt.
      • Von MezZo_Mix BIOS-Overclocker(in)
        Weil Gronkh usw ja auch Konsolen Zocker sind und immer Controller benutzten...... Und ich denke allein dafür das ihr zB jetzt Gronkh nur nutzen wollt weil er so eine Reichweite hat, würde er dazu nein sagen, er erwähnt so oft in Videos das er es einfach nicht mag ihn dazu zu benutzen nur weil er Reichweite hat.

        Wenn dann würde ich die Youtuber ansprechen die mit einer Konsole zocken. Die haben da ein besseres Gefühl für.
      • Von grifta Schraubenverwechsler(in)
        Hallo DividedStates,

        wir können deine Einschätzung nachvollziehen. Aber dann haben wir wohl ein Missverständnis erzeugt. Hier unsere ehrliche Einschätzung zu deinen Punkten:

        (1) Mit unserem Aufruf und dem Bezug auf Gronkh etc. wollten wir lediglich die Gamer-Community ansprechen. Darunter fassen wir sowohl die "Gaming-Elite", als auch jeden leidenschaftlichen Gamer, der Gaming nicht als oberflächlichen Zeitvertreib, sondern als selbstständige Kultur lebt. Die namhaften Figuren dieser Community haben wir nur repräsentativ angeführt, weil sie wohl – und da wirst du uns sicherlich zustimmen – diese Kultur sehr extrovertiert leben und somit vertreten.

        (2) Ehrlich gesagt: Ja. Figuren wie Gronkh und Sarazar haben durch ihren öffentlichen Auftritt bewiesen, dass sie Spezialisten in diesem Fach sind. Ihre Meinung hat Gewicht und Einfluss in der Szene. Es wäre heuchlerisch zu behaupten, dass das für ein Unternehmen wie unseres keine Rolle spielen würde. Warum auch? Wir wollen einen Controller etablieren, der mit seinen Anlagen den Ansprüchen vieler Gamer erwiesenermaßen (siehe Kickstarter) gerecht wird. Ehrlich gesagt: Dahinter steckt eher Idealismus als Profitgier. Diese Idee , so idealistisch sie auch sein mag, ist aber nun mal nicht anders zu realisieren als mit ein bisschen Werbung. Übrigens: Wir würden zugegebenermaßen nicht ablehnen, wenn vernetzte Elite-Gamer den Grifta gerne testen und kräftig werben würden. Wir planen aber, den Grifta auch an "unauffälligere" Gamer zum Testen zu geben. Uns geht es hier einfach darum, eine fundierte Meinung von erfahrenen Gamern zu erhalten, die wissen, wovon sie reden und so zur Entwicklung beitragen könnten.

        (3) Als Spenden würden wir das nicht bezeichnen. Schließlich bekommt ja jeder eine Gegenleistung für sein Geld – sogar zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Ehrlich gesagt: Das Betteln kommt nicht sehr galant daher, ist aber notwendig. Die Entwicklung des Grifta, als Idee, hat viele Jahre und Mühen in Anspruch genommen. Wir finden, es wären verschwendete Jahre und Mühen gewesen, wenn wir unsere Ansprüche an einen hochwertigen und innovativen Controller jetzt untergraben würden. Da wir dazu aber keinesfalls über die utopischen Budgets etablierter Unternehmen verfügen können – ganz im Gegenteil – sind wir nun mal auf die Community angewiesen. Das Geld geht nicht in private Taschen, sondern ist unabdingbar, um den Grifta neben seinen starken Konkurrenten überhaupt konkurrenzfähig zu machen. Das wollen wir mit einem umfangreichen Paket an Modulen erreichen, die jeweils so entwickelt werden müssen, dass sie sich in das Gesamtpaket intuitiv einfügen.

        Ob du uns unseren Idealismus nun abkaufst oder uns doch weiterhin als rein profitorientiertes Unternehmen sehen willst, überlassen wir dir. Wir können jedenfalls reinen Gewissens sagen, dass wir ehrlich sind und die Community ernst nehmen. Und ist genau das nicht das Kickstarter-Prinzip, das sich zurecht als demokratischere Finanzierungsform durchgesetzt hat?

        Schöne Grüße

        Das Grifta-Team
      • Von DividedStates Freizeitschrauber(in)
        Auf der Kickstarter-Seite:

        WANTED TOP YOUTUBE GAMER to test The Grifta, if you know Gronkh etc pass on the massage.

        WTF?!

        (1) Sie wissen nicht wie sie mit ihnen in Kontakt treten können und sind auf die Hilfe von Freunden angewiesen?!

        (2) TOP YOUTUBE GAMER to test. Weil das plötzlich jemanden gleichzeitig zum Produkttester qualifiziert. Werbeträger *räusper*

        (3) Warum fühlt es sich so ******* an während einer Kickstarter Kampagne zu lesen: Hey spendet!! Spendet viel! Hier 5000 Pfund mit Autogramm! Aber wenn du Gronkh heißt schenken wir es dir?! Ähhh... what?
      • Von Kerkilabro
        Hab jetzt nur das Video ohne Ton gesehen. Also wenn da jetzt noch Bewegungssensoren intigriert sind dann ist das doch eine Bereicherung für VR´s. Den Controller als solches vor einem Bildschirm finde ich eher fragwürdig, besonders um damit Egoshooter zu spielen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1152078
Eingabegerät
Grifta auf Kickstarter: Modularer, erweiterbarer Controller mit mechanischen Tasten
Medien-Produktionsfirma Citizen Frame und der britisch-kölsche Produktdesigner Paul Weatherstone wollen über Kickstarter den Grifta getauften Controller finanzieren. Dieser ist im Gegensatz zu den üblichen Vertretern modular aufgebaut und kann mit zusätzlichen Einheiten erweitert werden. Als Besonderheit sind die Haupttasten zudem mechanisch.
http://www.pcgameshardware.de/Eingabegeraet-Hardware-154122/News/Grifta-modularer-erweiterbarer-Controller-1152078/
05.03.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/02/Grifta-pcgh_b2teaser_169.jpg
news