Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von PCGH_Daniel_W Head of Gefahr
        Gute Frage, von sowas hab ich jetzt auch noch nie gehört. Im Notfall würde ich mich an die Alternate-Hotline wenden, die Garantie auf das komplette System ist schließlich der große Vorteil bei einem Komplett-PC-Kauf.
      • Von Founder Schraubenverwechsler(in)
        So hab den PC jetzt seit Samstag. Konnte ohne Problem Virenscanner, Steam und Skyrim installieren.

        Jetzt taucht allerdings ein Problem auf. Wollte vom meinen altem Rechner mit USB Stick 64GB Dateien kopieren.

        Mods für Skyrim, sowie SWTOR-Verzeichnis. Schon einige größere Dateien dabei, konnte aber alles problemlos auf den Stick kopieren.

        Wenn ich jetzt aber versuche die Daten vom Stick wieder auf den PCGH-PC zu kopieren, beginnt zwar der Kopiervorgang, aber plötzlich hängt sich der PC komplett auf. Nur der Neustart per Restkopf hilft. Hab es schon mit ausscheiden und einfügen und dem kopieren von einzelnen Dateien versucht. Funktioniert dann zwar bei kleineren Dateien, aber sobald ich mehrere zusammenfasse oder sehr groß sind, bleibt der PC wieder hängen. Zuletzt versucht eine Datei von ca. 150 MB zu kopieren. Bei ca. 50% Status aufgehängt.

        Hab schon Google benutzt, aber keine Lösung gefunden.

        Eine Idee voran es liegen kann.

        Sonst hatte ich noch keine Probleme.
      • Von Flitze-Katze Schraubenverwechsler(in)
        Hallo, Herr Reuther
        DANKE für ihren sehr ausführlichen und höchst informativen Essay.
        Werde ihren Hinweis auf das soundforum mal überdenken...Richtig, im Prinzip würde mir - rein zum "Zocken"- eine preisgünstige USB-Soundkarte genügen.Da ich- entsprechend dem fortgeschrittenen Lebensalter von 69 J. - geschuldet, sowieso einen gewissen Hörverlust im Bereich der oberen Klangtöne erlitten habe, würde dies wohl zweckgerichtet ausreichen.
        Hatte mir allerdings - speziell für die Sound-Kulisse des TV - der hat relativ mickrige Lautsprecher (wie auch anders bei der geringen Bau-Stärke des Panels...) , schon 'mal eine 5.2 Anlage von Teufel - so im 2500 € Preissegment "angedacht" ... Ob sowas aber wirklich sinnvoll und Nutzen-Kosten mässig vertretbar ist..? Der beste Rat ihrerseits ist : "..der Tipp zum ausführlichen Probehören"
        Muss - beherzigt werden!

        Alles klaro....und nochmals meinen Dank an Sie und die PCGH-Redaktion für viele interessante und (zumeist) hilfreiche Artikel in ihrer Fachzeitschrift..und hier im forum.

        T'schüs und "Gutes Gelingen" ohne Schreibblockade und... haut dem Fehlerteufel auf die Pfoten...
        Christoph alias Flitze-Katze
      • Von PCGH_Phil Audiophil
        @Flitze-Katze: Hi, ich hab mal ein paar kleine Infos bezüglich Sound-Fragen:

        Prinzipiell sollte es kein Problem sein, eine zusätzliche Soundkarte einzubauen. Das Board hat reichlich Steckplätze, selbst wenn man noch ein Zusatzboard etwa einer Asus Xonar STX 2 oder Creative Sound Blaster ZXR verbauen wollte. Die Zusatzboards bekommen außerdem ihre Daten über ein Kabel, nicht über einen PCIe-Stecker, die sind sozusagen "blind". Die könnte man also auch lose mit Panzertape irgendwo ins Gehäuse kleben, sie würden dennoch funktionieren (auch wenn das vielleicht nicht hübsch aussieht ).

        Bei der Bestückung müsste man eventuell ein wenig umbauen, damit die Grafikkarte keine Luftnot bekommt und sowohl GPU als auch WLAN-Karte mit voller Geschwindigkeit angebunden werden können. Trotz nur 28 Lanes des i7-5820K solltest du dazu aber reichlich Möglichkeiten haben, die Soundkarte benötigt nur einen 1x-PCIe-Slot.

        Ich würde mir das mit einer Hi-End-Soundkarte aber überlegen. Um aus der wirklich Nutzen zu ziehen, benötigt man auch sehr gute Audio-Hardware. Beispielsweise sollte man für eine STX II schon ein ordentliches Hi-Fi-Setup mit sehr guten Lautsprechern (mindestens gehobenes Hi-Fi-Einstiegssegment), einem guten Stereo-Verstärker (analog!) und dazu noch mindestens einen wirklich guten Kopfhörer besitzen. Nur für einen 150-Euro-Kopfhörer wäre so eine Soundkarte meiner Meinung nach Perlen vor die Säue. So ein Audio-Setup würde aber wahrscheinlich einen ordentlichen Batzen Geld kosten: Mittels loser Faustformel würde ich ungefährt das 5-10-fache des Preises der Soundkarte als Minimum ansetzen (vorausgesetzt, man kauft neu und baut nicht selbst).

        Ich würde für "normalen" Gaming-Einsatz eher eine Asus U7 empfehlen. Die kommt locker mit einem 200-Euro-Kopfhörer zurecht, ist extern und macht daher keine Probleme beim Einbauen und hat eine ganz ordentliche Software mit brauchbarer Surround-Simulation, wenn man so etwas denn mag. Eine Creative Omni wäre auch okay, die ist klanglich allerdings nicht ganz so gut und hat eine recht basslastige Abstimmung - dafür ist die Software noch ein wenig mehr auf Gamer ausgelegt.

        Bei Kopfhörern gibt es einige gute Empfehlungen, doch da sich die Hörgewohnheiten von Mensch zu Mensch stark unterscheiden, kann man schlecht einen generellen Tipp geben. Es sei denn, es ist der Tipp zum ausführlichen Probehören, denn den gibt's bei solchen Fragen nicht umsonst immer wieder. Ich mag zum Beispiel den oft hochgelobten Beyerdynamic DT770 nicht übermäßig, obwohl er für rund 130 Euro ziemlich günstig ist (und ich ihn selbst besitze). Aber mir gefällt der etwas zugeschnürte, dumpfe Klang einfach nicht so gut wie bei einigen meiner anderen Hörer, durch die Bauweise empfinde ich auch die Bühne als etwas zu klein und die Ortung nicht toll - das muss aber nicht für jeden zutreffen, wenn man beispielsweise von einem Gaming-Headset kommt, ist der DT770 mit einiger Wahrscheinlichkeit eine regelrechte Offenbarung.

        An dieser Stelle würde ich dich an unser Soundforum verweisen, in dem du alle wichtigen Infos bekommen kannst. Wenn du dort einen entsprechenden Thread erstellst, wirst du nicht nur kompetent beraten, sondern bekommst auf Anfrage sogar Musikläden in deiner Umgebung zum Probehören empfohlen.
        [h=2][HowTo/ANFÄNGERGUIDE!] Sound - Kaufberatung, FAQ und Wissenswertes[/h][Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

        Gruß,
        Phil
      • Von Flitze-Katze Schraubenverwechsler(in)
        Hallo, da braucht nix ausgetauscht zu werden: in dem Extrem-PCGH PC ist bereits ein solches blu-ray Laufwerk verbaut - von LG.Zumindest in meinem PC...
        Zugehörige Software kann dann von der Service-Seite des Herstellers heruntergeladen werden.Was ich allerdings bis jetzo n i c h t managen konnte, war die Garantie-Erweiterung auf 5 Jahre.

        Suche dafür die Serien-Nr. der ZOTAC Grafikkarte...zwecks Registrierung.Wer kann Hinweise geben, wo die Geräte-Serien-Nummer zu finden ist...im Geräte-Menü ist die nicht verzeichnet.Etwa irgendwo im Bios ? Auf dem Gerät ? Dann müßte ich das Ding wohl ausbauen...ungern...
        Na ja, ev. liest das der ALTERNATE-Sven und äußert sich dazu freundlicherweise...die Serien-Nummer der zusätzlich von mir eingebauten SanDisk SSD habe ich vor dem Einbau notiert...noch besser wäre es, wenn die Serien-Nummern der verbauten Geräte in einem Begleit-Papier dem Kunden mitgeteilt würden.Nur so - als kleiner Hinweis zur Verbesserung der Verbraucher-Rechte LOL

        Gruß flitze-katze
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1138747
E-Commerce
PCGH-Extreme-PC GTX980-Edition: Core i7-5820K + Geforce GTX 980 [Anzeige]
Sehr hohe Ansprüche bei der Grafikleistung sowie der CPU-Performance erfüllt der neue PCGH-Extreme-PC. Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist dieser PC nicht nur schneller, sondern auch deutlich günstiger geworden.
http://www.pcgameshardware.de/E-Commerce-Thema-223039/News/PCGH-Extreme-PC-GTX980-Edition-1138747/
05.07.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/10/Testtabelle_229_736274623423_b2teaser_169.jpg
komplett-pc,schnäppchen
news