Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Duke Nukem Forever im Test: Fachpresse mit unterschiedlichen Noten - Weitere Tests

    Der Hype um den blonden Helden aus Duke Nukem Forever war in den letzten Tagen fast schon unheimlich. Jetzt ist das Spiel erschienen und die Fachpresse gibt ihre ersten Wertungen bekann. Dabei kommt der Duke mit Abstrichen gut weg. Vor allem die Technik wird bemängelt, das Duke-Gefühl bleibe allerdings erhalten.

    Der Duke ist endlich zurück. Pünktlich zum lang erwarteten Release gibt es auch die ersten Kritiken und Bewertungen zu dem neuen Shooter von Gearbox. Die Kollegen der deutschen und internationalen Fachpresse haben ihre Meinungen zu Duke Nukem Forever abgegeben. In einem Punkt stimmen alle Kritiker überein: Wer sich den Shooter kauft, der bekommt 100 Prozent Duke-Atmosphäre. Das Spiel biete alles, was das Fan-Herz höherschlagen lässt: Macho-Sprüche, Duke-Babes, verrückte Gegner und ausgefallene Waffen. Deswegen erhält Duke Nukem Forever auch hauptsächlich positive Wertungen, so wie zum Beispiel von gamesaktuell.de: "Der Duke bietet jede Menge Abwechslung, lustige Momente und tonnenweise Schweine-Hackfleisch. So können wir die PC-Version allen Duke-Fans trotz der Schwächen ans Herz legen."

    Kritikpunkte sind ganz klar die eingestaubte Grafik und eben die fehlende Neuerung. So schreibt The Guardian: " Egal wie man es sieht, Duke Nukem Forever ist Doom mit fehlender Political Correctness, oder same old, same old, was jedenfalls den Charakter angeht." Auf metacritics.com erreicht der Shooter 76 von 100 Punkten. Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung kann man für Duke Nukem Forever nicht aussprechen, Fans der Serie wird das aber relativ egal sein. Denn das Spiel versprüht die Duke-Atmosphäre, die ihnen so gefällt.Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie auf unserer Duke-Nukem-Forever-Themenseite.

    NEU - Test bei Gameswelt - 69%

    Ganz nüchtern betrachtet ist DNF aber nicht mehr und nicht weniger als ein geradliniger Shooter mit reichlich, aber oft unterirdischem Humor (mit großen Schwächen bei der deutschen Version), zähen Kaugummipassagen, solider Spielmechanik, mittelmäßigem Level-Design und veralteter Technik mit mieser Konsolenumsetzung. Rein vom Action-Anteil her habe ich mich von einem Bulletstorm wesentlich besser unterhalten gefühlt, denn es ließ mir den spielerischen Freiraum, den ich bei einem Oldschool-Waffenporno erwarte, hatte den richtigen Wumms und sah dazu noch gut aus. Die Rätsel- und Fahrpassagen retten noch einiges und sorgen für willkommene Abwechslung.

    NEU - Test bei 4Players - 70%

    Eines muss man dem Duke lassen: Er bietet für einen modernen Shooter viel Spieldauer für Geld. (...)eplagt von Macken, die vor allem auf den Konsolen das ganze Spektrum von Kanten über schwache Texturen bis Pop-Ups und Ruckler abgreifen, wird die Motivation immer wieder in den Keller gezogen - Nostalgie hin oder her. Die Schussgefechte in den linearen Schlauchabschnitten bzw. Arenen gelangen ebenfalls nur auf Durchschnittswerte - wenn überhaupt.

    NEU - Duke Nukem Forever bei Golem.de - ohne Note

    "Der Duke ist wieder zurück - mit kruden Sprüchen, Fäkalhumor und einer ordentlichen Ladung Sexismus. Das Gameplay ist dabei eindeutig zu linear, die Grafik erinnert eher an einen Shooter vom Grabbeltisch und dem Duke stehen nur maximal zwei Waffen zur Verfügung - ungewöhnlich für einen Actionhelden der alten Schule. Wer sich als Fan des Klassikers Duke Nukem 3D gerne an die eigene Jugend erinnert, der wird an dem Spiel und seinem speziellen Humor trotzdem Spaß haben. Wer erwartet hat, dass sich der Duke weiterentwickelt, auch etwas fürs Auge ist und neue Maßstäbe setzt, der sollte um das Spiel einen Bogen machen. Oder warten, bis es zu einem angemesseneren Preis verkauft wird."

    Duke Nukem Forever (PC)-Test von PC Games - 81 / 100

    "Duke Nukem Forever hat vermutlich nicht das Zeug dazu, eine längst gefestigte Meinung zum Spiel zu ändern - oder anders ausgedrückt: Das Abenteuer ist gut genug, um Fangelüste zu befriedigen, es offenbart aber auch ausreichend Schwächen, sodass sich Kritiker und Ketzer schon mal genüsslich die Hände reiben können. Aber sind wir doch mal ganz ehrlich: Eure Kaufentscheidung ist ja vermutlich schon vor 14 Jahren gefallen, oder? Für uns ist an der ganzen Sache nur eines tragisch: Duke Nukem Forever ist jetzt entmystifiziert."

    Duke Nukem Forever - PS3- und Xbox 360-Test auf Videogameszone.de - 77 / 100

    "Ich persönlich feiere die Ankunft des Kings wie den deutschen Viertelfinalsieg 2006 gegen Argentinien und habe mit Duke Nukem Forever einen Heidenspaß. Allerdings verstehe ich es auch, wenn der eine oder andere im Gegenzug den Papst raushängen lässt und der teuflischen Freude eine Abfuhr erteilt. Schließlich fährt der Duke hier eine Menge ziemlich alten Käse auf - der meiner Meinung nach aber nicht etwa schimmelt, sondern gut gereift ist und umso intensiver schmeckt!"

    Duke Nukem Forever-Test auf Gamesaktuell.de - 8 / 10

    "Mit Fäkalien werfen und sich nen Spruch abholen ("Lass das, das ist eklig"), das bietet wohl nur der Duke. Ganz klar, gerade bei solchen Aktionen - oder wenn einem Brüste vor die Augen wackeln - kommen unweigerlich Erinnerungen an das Original von früher hoch. Damals war der Duke DAS Gesprächsthema unter Shooter-Fans. Heute, fürchte ich, werden vor allem jüngere Semester den Duke eher mitleidig belächeln. Zu altbacken sind Spielmechanik und Optik. Dennoch: Der Duke bietet jede Menge Abwechslung, lustige Momente und tonnenweise Schweine-Hackfleisch. So können wir die PC-Version allen Duke-Fans trotz der Schwächen ans Herz legen, Konsolen-Zocker müssen allerdings mit nervigen Ladepausen und weiteren Nachteilen leben."

    Guardian.co.uk - 2 / 5

    "However you dress it up, Duke Nukem Forever is Doom with added political incorrectness, or "same old, same old" as far as the character is concerned. That's not necessarily a problem - the old adage about things not being broken is one many developers could pay more attention to - but what do you get for 15 years of patience? Not much at all. Visuals are grainy (perhaps a deliberate throwback to older Nukem titles?), aiming is clunky and there are occasional frame rate issues and buggy moments."

    PC Gamer - 80 / 100

    "I'm sure that years of anticipation will spoil Duke Nukem Forever for some-there's no getting around that at the end of that long road is only a good game and not an amazing one. It is what it is. He may not be at the top of his game, but even after all this time, Duke still knows how to party."

    Aus Gamer - 5 / 10

    "The game really tries hard to show that a traditional approach to first-person shooters can still be relevant, but even filled with fond memories of Duke Nukem 3D and a burning desire that Duke Nukem Forever would be amazing, albeit rounded off with low expectations from reading/writing various previews, not even my heavily tinted nostalgia glasses could make me overlook some of the glaring flaws of this game that's been some 14 years in the making."

    Gamestar - 68 / 100

    Duke Nukem Forever verdient wie kein anderes Spiel das Prädikat "Old School": Im Vergleich zum Vorgänger hat sich spielerisch kaum etwas getan, und auch die Grafik ist längst nicht mehr zeitgemäß. Das Bemerkenswerte an diesem Spiel ist damit eigentlich nur, dass es überhaupt fertig geworden ist. Das ist ungefähr so, als würde ein Einbeiniger einen Profi-Marathon absolvieren: Eine großartige Leistung, die Respekt verdient, aber dass es dafür außerhalb der Paralympics keine Goldmedaille gibt, muss auch jedem klar sein.

    Gamona - 71 / 100

    DNF versucht, alles zugleich zu sein: ganz viel Shooter, ein wenig Rennspiel, ein bisschen Action-Adventure, plus Minispiele und Humor. Sogar ein Hauch von Gesellschaftskritik ist dabei, versumpft aber in stumpfen Chauvi-Sprüchen und Scheibenschieß-Orgien. Duke Nukem Forever ist kurzweiliger, als ich befürchtet habe, abwechslungsreicher, als zu erwarten war, aber trotzdem nur eine Sammlung, kein Spiel aus einem Guss.

    Gamersglobal.de - 8,5 / 10

    Was lange währt, wird endlich gut. Wie schon bei Stalker - Shadows of Chernobyl (6 Jahre Entwicklungszeit) merkt man Duke Nukem Forever zwar seine lange Entwicklungszeit spielerisch wie technisch an. Doch ernsthaft geschadet hat sie ihm nicht. Das Ergebnis ist das, was sich Duke-Fans erhofft hatten: Eine Neuauflage des Klassikers in modernem Gewand und mit einigen Neuerungen -- aber demselben Over-the-top-Humor und Ideenreichtum. Gerade angesichts der Tatsache, dass die meisten Shooter heute bierernst realistisches Töten darzustellen versuchen und gerade das Genre der Militär-Shooter jeden Humor im Keim erstickt, ist der neue, alte Duke erfrischend anders.

    PC Gamer UK - 80 / 100

    Don't expect a miracle. Duke is still the hero we love, but struggles to keep up with modern times. Crude humor and classic weaponry keep him in the game.


    Quelle: metacritics.com

    Reklame: Duke Nukem Forever jetzt bei Amazon bestellen.

  • Duke Nukem Forever
    Duke Nukem Forever
    Publisher
    2K Games
    Developer
    3D Realms
    Release
    10.06.2011

    Stellenmarkt

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    Es gibt 45 Kommentare zum Artikel
    Von DaStash
    Ja, ich werte das als fachlich inkompetent an einen bewußten Retro-shooter dafür zu kritisieren das er aus…
    Von FabulousBK81
    Also nach ca.2 stunden spielzeit kann ich für mich sagen,daß es mich mehr unterhältals sonst ein shooter wo in letzter…
    Von RealGerry
    @Rollora: Schön geschrieben!
    Von Rollora
    Ich habs jetzt einige Stunden gespielt und die Grafik ist gut. An manchen Stellen mit Beleuchtung sogar sehr gut.Klar…
    Von casmo1989
    @Eylisia1. Anscheinend hast du meinen Post vollkommen missverstanden. 2. Niemand gibt dir auch im entfertesten das…
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Pyroplan
        und nur weil der duke nen klassiker ist und viele ihm hier verfallen sind, sollen die bewertungen nach oben schießen? oO
        Wo würden wir dann hinkommen. Ich find die Bewertungen passend und zutreffend. wobei ich die 80er Wertungen schon zu hoch find. max 70-75 hat das Spiel verdient.

        Aus Fanboy-sicht ist es natürlich was anderes. Viele sind mit dem Duke groß geworden und sind schon allein deswegen von ihm begeistert. Eine neutrale Bewertung ist so aber schwer hinzubekommen

        Ja, ich werte das als fachlich inkompetent an einen bewußten Retro-shooter dafür zu kritisieren das er aus Schlauchlevels besteht und man nen Key suchen muss um in das nächste Level zu kommen.

        MfG
      • Von FabulousBK81 PCGH-Community-Veteran(in)
        Also nach ca.2 stunden spielzeit kann ich für mich sagen,daß es mich mehr unterhält
        als sonst ein shooter wo in letzter zeit raus gekommen ist.
        Die grafik geht...könnte natürlich aber auch besser sein aber das macht in meinen augen
        den duke nicht aus!
        Es sind lauter kleinigkeiten wo das spiel auszeichnen und der humor fehlt ja auch nicht
      • Von RealGerry Komplett-PC-Aufrüster(in)
        @Rollora: Schön geschrieben!
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von m-o-m-o
        Man muss das ganz anders betrachten: Für ein 14 Jahre altes Spiel ist die Grafik ein größerer Quantensprung als CoD zu Crysis
        Ich habs jetzt einige Stunden gespielt und die Grafik ist gut. An manchen Stellen mit Beleuchtung sogar sehr gut.
        Klar fehlen dort und da Polygone, das stört aber weniger, das ganze Ding ist Stimmig. Die Alien Innenlevels sind schöner als in Prey, die anderen Levels können durchaus mit dem eines Wolfenstein verglichen werden, der Grafikstil entspricht sowieso dem der Doom 3 Engine. Wenn ich mir jetzt Doom 3 mit Texturmods oder Prey mit Texturmods ansehe, sieht das schlechter aus. Gut, diese Titel sind von 2005, aber so viel hat sich nun seither auch nicht getan, immerhin ist einer der heutigen Grafikmaßstäbe (Crysis) auch von 2006, also 5 Jahre alt. Somit ist es mir egal, dass die Grafik von vor 5-6 Jahren ist.

        Das Spiel selbst ist eben ein geradliniger aber abwechslungsreicher shooter.
        Und KEIN aber auch wirklich KEIN Spielemagazin kann leugnen, dass das GAMEPLAY dem eines Call of Duty überlegen ist. Es ist abwechslungsreicher und man muss sogar sein Hirn ein wenig mehr anstrengen.
        Dass der Duke kein supermodernes Spiel geworden ist, das erneut Zeichen setzt, ist schade, aber er passt so wie es ist.
        Der Duke ist so etwas wie ein typischer Popcornkinofilm, der durchaus zu unterhalten weiß, wenn man die Art von Filmen mag.
        Auch wenn ich das Spiel auf englisch spiele, ist die Wahl der deutschen Stimme (Bruce Willis) sehr passend: beide (der Duke und Willis) waren in den 90ern große Helden (Stirb langsam) und haben nun ihr Comeback versucht (Stirb langsam 4.0). Es ist nicht mehr dasselbe wie damals, aber es weiß immer noch zu unterhalten.
        Und das 3x so lange wie ein Call of Duty und für mich auch mehrfach lustiger, denn das Moorhuhngeballere ging mir schon lange aufn Sack.
        Zitat von Deimos


        Sind wir mal ehrlich: fernab jeglicher Nostalgie und jeglichem Mythos ist das Spiel absolut durchschnittlich. Würde ein anderes Spiel mit identischem Inhalt und identischer Technik ohne den Namen "Duke" auf den Markt kommen, würde es bei jedem Tester völlig durchfallen. Da bin ich mir sicher.

        Insofern ist es zu begrüssen, dass klar und deutlich gesagt wird, dass das Spiel für Fans keine Enttäuschung , für alle anderen aber nicht unbedingt empfehlenswert ist. Ich vermute, dass es trifft es wohl auch ziemlich.

        Grüsse,
        Deimos


        Würde ich so nicht sagen. Das Spiel als solches funktioniert und macht spaß. ist abwechslungsreich usw.
        Es ist ein gutes Spiel. Wirklich. Es ist nur in keinem Bereich wirklich SEHR gut. Technisch, Spielerisch usw. Auch der Humor ist seit Glados und Whetley neue Standards gesetzt haben, nicht mehr Up to date.
        Ich glaube sogar, dass viele Wertungen aus Frust und zu hohen erwartungen so gefällt wurden. Ganz ehrlich, das Spiel weiß vom SPIELERISCHEN (Gameplay) mehr zu unterhalten als ein Call of Duty.... WENN MAN KEINE STORY BRAUCHT
        BTW es gibt sogar sowas wie Charakterentwicklung, also ein kleines Rollenspielelement im Spiel ^^
        Zitat von Speedwood
        Rofl lieber einen Duke , als wie ein crysis 2 oder ein COD nummer 100

        das kann ich so unterschreiben. Diese ganzen 90+ Wertungen bei diesen Spielen hab ich noch nie verstanden, ich hab mich bei COD 2,4,5 und 6 extrem gelangweilt und ebenso bei Crysis 1 und 2. Leider hat Crysis seit Far Cry vieles VERLERNT, sonst wärs schon gut geworden. Far Cry 2 war auch Mist. Auch von Bioshock war ich enttäuscht. Das letzte Spiel was mich positiv überrascht hat war STALKER.
        Und das erste, das ich seither gut fand, ist der Duke. Man darf nur nicht mit zu hohen Erwartungen reingehen.

        Zitat von Gnome
        Mich wundern die Bewertungen um ehrlich zu sein gar nicht . Genau so hab ich das Spiel eingeschätzt, laut den letzten News + Bildern + Videos in den letzten Wochen

        Jeder wie ers verdient, oda ? Die dachten wohl, dass es bei 12, 13 oder 14 (jede Webseite sagt irgend ein Jahr - keiner weiß es wohl richtig) Jahren es Pluspunkte wegen der langen Entwicklungszeit gibt
        Die Entwicklung begann 1996 nach dem Release von Duke Nukem 3D. Dass manche Magazine nicht rechnen können ist mir schon aufgefallen. Viele rechnen aber auch erst ab der offiziellen Ankündigung von 1997.
        Ob jemanden die Trailer usw zusagten ist eine Sache, aber das Spiel ist echt schwer in Ordnung. Die Grafik ist großteils sehr gelungen und stimmig, solange ich nicht am zweiten Monitor Crysis oder eine andere interaktive Grafikdemo laufen habe, haut das super hin! Wirklich! Nur im Direktvergleich zu anderen Spielen hat man vielleicht das Gefühl die Grafik sei nicht mehr Zeitgemäß. Aber IM SPIEL SELBST nicht. Außer man ist extrem Grafikgeil und weiß gar nicht warum man eigentlich einen SPIELEcomputer hat, wenn man doch eh nur Grafik betrachten will....
        Zitat von casmo1989
        Jap die GameStar ist ein Polemikblatt sondergleichen was Spielebewertungen angeht.
        Ein weiteres Beispiel: Bioshock2 (PC) vs: Metro2033 (PC) Grafikbewertung: 8 vs 8 Punkte ?!!!
        Gehts noch?! Bioshock bekommt 9 Punkte für Sound der einfach mieß ist. Bioshock in Ehren aber der Sound ist mal echt kein Highlight dieses Spiels.
        Genug OT....

        Gut dass Bioshock erwähnt wurde. Jetzt fällt mir ein mit welchem Titel man die Grafik am ehesten auch noch vergleichen könnte. Wenn Bioshock 8 Punkte bekommt, müsste der Duke diese großteils auch verdienen. Es gibt nur wenige Stellen wo weniger gerechtfertigt sind (außer man wertet Bioshock ab)
        Zitat von Eylisia
        Ich bin auch kein Freund von der Gamestar aber dem Test vom Duke stimme ich fast 100% zu! Und ich bin/war ein riesen Fan vom Duke, habe es damals gekauft und bis zur vergasung gespielt. Und trotzdem teile ich die Meinung von der Gamestar.. toll ne? Übrigens hasse ich Leute, die Leute hassen weil sie nicht die gleiche Meinung teilen. DU bist genauso oberflächlich weil du das Spiel nach deinen Eigenen Wünschen/Kriterien bewertest und eine lächerlich hohe Wertung abgibst. Denk mal drüber nach, bevor du nur dumme ******** laberst.. danke!
        Problem ist einfach: die Gamestar dreht sich hier die Wahrheit doch auch etwas zu sehr wie es ihr passt. Bei einem Call of Duty ist stumpfes dauergeballere ohne Abwechslung und ohne Hirn eine 90er Wertung wert. Warum? Nun das weiß keiner so genau. Aber wenn der Duke kommt, der auch Schlauchlevels hat, aber sogar Abwechslung und kleine Rätsel bietet, dann hagelts Kritik.
        Meinungen sind verschieden, aber in diesem Fall wurde eindeutig mit zweierlei Maß gemessen
      • Von casmo1989 PC-Selbstbauer(in)
        @Eylisia

        1. Anscheinend hast du meinen Post vollkommen missverstanden. 2. Niemand gibt dir auch im entfertesten das Recht, mich hier so anzufeinden nur weil du mit meiner Meinung nicht einverstanden bist. 3. Ist das Wort "hass" in keinem Kontext meines Posts gefallen!

        Es ist ja schön und gut das du mit der Gamestar auf einem Nenner bist, was das Spiel betrifft. Trotzdem spiegelt das nicht im entferntesten die Essenz meines Vorpostings wieder.

        Ich habe versucht zum Ausdruck zu bringen, dass es eben einem keinen vernünftigen Maßstab zur Spielebewertung gibt und von subjektiven Meinung geprägt ist, was ebenfalls völlig normal ist. Geschmäcker sind verschieden!

        Betrachtet man das jedoch unter "objektiven" Gesichtspunkten (Grafikbewertung) ist das schlicht und ergreifend Bullshit was manche Magazine publizieren.

        Natürlich bewerte ich das Spiel unter anderen Kritierien und lege andere Schwerpunkte für mich persönlich fest. Deswegen habe ich auch das Spiel in 2 große Bewertungsbereiche differenziert, und nicht 1 und 1 zusammengezählt.

        Wenn du damit nicht klar kommst ist das OK. Meine Kritik bezog sich allgemein auf die Fokussierung eines Teilbereichs bei der Bewertung (Grafik) und das die spielerischen/inhaltlichen Aspekte in der Bewertung ziehmlich untergehn.

        Auf weitere Anmaßungen deinerseits lasse ich mich nicht ein. Finde einen Konsens oder lasse es sein!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
828984
Duke Nukem Forever
Metacritics.com
Der Hype um den blonden Helden aus Duke Nukem Forever war in den letzten Tagen fast schon unheimlich. Jetzt ist das Spiel erschienen und die Fachpresse gibt ihre ersten Wertungen bekann. Dabei kommt der Duke mit Abstrichen gut weg. Vor allem die Technik wird bemängelt, das Duke-Gefühl bleibe allerdings erhalten.
http://www.pcgameshardware.de/Duke-Nukem-Forever-Spiel-22269/News/Metacriticscom-828984/
11.06.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/06/Duke-Nukem-Forever-PC-TestSeite_4_unten2.jpg
duke nukem forever,gearbox,wertung
news