Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Dreamfall Chapters: Eine Kickstarter-Wiedergeburt auf der Gamescom

    Das erste Kapitel von Dreamfall Chapters, der in fünf Episoden erzählten Fortsetzung der The Longest Journey-Reihe, soll voraussichtlich vielleicht sogar vor November diesen Jahres noch erscheinen. Daher konnten uns die Red Thread Studios auf der Gamescom schon einiges aus dem ersten Abschnitt des Titels zeigen und die Story sowie die Kernmechaniken des Spiels vorstellen.

    Dank Kickstarter und der Übergabe der Rechte von Funcom an die dafür extra neu gegründeten Red Thread Games kann die Geschichte von The Longest Journey und Dreamfall doch noch weitergeführt und eine Auflösung für ihre Cliffhanger gefunden werden. Das großzügige Funding durch die Fans hat viele positiv überrascht und dass nicht gerade geringes Interesse an Dreamfall Chapters herrscht, ließ sich auf der Gamescom selber mühelos an der Stimme von Autor und Director Ragnar Tørnquist ablesen. Die klang nach den durchgängigen Präsentationen schon schwer angeschlagen, aber dennoch konnten der Dreamfall-Schöpfer und sein Team deutlich machen, wie sehr ihnen das Spiel am Herzen liegt. In der Präsentation bekamen wir kleine Ausschnitte aus der ersten Episode von Dreamfall Chapters zu sehen, die laut Tørnquist vielleicht auch noch vor dem bisher gehandelten Erscheinungstermin im November auf den Markt kommen könnte. Diese Abschnitte wirkten dann auch schon rund und fertig mit vollständiger Vertonung, allen Animationen und und einem angenehm dezenten Interface.

    Die Cyberpunk-Welt von Stark in ihrer Dreamfall: Chapters-Version. Die Cyberpunk-Welt von Stark in ihrer Dreamfall: Chapters-Version. Quelle: Red Thread Studios Dreamfall Chapters wird ziemlich direkt an den Cliffhanger von Teil zwei anschließen und die Erzählungen um die Hauptcharaktere Zoë und Kian wieder ungefähr dort aufnehmen, wo wir sie verlassen haben. Es sind zwar jeweils 12 Monate vergangen, aber an der Situation hat sich jeweils wenig geändert - sie liegt im Koma, er steckt im Gefängnis. Natürlich kehren damit auch die beiden Settings wieder, die Cyberpunk-Welt Stark und Arcadia als ihr Fantasy-Pendant. Es wird aber auch eine Art Zwischenwelt geben, die aus der Traumstehlerei resultiert, die den Hauptplotpunkt von Dreamfall darstellte.

    Der größte Kritikpunkt an dem, was wir zu sehen bekamen, war die altbackene Grafik, die damit vermutlich auch ziemlich final gewesen sein dürfte. Red Thread Games verwenden die bei Indie-Studios extrem beliebte Unity-Engine, die durchaus sehr ansehnliche Ergebnisse liefert, gerade wenn es zum Beispiel um Strategietitel geht wie bei Battleworlds: Kronos oder der geschickten Mischung von 3D und vorgerenderten Parts wie bei Book of Unwritten Tales 2. Dreamfall Chapters wird jedoch wieder eine vollständig begehbare 3D-Umgebung bieten und musste im Gegenzug Abstriche bei der Präsentation machen. Alles wirkt steril, etwas grob und kantig und die Figuren zeigen eine etwas unstimmige Mischung aus einigen sehr liebevollen Details und anderen, weniger polierten Partien. Einige Spielereien mit Unschärfe und Licht verleihen dem Endergebnis Stimmung, aber der Look wird nicht der große Kaufanreiz von Dreamfall Chapters werden.

    Im Gegenzug dazu ist die englische Vertonung - in Deutschland wird es aber auch eine vollständige Lokalisierung geben - ausgesprochen gut gelungen und mit Soundtrack und -effekten entsteht ein Klangteppich, der die erhoffte melancholische und dichte Stimmung erzeugt. Nicht alle der Originalstimmen konnten wieder für das Projekt gewonnen werden, kurioserweise ist aber die Sprecherin der Protagonistin aus The Longest Journey wieder an Bord, jedoch noch ohne eine Angabe dazu, welche Rolle sie nun übernimmt.

    02:01
    Dreamfall Chapters: Erster Trailer zum neuen Episodenformat
    Spielecover zu Dreamfall Chapters
    Dreamfall Chapters


    Das könnte etwas mit dem Mysterium um die Hauptcharaktere zu tun haben. Wir werden mit Zoë und Kian auf jeden Fall zwei vertraute Gesichter aus Dreamfall erneut spielen, aber es wird noch einen dritten, bislang nicht enthüllten Hauptcharakter geben, der auch schon im ersten Kapitel auftreten wird. Gibt es vielleicht trotz tragischem Ende eine neue Chance für April Ryan?

    Zoe sitzt in der Storytime fest - eine Zwischenebene der Träume, von der aus sie auch sich selbst als Komapatientin beobachten kann. Zoe sitzt in der Storytime fest - eine Zwischenebene der Träume, von der aus sie auch sich selbst als Komapatientin beobachten kann. Quelle: Red Thread Studios Immerhin darf Zoë auch aus dem Koma wiederkehren, in das sie zum Ende von Dreamfall gefallen ist. Vorher werden wir aber noch mit ihren neuen Kräften in der sogenannten "Storytime" vertraut gemacht. Als eine der wenigen Personen, die in Träumen zwischen Stark und Arcadia wechseln kann, hat Zoë im Koma nämlich diese seltsame Zwischenebene erreicht, in der sie sich selbst als reglose Patientin beobachten kann - und in die Träume anderer angreifen. Die Träume stehlende Technologie aus Dreamfall hat sich nämlich inzwischen in Stark extrem verbreitet und zieht immer mehr Personen in einen komatösen Zustand - und Zoë kann über die Storytime in ihre Träume eindringen und ihnen helfen, wieder aufzuwachen.

    Dazu muss sie wenig überraschend Rätsel lösen - wir bekommen dafür im Tutorial den Fall einer Frau gezeigt, die von einem ewigen Sturz in die Tiefe träumt. Zoë will sie auffangen, aber dafür muss sie mit einer ihrer drei neuen Fähigkeiten, die im Kontextmenü aufploppen, die Zeit verlangsamen. Darüber hinaus kann sie in die Gedanken der Träumer eindringen und Licht in der Zwischenwelt beeinflussen, um bildlich wie wörtlich Probleme genauer zu beleuchten.

    Parallel findet sich Protagonist Kian im Gefängnis wieder, aus dem ihn aber Rebellen in der Nacht vor seiner Hinrichtung befreien wollen. Hier bekommen wir das klassische Adventure-Gameplay vorgeführt - nimm X, kombiniere es mit Y, probiere Z aus und finde dann mit einer anderen Combo eine Möglichkeit, den gewünschten Effekt zu erzeugen. Diese Kernformel des Genres wird diesmal auch nicht, wie in Dreamfall, durch Actioneinlagen oder Schleichen ergänzt. Es gibt allerdings immer mal wieder einen Zeitdruck für eine Aktion - beim Ausbruch aus dem Gefängnis müssen wir an einer Stelle eine Tür barrikadieren, sonst kommen kurz darauf die Wachen hereingestürmt - es ist also ein Versagen möglich, das aber in die Erzählung eingearbeitet werden soll.

    Entscheidungen, Entscheidungen - manche unserer HAndlungen in Dreamfall: Chapters tragen erst nach mehreren Episoden Früchte. Entscheidungen, Entscheidungen - manche unserer HAndlungen in Dreamfall: Chapters tragen erst nach mehreren Episoden Früchte. Quelle: Red Thread Studios Ansonsten ist eines der wichtigsten Elemente des Spiels ein Entscheidungsbaum. Immer wieder werden wir vor zwei Optionen gestellt - opfern wir jemanden, um selbst zu entkommen, oder nicht? Rächen wir uns oder lassen wir eine Person leben, die uns übel mitgespielt hat? Laut Tørnquist kann der Effekt einer solchen Entscheidung vor allem zeitlich extrem variieren - manche sorgen sofort für einen leicht anderen Verlauf der Geschichte, andere können mehrere Episoden brauchen, bis sich ihre Wirkung zeigt. Dennoch wird es am Ende nur ein Ende - mit leichten Varianten - geben, es geht eher darum, wie sich der Weg dorthin verändert.

    Das soll aber nicht heißen, dass Dreamfall Chapters den Telltale-Weg geht und Adventure gegen reine Entscheidungs-Spielereien austauscht. Die entscheidenden Momente sollen nur eine Ergänzung sein, die die Story beeinflusst, aber gerätselt und kombiniert wird hier auch weiterhin.

    Auch die fünf Episoden von Chapters versprechen damit, eben das zu liefern, was man sich von der Reihe und ihren Schöpfern erwartet - ein stimmungsvolles Adventure, einiges an Monologen, Treue zur aufgebauten Marke und Story. Kein Wunder, war den Beteiligten ja auch schon immer klar, dass sie diesen dritten Teil eigentlich noch bräuchten, um viele offene Baustellen würdig abzuschließen. Einzig die grafische Präsentation hinkt heute hinterher, während sie bei den älteren Teilen für ihre Zeit beeindruckend war.

  • Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1132784
Dreamfall Chapters: The Longest Journey
Dreamfall Chapters: Eine Kickstarter-Wiedergeburt auf der Gamescom
Das erste Kapitel von Dreamfall Chapters, der in fünf Episoden erzählten Fortsetzung der The Longest Journey-Reihe, soll voraussichtlich vielleicht sogar vor November diesen Jahres noch erscheinen. Daher konnten uns die Red Thread Studios auf der Gamescom schon einiges aus dem ersten Abschnitt des Titels zeigen und die Story sowie die Kernmechaniken des Spiels vorstellen.
http://www.pcgameshardware.de/Dreamfall-Chapters-The-Longest-Journey-Spiel-22148/Specials/Kickstarter-Wiedergeburt-auf-Gamescom-1132784/
18.08.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/08/EYEship-takeoff-pc-games_b2teaser_169.png
adventure,gamescom,indie game,kickstarter
specials