Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Cosmas Software-Overclocker(in)
        dem kann ich nur zustimmen, DA:I lief vor dem patch weitestgehend , immerhin 140h auf der uhr, fehlerfrei -von 2CtD und ein paar ladehängern abgesehn-

        das man mitm patch auch mal was, unbeabsichtigt kaputtmachen kann, passiert oft genug und das weit schlimmer, als hier und hier wurde umgehend nachgebessert, kein wirklicher grund zu maulen.

        DA:I war zumindest bei mir mal wieder ein lichtblick in sachen qualität und spielspass, die paar kleinen macken, konnte man getrost übersehen...

        ich verordne jedem, der es mit der maulerei dazu etwas übertreibt, X-Rebirth in V1.0 zu installieren und 100stunden zu spielen, bevor es überhaupt erlaubt ist, einen patch aufzuspielen,
        was in dem falle aus der release-Alpha inzwischen immerhin ne spielbare Beta gemacht hat, danach dürfte der kopf wieder gradegerückt sein und so pipifax, wie er hier passiert is, kaum noch der erwähnung wert.
      • Von sfc Software-Overclocker(in)
        Zitat von Scholdarr
        "Dafür hat man nur einen Tag gebraucht..."

        Ernsthaft? Erst veröffentlicht Bioware einen offenbar ungetesteten, defekten Patch und dann werden sie noch dafür gelobt, dass sie einen Fix hinterherschieben? Aha...
        Andere hätten da ne Woche für gebraucht ... Und wie Vorposter schon anmerkten, hatte DAI zum Release kaum Probleme und konnte mühelos durchgezockt werden, obwohl es so riesig ist. Bioware und EA haben da nicht viel falsch gemacht, auch wenn man das bei EA vielleicht so gewohnt ist.

        Hier schon wieder daherzulügen, das Spiel sei unfertig auf den Markt gekommen, zeigt nur die geistige Umnachtung einiger Zwangshater. Ich wette, dass CD Projekts erneut verschobener Witcher 3 zum Start wesentlich größere Schwierigkeiten haben wird. Nur wird es da keinen Aufschrei geben, weil CD Projekt ja heilig ist - und EA der Teufel in Publishergestalt.
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von Scholdarr
        "Dafür hat man nur einen Tag gebraucht..."

        Ernsthaft? Erst veröffentlicht Bioware einen offenbar ungetesteten, defekten Patch und dann werden sie noch dafür gelobt, dass sie einen Fix hinterherschieben? Aha...
        Mein Gott, man kann es aber auch übertreiben. Es wird ja grade so getan als wäre DA:I zum Release total verbuggt gewesen, dabei war es dieses Jahr eines der wenigen Spiele das zum Release nur recht wenige Bugs hatte und somit gut spielbar war.
        Und der Patch hat die paar wenigen "gröberen" Fehler die noch enthalten waren auch behoben, gut es hat sich ein kleiner Bug bzgl. der Grafik eingeschlichen, aber meine Güte, ich kenne da ganz andere Spiele die haben mit einem Patch mehr Bugs und schwerwiegendere verursacht als das Sie welche behoben hätten.
        Dagegen ist der Grafikbug in DA:I ja schon eine regelrechte Lapalie gewesen!

        Ich meine, ich habe ja nichts dagegen wenn man sich beschwert und kritisiert sofern es angebracht ist. Aber inzwischen wird sich auch hier immer öfter zu jeder Kleinigkeit ein riesen Fass aufgemacht als wenn es komplett kaputte Software wäre, oder davon die Welt untergeht.
        Das steht irgendwie schon in keiner Relation zu den Problemen mehr.
      • Von hanfi104 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von mangaman
        Hört auf zu jammern und zieht die Konsequenzen. Kauft das Spiel nicht oder erst wenn es nur noch nen Appel und nen Ei kostet, dann isses auch meistens gepatcht.
        Genau das werde ich tun
        Diese Art von Politik muss aber trotzdem kritisiert werden, und nicht noch gelobt.
      • Von ThomasHAFX Software-Overclocker(in)
        Kann es sein das es einen Grafikdowngrate mit dem Patch gab ?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1145493
Dragon Age: Inquisition
Dragon Age: Inquisition - Hotfix behebt die Grafikprobleme
Entwicklerstudio Bioware hat in der vergangenen Nacht einen Hotfix für die PC-Version von Dragon Age: Inquisition veröffentlicht, der das mit Patch 2 eingeführte Grafikproblem lösen soll - damit hat man nur etwa einen Tag für die Fehlerkorrektur gebraucht.
http://www.pcgameshardware.de/Dragon-Age-Inquisition-Spiel-21976/News/Hotfix-Grafikprobleme-1145493/
11.12.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/11/buffed_dragon_age_inquisition_3-buffed_b2teaser_169.jpg
dragon age inquisition,ea electronic arts,bioware
news