Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von davehimself PC-Selbstbauer(in)
        ich habe es nach 26 stunden durch und habe alle quests gelöst die auf der karte angezeigt wurden. bei ein paar wenigen (ca. 3) gab es keine richtungsangabe auf der karte und stundenlang im kreis rennen ist nicht mein ding.

        ich fande DA2 einfach nur genial und habe nichts negatives auszusetzen.

        ...doch, eine sache wie bei allen guten spielen, es hätte noch länger gehen können

        ich finde eine wertung im 90er bereich in ordnung

        PS: nein, ich bin kein bioware mitarbeiter
      • Von klefreak F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von Kosake
        Das ist jawohl nen Witz von dir, selbst mit NV GPUs (bei mir GTX 470 @850) lässt sich das Game unter DX 11+HD Textures butterweich mit über 30fps (Minimum) zocken.

        - Was mich mehr stört sind die Matschtexturen selbst mit HD TexturePack: Da sieht man detailreiche NPCs und direkt daneben eine Wand oder ähnliches wie aus DX 7 oder 8 Zeitalter -> absolutes NoGo
        - Dungeons und Häuser, die immer das gleiche Aufbauschema haben
        - Nur 1 Stadt, sehr dürftig und nicht abwechslungsreich

        Im Grunde nicht mehr als ein ADDon von Dragon Age No.1 und jetzt kommt mir nicht mit Spiellänge etc wäre eines Nachfolgers würdig. Ich habe das Game heute zu Ende gespielt, in 28h und mit allen Nebenquests die möglich waren.
        Zu Baldur's Gate 2 Zeiten waren da 100h + möglich (200 Zauber, Taktik pur und über 50verschiedene Gegner), ich konnte diese Abscheulichkeiten echt nicht mehr sehen. In jedem zweiten Kampf waren die dabei
        Selbst das BG 2 ADDon Thron des Bhaal war 30h lang.
        Also Bioware bitte beruft euch auf eure Tugenden: Tiefgründige und nicht vorhersehbare Stories (es war schon nach kurzer Spielzeit klar, wie Dragon Age 2 enden muss.....)

        Bin deiner Meinung, das Game ist nicht schlecht, aber auch nicht so gut wie es die Zeitschriften darstellen.
        --> manche Texturen und Bereiche wirken sehr "arm"
        --> viele Gebiete sind Kopien voneinander
        --> schlauchlevels; viel freiheit hat man nicht..

        --> hoffentlich gibt es bald einige MOD's die hier etwas ausbügeln können

        mfg
      • Von Kosake Freizeitschrauber(in)
        Zitat von MysticBinary82
        Genau, schon allein die Grafik verdient keine mindestwertung. Das sind auf garantie gefrustete nVidia User, die das spiel nicht in DX11 spielen können.


        Das ist jawohl nen Witz von dir, selbst mit NV GPUs (bei mir GTX 470 @850) lässt sich das Game unter DX 11+HD Textures butterweich mit über 30fps (Minimum) zocken.

        - Was mich mehr stört sind die Matschtexturen selbst mit HD TexturePack: Da sieht man detailreiche NPCs und direkt daneben eine Wand oder ähnliches wie aus DX 7 oder 8 Zeitalter -> absolutes NoGo
        - Dungeons und Häuser, die immer das gleiche Aufbauschema haben
        - Nur 1 Stadt, sehr dürftig und nicht abwechslungsreich

        Im Grunde nicht mehr als ein ADDon von Dragon Age No.1 und jetzt kommt mir nicht mit Spiellänge etc wäre eines Nachfolgers würdig. Ich habe das Game heute zu Ende gespielt, in 28h und mit allen Nebenquests die möglich waren.
        Zu Baldur's Gate 2 Zeiten waren da 100h + möglich (200 Zauber, Taktik pur und über 50verschiedene Gegner), ich konnte diese Abscheulichkeiten echt nicht mehr sehen. In jedem zweiten Kampf waren die dabei
        Selbst das BG 2 ADDon Thron des Bhaal war 30h lang.
        Also Bioware bitte beruft euch auf eure Tugenden: Tiefgründige und nicht vorhersehbare Stories (es war schon nach kurzer Spielzeit klar, wie Dragon Age 2 enden muss.....)
      • Von KrHome BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von MysticBinary82
        Genau, schon allein die Grafik verdient keine mindestwertung. Das sind auf garantie gefrustete nVidia User, die das spiel nicht in DX11 spielen können. Dafür aber das spiel vom inhalt her auch schlecht zu bewerten wäre das selbe, wenn man ein Film schlecht bewertet, nur weil er im heimischen DVD/BluRay player nicht zufriedenstellend läuft.

        Sowas kommt eben bei rum, wenn man Konsumenten ihre subjektiven Eindrücke schildern lässt. Ich hab damit kein Problem. Ich kann's sogar irgendwo verstehen (gerade bei deinem DX11 Beispiel).

        Wenn jetzt jemand von Bioware meint dort 10 Punkte Bewertungen reinschreiben zu müssen, kann er das gerne tun. Ich erkenne das sowieso und richte mich dann nicht danach. Ebensowenig erkennt man sofort, wenn irgendein DAU eine Bewertung verfasst. Den kann man dann auch ignorieren. Alles halb so wild.
      • Von MysticBinary82 Software-Overclocker(in)
        Zitat von alceleniel
        Genauso wie die Statistik verfälscht wird, wenn ein Haufen User, die sich gerade neu angemeldet haben das Spiel mit der Mindestwertung abstrafen?

        Genau, schon allein die Grafik verdient keine mindestwertung. Das sind auf garantie gefrustete nVidia User, die das spiel nicht in DX11 spielen können. Dafür aber das spiel vom inhalt her auch schlecht zu bewerten wäre das selbe, wenn man ein Film schlecht bewertet, nur weil er im heimischen DVD/BluRay player nicht zufriedenstellend läuft.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
816521
Dragon Age 2
Electronic Arts kommentiert Bioware-Wertung
Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass ein Bioware-Mitarbeiter auf der Test-Sammelseite Metacritic.com eine Top-Bewertung für das Rollenspiel abgegeben hat. Im Bioware-Forum gab es dafür viel Kritik, nun hat sich ein EA-Pressesprecher gegenüber einer englischsprachigen Spielewebseite zu dem Sachverhalt geäußert.
http://www.pcgameshardware.de/Dragon-Age-2-Spiel-21975/News/Electronic-Arts-kommentiert-Bioware-Wertung-816521/
18.03.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/03/Dragon_Age_2_PC_22.jpg
dragon age 2,rollenspiel,ea electronic arts,bioware
news