Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von FreiherrSeymore Freizeitschrauber(in)
        Ohgott die Ungelduld. Halts nicht aus, endlich mal ein ordentliches, ehrliches Spiel ohne diesen allgegenwärtigen Handlungswahnsinn!
        Ich warte schon verdammte 20 Jahre darauf!
      • Von INU.ID Moderator
        Zitat von VeriteGolem
        Was DOOM selbst angeht. Ja es ist eine Legende und hat ein Genre begründet. So wie Dune 2. Allerdings sind seitdem fast 30 Jahre vergangen und eine Spielmechanik sollte aus mehr als Splatter bestehen, auch Shooter müssen eine gute Geschichte erzählen.
        Das stimmt, hat aber mit Doom nix zu tun. Doom ist mMn kein Shooter, ganz sicher aber kein Standard-Shooter. Was früher die rote Schlüsselkarte war, das ist heute eine abgetrennte Hand (o.ä). Story? Dämonen aus der Hölle, fertig. Mehr gibts nicht zu erzählen. Aus mehr als Splatter bestehen? Doom?

        Ein Levelsystem, Quests, Upgrades, hunderte Waffen und Items und Perks und.... - das hat mMn alles nichts in Doom zu suchen. Im besten Fall erzeugt das Setting dermaßen "Angst", das wenn die übertriebene Gewaltdarstellung dazu kommt, man sich fast schon etwas unwohl fühlt (und am liebsten alle 30 o. 60 Minuten kurz ne Pause machen möchte, damit man nicht mehr die Herzfrequenz eines Kolibris hat). Dann ist es ein gutes Doom. Skillpunkte vergeben, Items großartig aufwerten, frustrierende Rätsel lösen usw, alles nur Zeit in der die Nerven des Spielers sich unnötig erholen können. An einem guten Rezept muß man nichts mehr verändern. Und es muß auch nicht jedem schmecken.

        Ich fand das in der PK gezeigte Material vom Doom sehr vielversprechend. Und trotz einiger Neuerungen scheint man sich beim eigentlichen Spiel an Doom zu orientieren, was mir sehr gefällt. Mal schauen ob ich es als erwachsener Deutscher auch (ungeschnitten) spielen darf...
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Birdy84
        In den 90ern, wo sowieso nur Nerds und Freaks gespielt haben und alle Erscheinungstermine kannten? Ich glaube kaum, dass sich ein indiziertes Spiel besser verkauft, nur weil es indiziert ist, als wenn es nicht indiziert wäre.

        In dem Fall aber fast komplett optional, bis auf ein paar kurze Zwischensequenzen.
        1) für die offiziellen Aussagen kann ich wenig Es hat sicher was geholfen, vorallem bei den Jugendlichen.
        Außerdem: bei uns am Schulhof war genau nur ein Spiel interessant: Doom. Denn: es ist eigentlich verboten.
        Klar hat das der Verbreitung geholfen.

        2) Optional wars nicht immer, wenn man die Passwörter haben wollte usw.
        Es bremste halt, neben anderen Dingen (der verkrampfte Versuch Rätsel einzubauen)
      • Von Birdy84 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Rollora
        Gibt schon sehr viele Interviews wo betont wurde, dass der Slogan "in Deutschland verboten" ein gutes Marketing war und für hohes Interesse und Verkaufszahlen gesorgt hat
        In den 90ern, wo sowieso nur Nerds und Freaks gespielt haben und alle Erscheinungstermine kannten? Ich glaube kaum, dass sich ein indiziertes Spiel besser verkauft, nur weil es indiziert ist, als wenn es nicht indiziert wäre.

        Zitat von Rollora
        Doom 3 hat zu sehr versucht eine Geschichte zu erzählen (die ganzen PDAs und Funksprüche usw).
        In dem Fall aber fast komplett optional, bis auf ein paar kurze Zwischensequenzen.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Birdy84
        Quelle?
        Gibt schon sehr viele Interviews wo betont wurde, dass der Slogan "in Deutschland verboten" ein gutes Marketing war und für hohes Interesse und Verkaufszahlen gesorgt hat
        Zitat von Birdy84

        Man wird es doch aber kritisieren dürfen, denn ein Spiel ohne irgendeinen Anspruch ist langweilig. Außerdem kann eine gute Story oder Rahmenhandlung nicht schaden.
        Die Story ist folgende.
        Geheime Militärbasis der UAC auf dem Mars (oder Phobos), wo mit neuartigen Waffentechnologien und Portaltechnologien rumexperimentiert wird.
        Experiment läuft schief, Portal zu einer Fremden Welt geht auf. In dem Fall halt die Hölle.
        Dieselbe Geschichte hat übrigens auch Half Life 1 gehabt (Experiment geht schief, Portal in fremde Welt geht auf...).
        Kommt halt immer drauf an, wie mans erzählt ist es entweder eine "gute" Geschite (Half Life) oder eine klischeehafte (Doom).
        Doom 3 hat zu sehr versucht eine Geschichte zu erzählen (die ganzen PDAs und Funksprüche usw).
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1161800
Doom (2016)
Doom: Die E3-Vorschau - Ein Shooter, bei dem Jugendschützern angst und bange werden dürfte
Bei Doom bleibt kein Auge trocken: Mit dicken Ballermännern und der Kettensäge schnetzeln wir uns auf dem Mars und in der Hölle durch Heerscharen von mies gelaunten Dämonen. Unsere E3-Vorschau.
http://www.pcgameshardware.de/Doom-2016-Spiel-56369/Specials/Vorschau-E3-1161800/
15.06.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Doom_Mancubus_1434321905-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials