Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Dolomedes Software-Overclocker(in)
        Zitat von latinoramon
        sorry, aber das gefällt mir überhaupt nicht.... die andern Divinity teile sind wesentlich besser.


        Interessant wie unterschiedlich Menschen doch sind, ich konnte mit den Hack und Slay teilen nix Anfangen und hätte Divinity OS fast verpasst.(Da ich Divinity Titel überhaupt keine Beachtung mehr schenkte)
      • Von FortuneHunter BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von ghorgal
        was hier im video als "nervig" oder "umständlich" bezeichnet wird, zeichnet für mich dieses spiel aus.
        z.B. sind endlich diese questmarker für 6-jährige verschwunden.
        das war für mich seit langem ein dorn im auge. so etwas hat in einem rpg absolut nichts zu suchen. es geht doch in einem rpg darum die welt zu erkunden, mit den leuten zu reden und in die welt und story einzutauchen.
        durch questmarker ist man gewillt (und das meist unabsichtlich) sich von einer quest in die nächste zu stürzen ohne die tolle spielwelt in vollem umfang zu erkunden/genießen.
        es reicht aus wenn ein gebiet beschrieben wird in dem man sich dann zur quest durchfragen muss. ich finde das genial und realistisch.
        wenn ich kein navi hätte und in einem fremden land wäre, dann würde ich ja auch die einheimischen fragen wo es lang geht. durch diese interaktion entsteht spieltiefe, also bitte keine questmarker mehr!

        Ich bin froh, dass es Moder gibt, die dies auch für Skyrim ermöglicht haben. Diese nervigen Questmarker sowohl im Kompass wie auch freischwebend in der Landschaft haben mir Anfangs den Spielspaß verdorben. Noch schlimmer war die Anzeige der noch nicht entdeckten Orte in der Umgebung oder die Gegner.

        Seit ich diese komplett von der Oberfläche verbannt habe kann ich viel besser in die Welt eintauchen.

        Aus diesem Grund bin ich auch froh, dass es in Dvinity Original Sin ebenso gehandhabt wird.
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Zitat von ghorgal
        was hier im video als "nervig" oder "umständlich" bezeichnet wird, zeichnet für mich dieses spiel aus.
        z.B. sind endlich diese questmarker für 6-jährige verschwunden.
        das war für mich seit langem ein dorn im auge. so etwas hat in einem rpg absolut nichts zu suchen. es geht doch in einem rpg darum die welt zu erkunden, mit den leuten zu reden und in die welt und story einzutauchen.
        durch questmarker ist man gewillt (und das meist unabsichtlich) sich von einer quest in die nächste zu stürzen ohne die tolle spielwelt in vollem umfang zu erkunden/genießen.

        Das würde ich hier nicht zu laut sagen sonst kommen die Leute gleich wieder an, die keine Ahnung haben und wollen Quark erzählen das es nicht so ist.
      • Von Valdasaar PC-Selbstbauer(in)
        Für mich ist das Spiel eines der Highlights 2014

        Ich hoffe das die restlichen Texte auch noch übersetzt werden sonst ein rundum tolles Spiel
      • Von latinoramon Freizeitschrauber(in)
        sorry, aber das gefällt mir überhaupt nicht.... die andern Divinity teile sind wesentlich besser.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1128449
Divinity: Original Sin
Testvideo zum Oldschool-Rollenspiel für Geduldige
Knifflige Rundenkämpfe, eine vierköpfige Heldengruppe, Dialoge mit Entscheidungsmöglichkeiten und etliche spielerische Freiheiten: Divinity: Original Sin bringt vergessen geglaubte RPG-Tugenden zurück auf den PC. Unser Video-Review klärt, ob die Jubelarien der Spieler berechtigt sind.
http://www.pcgameshardware.de/Divinity-Original-Sin-Spiel-21794/Videos/Testvideo-zum-Oldschool-Rollenspiel-fuer-Geduldige-1128449/
13.07.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/07/261BF674-F01D-896D-F32704D1FDB46A63_b2teaser_169.jpg
divinity original sin,rollenspiel,daedalic
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2014/7/58711_sd.mp4