Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Guru4GPU Software-Overclocker(in)
        Ich warte einfach immer 2-3 Monate wenn ich mir ein neues Spiel zulegen will, das hat dann den Vorteil dass man 1. mit weniger/keinen Bugs und Problemen zu kämpfen hat und 2. Weniger seines hart ersparten Geldes ausgibt
      • Von FortuneHunter BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von RavionHD
        Klar, aber alle Konsolen als eine Plattform zu sehen ist schlichtweg falsch, das sehen Publisher so auch nicht, merkst Du unter anderem wenn sie Umsatzberichte veröffentlichen und jede Plattform einzeln beurteilen.
        Wenn Plattform XY nicht mehr rentabel ist, wird für diese nicht mehr entwickelt.

        Der Durchschnittsverkaufspreis mag auf den Konsolen zwar höher sein, bedenke aber dass ein großer Teil davon als Lizenzkosten direkt an Sony bzw Microsoft gehen und die Entwickler davon nichts sehen.
        Und bedenke Du, dass bei den meisten PC-Titeln inzwischen viel zu viele User auf "graue" Keyshops oder Sales setzen wenn sie ein Spiel kaufen.

        Hier beißt sich die Maus selber in den Schwanz ... Es wird pro PC-Game weniger Umsatz generiert, als die Konsolengames ohne Lizenzgebühren generieren. Witcher 3 mag hier eine Ausnahme sein, aber bei den meisten Crossplatform-Games ist es inzwischen die Regel.
        Gleichzeitig ist der PC-Gamer aber der anspruchsvollste Gamer von allen.
        Wären die Spiele von der Grafik her (ich meine nicht die Performance sondern nur die Details) "nur" auf Konsolenniveau, dann würden alle Zetter und Mordio schreien.

        Wenn es nach den reinen Durchschnitts-Einnahmen pro Spiel gehen würde, müssten wir die schlechtesten Versionen bekommen.
        Jetzt dürft ihr mal raten, warum immer weniger Mühe in die Qualitätskontrolle auf den PC gesteckt wird.
        Die Erstkäufer (Preorder oder nicht) dürfen dann immer die Qualitätskontrolle für den Rest der Bande machen ... So spart man Kosten.

        Nach dem die "Ergebnisse" vorliegen wird bisher auch immer vernünftig nachgepatched. Arkham Knight, Homeworld Revolution und auch andere "Katastrophen" sind inzwischen in einem passablen Zustand.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Klar, aber alle Konsolen als eine Plattform zu sehen ist schlichtweg falsch, das sehen Publisher so auch nicht, merkst Du unter anderem wenn sie Umsatzberichte veröffentlichen und jede Plattform einzeln beurteilen.
        Wenn Plattform XY nicht mehr rentabel ist, wird für diese nicht mehr entwickelt.

        Der Durchschnittsverkaufspreis mag auf den Konsolen zwar höher sein, bedenke aber dass ein großer Teil davon als Lizenzkosten direkt an Sony bzw Microsoft gehen und die Entwickler davon nichts sehen.
      • Von Karotte81 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von RavionHD
        Vollkommen richtig.
        Finanzierbar ja, aber genug Geld welches nötig ist um ein neues Projekt ala Cyberpunk 2077 zu finanzieren?
        Vermutlich nicht.
        Publisher sehen Konsolen aber nicht als Ganzes, sondern jede Plattform einzeln.
        Wäre die Plattform Xbox nicht rentabel würd eman morgen vermutlich nicht mehr dafür entwickeln, so wie beispielsweise für die Nintendo Plattformen.

        Bitte Post #48 von mir lesen.
        Und dann? Demnächst bitte verlinken, ich bin schließlich bei eurer Diskussion nicht von Anfang an dabei gewesen, da es mir hier eigentlich um Dishonored ging ^^

        Du darfst übrigens dreimal raten, womit CDProject am meisten Geld macht...mit den Day One Vollpreis Käufern. Das der PC, wo Witcher übrigens "herkommt" auf lange Sicht dank der ganzen Sales aufholt, ist nicht unerwartet. Davon ab bleibt der Fakt, dass keiner von euch Witcher 3 je so hätte spielen könne, wenn es keine Konsolen geben würde, und das war doch der Hauptgrund meines Postings, das andere habe ich nur beigefügt weil ich diese Statistik bzw 70/30 auch mal iwo gelesen habe. Und dein Beitrag sagt auch trotzdem aus, dass die Konsolen für mehr verkaufte Einheiten gesorgt haben u ich denke, der Durchschnittsverkaufspreis ist höher auf den Konsolen. Wen interessiert das überhaupt ob das nun 70/30, 60/40 oder 50/50 sind?

        Und sicher hätte man im nachhinein(!!!) vllt auch alles so refinanzieren können, mit Gewinn. Aber nachher ist man wohl immer schlauer, gell? Fakt ist doch, sie haben eine gewisse Absatzmenge für beide Märkte kalkuliert und daraufhin u.a. auch das Budget eingeplant. Dazu kommen Vorbesteller, wo man ab Punkt x auch sagen kann, okay, wir werden genug Geld hahen, wir verpassen dem Spiel noch mehr Feinschliff und warten mit dem Release.

        Das sich Witcher 10 Millionen mal verkauft, hat man wohl so nicht einkalkuliert und nur am PC hätte man das auch nicht erreicht. Aber wie gesagt, so superwichtig ist das doch nicht. Hauptsache Cyberpunk wird genau so geil und noch etwas besser
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von lunaticx

        @RavionHD
        Alles klar. Vielen Dank für die Zahlen. Auch wenn die absoluten Zahlen "geglaskugelt" sind, schafft es der Konsolenverkauf (ich sehe das als ganzes) vor dem PC zu bleiben.
        Klar hätte sich Witcher alleine mit dem Verkauf auf PC (möglicherweise) refinanziert.
        Da du aber, um weitere Forschung und Entwicklung voranzutreiben, einen möglichst großen Gewinn erzielen willst, musst du den Konsolenmarkt mitnehmen.
        Vollkommen richtig.
        Finanzierbar ja, aber genug Geld welches nötig ist um ein neues Projekt ala Cyberpunk 2077 zu finanzieren?
        Vermutlich nicht.
        Publisher sehen Konsolen aber nicht als Ganzes, sondern jede Plattform einzeln.
        Wäre die Plattform Xbox nicht rentabel würd eman morgen vermutlich nicht mehr dafür entwickeln, so wie beispielsweise für die Nintendo Plattformen.

        Zitat von Karotte81
        Hat CD Projekt nicht selber schon gesagt das Witcher 3 so in der Form ohne Konsolen nie möglich gewesen wäre?

        Hier: The Witcher 3: CD Projekt uber PC vs. Konsolen und Enhanced Edition

        Es ist kein Bonus, den man gerne mitnimmt, es ist ein Muss! Zumal die Gewinnmarge an den Konsolen garantiert hoeher sind, da die Spiele dort i. d. r. etwas mehr kosten.

        Ausserdem:
        The Witcher 3 - 70 Prozent der verkauften Exemplare fur Konsolen - GameStar
        Bitte Post #48 von mir lesen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1212964
Dishonored 2
Dishonored 2: Steam-Vorbesteller werten wegen PC-Problemen nur "ausgeglichen" [Update]
Das neue Dishonored 2 kann von den Vorbestellern bereits gespielt werden und bei Steam zeigt sich, dass das an sich sehr gute Spiel auf dem PC einige Leistungsprobleme hat und auf manchen Rechnern überhaupt nicht startet. Aus diesem Grund erreicht die aktuelle Bewertung bei Steam auch nur die Stufe "ausgeglichen".
http://www.pcgameshardware.de/Dishonored-2-Spiel-54640/News/Steam-Vorbesteller-wegen-PC-Problemen-ausgeglichen-1212964/
10.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/Dishonored2-PC-Screenshot-Demo-04-pc-games_b2teaser_169.jpg
dishonored,bethesda
news