Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Blende8 Komplett-PC-Käufer(in)
        Ich habe zwei 32 GB Karten für meine D800 und kam eigentlich noch nie in die Situation dass ich die zweite mal gebraucht hätte. Aber irgendwie ist es ein beruhigendes Gefühl sie zu haben

        Gruss aus N-Jessheim

        Blende8
      • Von TurricanVeteran BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von fotoman
        Auf so eine 64 GB Karte passen vieleicht 1600 Raws (40 MB pro Raw). Was für den Urlaubsknipser vermutlich ausreicht, ist für andere viel zu weing.
        Also ich bekomme auf 64 GB nicht ganz 1400 bilder und ich muß aus meiner sicht sagen, das das für ein rallye-event in über 98% der fälle ausreichend ist. Allerdings überlege ich vorm knipsen, ob das was werden könnte und schaue in pausen auch schonmal durch, um unscharfes oder offensichtlichen müll gleich wieder zu löschen. Von daher hab ich in den letzten 3 jahren auch nur einmal mehr bilder produziert und das war in teterow. (ca. 1800 bilder)
        Dazu spielt ja auch die akku-problematik, so wie ich es bis jetzt mitbekommen habe gerade bei canon, eine nicht unerhebliche rolle. Man bekommt pro akku-ladung schließlich nicht zwangsläufig bis zu 2500 bilder heraus. (mit meiner K-30 schon geschafft, da ich quasi nur im serienbild-modus fotografiere)
        Zitat
        Mir war schon öfters die 256 GB SSD im Laptop als Backup für die Bilder eines verlängerten Wochenendtrips zu klein.
        So lange kann das wochenende bei mir garnicht sein um das ich 256 GB voll bekomme. Muß ja noch arbeiten.
        Zitat
        1TB muss es derzeit zwar nicht sein, aber wenn diese Kapazitäten mal vergleichsweise günstig und schnell werden, warum nicht. Da muss man nicht für jede Anwendung einen eigenen Speicherstick/Karte kaufen. 1-2 große Karten, die man zusammen mit einem passenden Adapter auch als USB-Stick nutzt.
        Das wäre mir zu riskant. Da ist mit dem ausfall einer karte einfach zuviel weg oder man ist ständig damit beschäftigt, die kopie davon aktuell zu halten.
        Zitat
        So lange Speicher in Mobilgeräten mit Goldpreisen zu bezahlen ist, sind große Speicherkarten (allerdings meist eher MicroSDXC-Karten) immer noch der günstigste Weg, um z.B. mobil auf kleinem Raum Backups seiner Daten zu halten. Oder um mal ein paar Filme auf die Reise mitzunehmen.
        Gut, bei mobil-geräten kann ich nicht mitreden. Ich gehöre einfach nicht zu der fraktion, die ständig ihr smartphone mit app`s und irgendwelchen daten, die man vieleicht mal irgendwann evt. benötigen könnte, zu müllt und sich dann wundert, das dem drecks ding mal wieder der speicher aus geht und es sau-mäßig langsam wird.
      • Von MATRIX KILLER Kokü-Junkie (m/w)
        Jetzt weiß ich was ich mir zu Weihnachten wünsche
      • Von fotoman Freizeitschrauber(in)
        Zitat von TurricanVeteran
        In bezug auf was? Bei digital-kameras und camcordern sind 64GB, meiner meinung nach, immer noch mehr als ausreichend
        Finde ich nicht. Selbst für Fotos ist das schon knapp, und 4K-Videos möchte ich darauf nicht ernsthaft drehen müssen. Die Pana GH4 speichet mit 100 MBit/s, also 750MB/Min. Macht also gut 60 Minuten auf einer 64 GB Karte (Rohmaterial).

        Aber gut, ich habe auch schon zu DV-Zeiten eher 4-6 Stunden Film am Wochenende gedreht wie nur 10 Minuten. Nicht jeder fotografeirt oder filmt nur seine Familie.

        Auf so eine 64 GB Karte passen vieleicht 1600 Raws (40 MB pro Raw). Was für den Urlaubsknipser vermutlich ausreicht, ist für andere viel zu weing. Mir war schon öfters die 256 GB SSD im Laptop als Backup für die Bilder eines verlängerten Wochenendtrips zu klein.

        1TB muss es derzeit zwar nicht sein, aber wenn diese Kapazitäten mal vergleichsweise günstig und schnell werden, warum nicht. Da muss man nicht für jede Anwendung einen eigenen Speicherstick/Karte kaufen. 1-2 große Karten, die man zusammen mit einem passenden Adapter auch als USB-Stick nutzt.

        Zitat von TurricanVeteran
        und um mal daten schnell von A nach B zu schaffen eigentlich auch.
        Stimmt, Kopien größere Daten oder VMs überträgt man anders zwischen Systemen, die keine Netzwerkverbindung haben.

        Zitat von TurricanVeteran
        Zum aufbewahren von daten sind die karten ja eher ungeeignet.
        So lange Speicher in Mobilgeräten mit Goldpreisen zu bezahlen ist, sind große Speicherkarten (allerdings meist eher MicroSDXC-Karten) immer noch der günstigste Weg, um z.B. mobil auf kleinem Raum Backups seiner Daten zu halten. Oder um mal ein paar Filme auf die Reise mitzunehmen.
      • Von Zeus18 Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von TurricanVeteran
        In bezug auf was? Bei digital-kameras und camcordern sind 64GB, meiner meinung nach, immer noch mehr als ausreichend und um mal daten schnell von A nach B zu schaffen eigentlich auch. Zum aufbewahren von daten sind die karten ja eher ungeeignet.
        Nun in Bezug auf Fotos und Videos. Videos bei einer Länge von ca. 10 Minunten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1208360
Digitalkamera
Photokina: Western Digital zeigt Rekordhalter Sandisk Extreme Pro 1TB
Western Digital hat auf der Photokina eine SD-Karte mit einem Terabyte Fassungsvermögen gezeigt. Die Sandisk Extreme Pro ist noch ein Prototyp. Wann die Karte auf den Markt kommt und was sie kostet, lässt Western Digital offen. Der Preis dürfte sich aber gewaschen haben, wenn man die Preise der 512er-Modelle heranzieht.
http://www.pcgameshardware.de/Digitalkamera-Hardware-255530/News/Western-Digital-zeigt-Rekordhalter-Sandisk-Extreme-Pro-1TB-1208360/
20.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/SanDisk-1TB-SD-card-prototype-pcgh_b2teaser_169.jpg
news