Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Placebo BIOS-Overclocker(in)
        Es gibt schon Algorithmen, die auf riesige Datenbanken zurückgreifen und passende Bilder suchen, um dann die Bildstrukuren zum Hochskalierten Bild hinzuzufügen. Die Billigvariante nutzt z.B. Bethesda für die Skyrim Special Edition oder Rage (PC-Version), indem sie die Texturen hochskalieren und danach einfaches Rauschen hinzufügen. Auch das schafft ein bisschen den Eindruck von Detail, ist aber alles andere als optimal.
      • Von TurricanVeteran BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von totovo
        Sollte der Algorythmus allerdings tatsächlich lernfähig sein und so Inhalte zuverlässiger "erraten" können, wäre ich beeindruckt. Die Bilder die da gezeigt werden bekomme ich auch mit PS hin!
        Also wo nix ist, kann auch der beste algorythmus nichts her zaubern.
        Bei mir wandert jedes bild durch eine bikubische filterung. Die verbessert, selbst wenn man das bild vergrößert, relativ gut und kostet kaum rechenleistung. Sowas sollte sogar ein smartphone in einer annehmbaren zeit berechnet bekommen.
      • Von scorplord PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von totovo
        Also in Echtzeit auf Smartphones ist natürlich klasse, aber ich rechne für die Auswertung von mikroskopischen Bildern, gerade wenn wir die von Forschungsgruppen aus Osteuropa bekommen, diese schon seit Jahren mit Photoshop hoch. Und da erziele ich deutlich bessere Ergebnisse.
        Will sagen, nett, dass das ganze jetzt auf dem Smartphone funktioniert, aber die Algorythmen und die Rechenleistung dafür hat jeder halbwegs akzeptable laborrechner bei uns.
        Sollte der Algorythmus allerdings tatsächlich lernfähig sein und so Inhalte zuverlässiger "erraten" können, wäre ich beeindruckt. Die Bilder die da gezeigt werden bekomme ich auch mit PS hin!
        Das das schon länger geht ist klar aber hier geht es um die tagtäglich Anwendung mit deutlich weniger Rechenleistung als bisher nötig. Im Idealfall mobil auf Smartphones.
      • Von totovo Software-Overclocker(in)
        Also in Echtzeit auf Smartphones ist natürlich klasse, aber ich rechne für die Auswertung von mikroskopischen Bildern, gerade wenn wir die von Forschungsgruppen aus Osteuropa bekommen, diese schon seit Jahren mit Photoshop hoch. Und da erziele ich deutlich bessere Ergebnisse.
        Will sagen, nett, dass das ganze jetzt auf dem Smartphone funktioniert, aber die Algorythmen und die Rechenleistung dafür hat jeder halbwegs akzeptable laborrechner bei uns.
        Sollte der Algorythmus allerdings tatsächlich lernfähig sein und so Inhalte zuverlässiger "erraten" können, wäre ich beeindruckt. Die Bilder die da gezeigt werden bekomme ich auch mit PS hin!
      • Von Sparanus Software-Overclocker(in)
        Zitat von twack3r
        AFAIK wird die Berechnung nicht lokal ausgeführt, analog zu Siri bzw Ok Google.
        Nein,
        das ist falsch. Google kann es zwar so amchen, aber das ist nicht der Sinn der Sache.

        Btw
        Und wo bekommt man das jetzt her?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1213387
Digitalkamera
Technik: Google RAISR vergrößert Bilder in Echtzeit, ohne zu pixeln
Google RAISR kann in Echtzeit Bilder auf einem Smartphone vergrößern, ohne zu pixeln, oder niedrigaufgelöste Bilder in eine höhere Auflösung konvertieren, ohne dass am Ende nur noch Pixelbrei übrig bleibt. Die Ergebnisse sind durchaus beeindruckend - auch angesichts der aufgewendeten Zeit.
http://www.pcgameshardware.de/Digitalkamera-Hardware-255530/News/Google-RAISR-1213387/
15.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/11/Google-RAISR-1-pcgh_b2teaser_169.png
news